Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Dagobert, 29.12.2015 in Essen, Wohnzimmer - Bericht von Schuldenberg & Fö

Dagobert, 29.12.2015 in Essen (Wohnzimmerkonzert) - Drama in drei Akten

...zurück zum Bericht...
<== zurück (6 von 13) weiter ==>
Fö: Das ist echt faszinierend. Wie kann man über ein so ausgenudeltes Thema wie Liebe singen und trotzdem kein Stück klischeehaft, säuselig oder gar berechnend rüber kommen?
Schuldenberg: Das Publikum traute sich bei den ersten Liedern weder zu sprechen noch zu bewegen. Alle waren gebannt.  Dagobert setzte seine minimalistische doch perfekt einstudierte Köpersprache gekonnt ein. Hier war ein Profi am Werk. Hier passiert nichts aus Zufall. Der Höllenfürst persönlich hielt uns gefangen.
Fö: Ich brauche tatsächlich ein wenig, um auf die Situation klar zu kommen. Da singt ein blasser Typ in schwarzem Anzug über Töne vom iPod schwermütige Depri-Texte, während ich mit mehreren Gleichgesinnten in Pyjamas und Jogginghosen auf ner Matratze hocke. Buche ich mal unter "erlebt man nicht alle Tage".

<== zurück (6 von 13) weiter ==>


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz