Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Kapelle Petra, Schrottgrenze am 11.12.2004 inner Barracuda Bar in Kassel

Kapelle Petra, Schrottgrenze am 11.12.2004 in Kassel

So, Badi macht ma wieder n Konzert und dann auch noch mit so zwei Topbands wie Kapelle Petra und Schrottgrenze! Findet auch der Shi, aber der lähmt dann nen Tach vorher trotzdem rum von wegen krank und so. Pöh. Kommt aba doch mit, dafür die Swä nich...Shi fährt uns also und ich sinjaehnichderfitteste, erst um 8 im Bett gewesen aber irgendwie muss das Bier ja vernichtet werden
Nachdem uns Badi unsere Behausung für heute gezeigt hat (son Zimmer direkt über der Bar, natürlich ohne Strom und ohne Heizung) und Lea und Robbü mit Julie, Jo und Kevin angetanzt sind, fangen dann auch irgendwann Kapelle Petra an zu spielen
die kommen richtig gut an hier, da singen sogar so einige mit und alle brav am feiern, so gehört sich das und macht auch richtig Spaß
Natürlich ham die Jungs auch wieder ihr Maskottchen Gazelle dabei. Wir stellen fest, dass der eigentlich wie der Schubbert is, nur ohne Saufen und ohne Ausziehn. Dafür gut aussehn.
n Geburtstachskind gibts heute auch wieder, Gazelle wird 17! Deshalb wird auch ganz spontan ein Geburtstagsständchen intoniert. Und die Schere als Musikinstrument darf auch nich fehlen. Obwohl Schere ja glaubich wat anderes war
Das Publikum singt auch fleissig mit, kennen ja alle den Text, is ja einfach, zumindest im Refrain, "Heute ist Geburtstag, heute ist Geburtstag,..."
Auch ein absolutes Muss auf jeder Geburtstagsfeier: Das Hosenschlitzsolo! Sehr schön. und wir fragen uns ob dat originool is oder eingespielt. So wie auch sonst soviel vom Band kommt. is aber auch egal irgendwie.
Gazelle vertreibt sich seine Zeit heute mit dem Lesen von Frauenzeitschriften, passenderweise liest er sogar die petra. lustig.
Natürlich is auch die Akustikgitarre wieder dabei, also son Schaumstoffholzdingsimitat auffe E-Gitarre gesteckt, sieht super aus und klingt auch super. Der Knaller auf nem Kapelle-Petra-Konzert is ja auch der Elfriede-Song, den kann nämlich jeder mitsingen. "Alles verspielt, hunderttausend Mark weg, Elfriede, ich war spielsüchtig spielsüchtig..." oder so ähnlich. Ja Elfriede zahlt noch in Mark
und ein kleines Gitarrensolo präsentiert uns der Kapellmeister heute, dafür wird er auch brav von Gazelle getätschelt, jut gemacht
Heute habbich die Perücke vom Kapellmeister übrigens garnich gesehn, muss wohl gleich am Anfang verschwunden sein wir kamen ja erst 10 Sekunden zu spät rein. ja. is ja wurst.
Ich hab die Fotos mal wem gezeigt und er fragt ernsthaft ob das Instrument da denn auch wirklich funktionert. Ja klar, isn Dudelsack, sieht man doch! Kann jeder zuhause ausprobiern, einfach den Stecker vom Staubsauger innen Mund nehmen
Der Oppa steht auch wieder aufm Berg und spielt sein Solo. Diesmal hatter aber dieset Plastikgedöns nich mehr um was so schön geweht hat, dabei hängt das doch da hinter ihm anner Wand, komisch
So, zum Schluss gibts dann noch den Immerbereit-Song mit Gazelle anner Glockenmütze (bingbingbing), der kann halt mehr als nur dasitzen oder Dudelsack spielen, jaja!
Das war aber noch lang nich alles, weiter gehts mit der puren Petra-Show!
Die Band wird schließlich auch noch vorgestellt, Bassist Siepe macht dazu nen Kusselkopp quer über die Bühne, nich schlecht
vom Kapellmeister höchstpersönlich gibts dann nochn Gitarrensolo so hinterm Rücken, will gelernt sein sowat
Da muss Schlagzeuger Ficken Schmidt natürlich irgendwie mithalten, also gibts n Drumsolo aufm Rücken. Wow. Und das bei den Platzverhältnissen
So, gibt noch ne Zugabe, die Petras lassen sich nich lumpen, wissen ja was ihre Fans wollen und das Publikum is heute auch wirklich begeistert und ausgelassen und so
nochn kleines Gitarrensolo, dann wars das auch schon, geiles Konzert, Kapelle Petra muss man echt ma gesehn ham, gut fürs Zwerchfell!
Badi überredet uns auch noch irgendwie, doch ma nach unten zu gehn da sind noch so viele Brötchen die müssen weg. Sind aber nich. Nur noch eins. Isja egal, essenwa das halt weg und dann gleich wieder nach oben
so, SCHROTTGRENZE! ich weiß, ich seh die zu oft in letzter Zeit, aber wat soll man machen, macht halt Spaß und wenns mir nich mehr gefällt geh ich halt woanders hin. Wär doch gelacht.
so, relativ parallele Gitarrenhälse zeigen schommal wos heute langgeht, und die wehende Mähne von Timo setzt da noch son bisschen Rock drauf, kann ja eigentlich nix mehr schiefgehn. Nur der Pohn, der versteckt sich so da hinten inner Ecke, schlecht.
wehende Haare gibts auch auffer annern Seite der Bühne, hier sinds aber n paar mehr und das von nur einer Person, soll ersma wer nachmachen
Achja, noch garnich erwähnt: die Schrottgrenze-Jungs sind heute zu Fünft, weilse mal ausprobiern wollen wie das so aussieht wenn Alex sich ma nich hinterm Schlagzeug versteckt sondern da vorne rumhampeln darf, um mal so richtig die Sau rauszulassen. Jawoll.
Und der einzige dense für den Job als Schlagzeuger auftreiben konnten, war der Caddy, der hat ja eh nix zu tun und braucht auch nur ma eben ne Woche um das komplette Set zu können, isja nix dabei. Alex stellt ihn dem Publikum vor mit den Worten "haben wir uns von ner bekannten Band aus Köln ausgeliehen - Daily Terror!"
Und ich persönlich hätt ja gedacht das geht inne Hose wenn Alex alleine singt. So wie vorher wenn ma n Akustiksong war, seelenruhig hinterm Mikro und mit großen Kulleraugen. Is hier aber absolut nix von zu sehn, der springt wild rum und macht ne Riesenshow, echt ne Wonne da zuzuschaun
Vor der Bühne turnt die ganze Zeit Kicki rum, filmt das Ganze und freut sich dabei nen Ast ab. Aber sonen richtigen! Mit Blättern! Vonner hundertjährigen Eiche!
der Caddy macht seinen Job jedenfalls ziemlich gut, guckt zwar manchmal ein wenig konzentriert, aber sonst immer voll dabei, und da ich eh Laie und taub bin fallen mir auch keine Patzer auf. höhö.
Achja, und heiß isset heute! Besonders anscheinend auffer Bühne. Die ham ja gestern in Köln gespielt und Alex erzählt auch wat davon dasset da furchtbar heiß war aber Kassel würd das noch toppen.
Außerdem würd selbst der Caddy, der mit seiner Band ja schon überall war, die Hitze nich okay finden. Irgendwie so hatter das gesacht der Alex, tolle Ansage, ich find Hitze auch nich so ganz okay manchmal.
Ha! Ein echter Entertainer, und er hat soeben den Punkrockfinger entdeckt, na dann kann ja nix mehr schiefgehn
ja, schweissverklebte Haare, grimmiger Blick und viel Rock, da kann ja ECHT nix mehr schiefgehn
so, kurze Analyse, Sticks sind parallel, is schomma super, aber viel zu schief, wat soll dat? Der Blick is undefinierbar, irgendwie sucht Caddy wohl nen Vogel oder bewundert die schöne Deckendeko.
Die kamman hier sehn, die Deckendeko. So Bundeswehrtarnnetzartig und da liegen lauter Flyer drauf die fallen auch manchmal runter. Lustig. Naja, äh, hier Alex mit Schellenkranz, dazu hüpft er immer lustig auf einem Bein.
Analyse zweiter Teil. Sticks: parallel, relativ senkrecht. Blick: aggressiv, nach vorne gerichtet. Schon besser. gibtn dickes Plus.
Geht aber irgendwie trotzdem nix über diese Schweißhaarmähne. Stellt euch ma vor der Gitarrist würd sich ne Glatze schneiden. Schrottgrenze wärn nichmehr dieselben.
So, die andere Seite vonner Bühne, die sieht man ja von hier aus so schlecht, is auch grad ziemlich unspektakulär, naja, außer schweißige Haare.
n kleines Akustikset gibts auch, mit A7 und Führ mich heim, die bringt Alex nur mit LH's Gitarrenspiel. Caddy hat sich schomma das Shirt ausgezogen und ruht sich da hinten aus
der Herr Pohn kriegt nomma nen extra-Applaus, als er den Schellenkranz rausholt und ein wenig für die nötige Dynamik sorgt. Toll.
So, weiter gehts, diesmal bitte recht fröhlich gucken, dankeschööön!
und Alex schwitzt sich die Seele ausm Leib. Scheint ja warm zu sein. is ja nich okay sowas
Oh, kleiner Part ohne Sänger, da kamman doch gleich ma schön zur annern Bühnenhälfte rüberschaun, nett, Haltung und Blick schaffense alle super
super heisst aber nich perfekt. SO muss Rock aussehn! Dann klappts auch mitm Nachbarn, oder auch manchmal nich, kommt ja drauf an was der Nachbar so bevorzugt
Der Badi lässt sich auch nomma kurz sellba abfeiern und springt als Allererster heute mal aufs Publikum drauf. Jaja Badi du bist der Beste. Nette Boxershorts. Immerhin in blau und nich rosa.
So, das wars dann auch schon fast. Aber nur fast. Auf Wunsch vieler wird dann zum Schluss noch Vögel vonner neuen Scheibe gespielt -
UND natürlich darf der Überhit "Auf der chinesischen Mauer" nicht fehlen, danach kann man prima weitergääjjn und mit voller Energie und so, hohoho
Das mit dem weitergääjjn is in Kassel aber noch nich so verbreitet. Is nämlich irgendwie nix los nachm Konzert. Also müssenwa irgendwie uns selbst in Stimmung bringen indem alte Passfotos rausgekramt oder lustige Sachen gemalt werden. Spannend.
Die Kassler an sich, die sind nämlich extrem unfeierlich. Sieht man ja hier. Die Tanzfläche bebt, da is nur son Pärchen hinter den Bambusstäben un mehr nich, alle weggeflogen, wie die Vögel
Selbst Jo kann sich da nich mehr halten. Die Stimmung lädt ja geradezu dazu ein, sich ein wenig hängen zu lassen. Außer Badi hat ja noch nichma wer den Anstand, uns gebührend zu verabschieden, schließlich warn wir ja eigentlich die Geilsten heute
Der einzige der noch ein wenig Stimmung macht is dieser nette Herr dort, der sich mit der Lea unterhält. Nee, nich der Badi, der andere. Der erzählt dass wir was von Musik verstehn und er ja auch so gerne Eminem hört und wat für Schwingungen im Raum liegen, aber hauptsache wir ham ne positive Ausstrahlung. Joah...
Irgendwann is dann nu wirklich nix mehr los, also ab nach oben in unser kaltes Gemach. Da stand zwar anfangs mal n Heizlüfter rum, der hat aber eh nich viel gebracht weil irgendwer ständig die Tür offengelassen hat. Vielleicht ja derselbe der das Kondom da vergessen hat. Hm..joah...Heizlüfter is jedenfalls wech, Stromkabel hat auch irgendwer weggenommen
Mit annern Worten ziemlich kalt, also alle ab auffe Matratzen unter tausenden von Decken und Schlafsäcken, nur ich hüpf da mit meinem Bier und Robbüs ipod rum und hör Turbonegro.
Und die Lappen pennen alle. Außer Kevin, der is ja auch ne Partygranate, aber ohne Party keine Granate
nujo, irgendwann dann doch kurz hingelegt, is ja wirklich bombastisch kalt hier, buah
Die Hessenleute müssen dann irgendwann um 6 den Zug nehmen, nunja, tschööjj...
So dann sindse wech, wir können anständig pupen und zum Lohn wirds dann sogar wärmer. Noch wärmer isset allerdings draußen, müssenwa dann festellen alswa rausgehn. Hm. Ab nach Haus.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Kapelle Petra, Schrottgrenze
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz