Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Devil in Disguise am 15.05.2005 im Nord Essen

Devil in Disguise am 15.05.2005 in Essen

Nachdem ich den gestrigen Tag mit langweiligen Hiphoppern verbringen durfte, hab ich heut irgendwie nich recht Bock wat zu machen. Katja und Mark sind aber doch dafür, okay, checkenwa mal was so geht! Im Essener Nord is Punk'n'Roll-Konzert mit Devil in Disguise. Sacht mir als Bandname garnix aber sind ja nur 4 Euro und die Musikrichtung klingt schomma verlockend! Also ab innen Zuch und nach Essen. Aufm Weg durche Essener Fußgängerzone fällt Katja auf, dass man hier eigentlich wunderbar shoppen kann und bleibt folglich an jedem Schaufenster kleben. Watn Glück dass Sonntach is! Jo ab zum Nord, Maks und Konsorten sind auch da, wir holen uns noch lecker Stauder vom Kiosk und versuchen, Katjas Jägermeisterimitat runterzukriegen. Geht echt nur mit O-Saft dazu. Erbärmlich.
Howdy Partners! Is auch beachtlich voll da im Nord, Stammpublikum wohl, große breitschultrige Rocknroller und so. So. Devil in Disguise rocken die scheiße fett, soviel sei jetz schomma gesagt.
Der Maksimowski vom Kommando An die Waffen is auch am Start, macht auch Fotos und guckt wie immer. ha!
So, Blick zur Bühne! Devil in Disguise geben n richtig hartes Brett vor, richtig mit Kickass-Faktor, steilen Gitarren, krächzende Stimme und Cowboyhut! long live klischee
Sprechen tunse wohl deutsch und kommen wohl aus keine Ahnung. Lieder auf englisch, klingt ja sonst nich röck'n'röll genug. Die drei Männer inner Front immer ganz artig breitbeinig, posingtechnisch erste Sahne! Und der Drummer steht dem auch in nix nach, Zakkbummzack inne Fresse, laut und dreckig! Yeah!
Irgendwann holt der Sänger sone Mundharmonika raus. Country-Pünk'n'Röll at its best! und dann gibbet ne waschechte Ballade, richtig wat fürs Herz und mit ner Stimme wie ne n ganzer Kessel voller Steinkohle. Laut, geröhrt und melodiös!
Ziemlich am Ende gibbet dann sone Ansage mit hier Kinners macht ma Oberkörper frei, lassen sich die anwesenden Breitschulter-Röcknröller nich zweimal sagen, Überall Tattoos so weit das Auge reicht und ein schön brutaler Moshpit. Katja beschwert sich auch irgendwann weilse wohl angerempelt wird, der Typ meint nur ganz cool "Mädchen, wie süß" und stürzt sich wieder in die Meute.
Jo, dat wars eigentlich vom Konzert, ham auch relativ lang gespielt, Vorbands gabs nich aber Devil in Disguise kriegen von mir ne absolute Empfehlung, ausgesprochen an alle Freunde des gepflegten Kickass-Rocknroll-Punk-Dingens da draußen in da hood!
Danach is noch Punknroll-Disco mit irgendnem Pinsel. Natürlich auch mit viel Country und Rocknroll und so Zeux, gebenwa uns selbstverständlich auch! Draußen macht n Typ ne Sammelbestellung wer alles Bier vom Kiosk will, klasse Service! So, wir irgendwann nach Hause, kriegen auch locker nen Zug und Mark muss eh morgen arbeiten also tschööjj

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz