Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Altstadtfest Hattingen mit Spandau, Fire in the Attic, Frau Doktor am 01.07.2005 anner Bühne am ZOB

Altstadtfest mit Spandau, Fire in the Attic, Frau Doktor am 01.07.2005 in Hattingen

Die lieben netten Jungs von Spandau spielen mal wieder umme Ecke und nicht nur die, neenee, auch Frau Doktor geben sich die Ehre. Und das nich einfach nur so. Für lau nämlich! Für Nüsse quasi! Trotzdem nich leicht da Leute für zu finden weil regnet ja, ooooch das tut mir aber leid. Helena und Martin sind noch aufm Weg aus Braunschweig und wollen eventuell nachkommen, naja bleiben noch Hille und Katja. Also erstmal mit Hille zur Uni, da hamwa nur 3 Minuten zum Umsteigen und der Bus bleibt auch noch mitten auffer Straße stehen weil er bockt. Scheiße. Geht dann aber doch weiter, sind da, sofort rausrennen, zur S-Bahn und hoppla! Katja is noch nich da. Isse dann aber doch, aber unten. Also runterrennen und wat hörenwa da? S-Bahn hat Verspätung. Na toll. Irgendwann kommtse dann, den Anschlussbus in Bochum kriegenwa nich, aber immerhin fährt ne Straßenbahn nach Hattingen, die nehmenwa. Und in Hattingen die Bühne suchen. Da laufenwa natürlich direkt in die falsche Richtung. Da hörenwa hinter uns Gitarrenklänge. Hoppla. Also zurück!
Hingerannt und straight zur Bühne, die Gitarrenklänge hat der schlaue Fö natürlich sofort erkannt. Aber was geschieht mit dieser Welt wenn sie uns allen doch so egal ist, geht sie unter und wir nicht. Ja richtig, Spandau spielen und wir stelln uns artig vor die Bühne, sehr viel is noch nich los
Die Spandaujungs gucken auch mal so ab und zu von ihrem musikalischen Treiben hoch und reagieren alle anders als se mich sehen. Aber immer irgendwie nett. Charmant. Und so. Freut mich. Katja sagt man flirtet nich mit dem Gitarristen wenn er auffer Bühne steht.
Hille flirtet lieber mit dem wasser inner Hand hat, sieht jetz grad aus wie n Apfel, kann mich garnich erinnern dass irgendwer n Apfel dabei hatte. Könnte auchn Brötchen sein. Kann mich nich erinnern dass irgendwer n Brötchen dabei hatte.
Ja wir stehn weiter brav vor der Bühne, wippen mit und freuen uns dass Spandau spielen da haut mir plötzlich sone kräftige Hand ganz stark auffe linke Schulter. Verdammt hamse mich doch noch erwischt! Ich dreh mich um und es is nur der Phoney-14-Markus. Der sacht er hat sich schon gedacht dass ich hier auftauch und dass er mir gleich n Bier ausgibt. Find ich nett. Guter Mann.
So, ma Band gucken. Bodo hat immernoch dieselbe Hose an wie damals in Hagen, die wo hinten son Riesenloch is wo inner Hosentasche immer das Portemonnaie is, so richtig schön gammlig ausgefranst
Deniz wie immer mit viel Spielfreude am Schlachzeuch, wie auch sowieso die ganze Band, find ich immer wieder klasse wie gut drauf die auffer Bühne sind, so richtig Spaß innen Backen, paar Scherzkes und sowat halt. Hab ich nur nix von behalten weil is ja lange her. Axel sagt mal wieder wie sehr er Wochenenden mag und sowas halt, glaub ich jedenfalls.
Zwischendurch reißt Bernd ne Saite, da muss Axel die Pause erstmal füllen und singt irgendnen Gassenhauer, weiß nich mehr welchen, finden aber alle lustig und klatschen sogar. Bernd kriegt derweil ne Gitarre von ner annern Band da musser die Saite nich selber wechseln. Gabs das nich damals in Hagen auch schon?
Markus winkt mich irgendwann hoch ich soll doch mal da hinten rum laufen und von hier oben Fotos machen, so von wegen Professionalität und so. Ja, danke. Kannich immerhin Don Deniz beim Abrocken ablichten. Und wenn ich das Foto so sehe seh ich Deniz auch richtig vor mir wie er die Sticks da draufhaut, baff immer hoch inne Luft und baff nochmal drauf, baffschwingbaffschwingbaff, macht richtig Spaß da zuzuschaun
Bernd hat inzwischen seine eigene Gitarre wieder weil der Typ vonner annern Band freundlicherweise neue Saiten aufgezogen hat und die kriegt er mal so eben zwischen zwei Liedern gereicht. Axel merkt das aber erst n paar Songs später und sagt will Applaus für die neue alte Gitarre. Hm okay
Hille is heute auch mit moderner Kamera unterwegs, da is nämlich nochn Handy drin undn MP3-Player, alles nur vom Feinsten.
Wird ja mal langsam Zeit für seriösere Kommentare, och Gottchen. Ja Spandau halt, Hamburger Hafen-Emo halt, und das is auch schon das einzig negative an ihnen, dasse sich freiwillig diesen Emo-Stempel aufdrücken, sowat macht man doch nich! Gibt trotzdem viele Gefühle mit sonem schönen Landungsbrücken-Sehnsuchts-Flair und dazu eingängige Gitarrenmelodien und eine Band die das Wort Spielfreude neu erfindet.
Irgendwann bittet Axel das Publikum dann, doch etwas näher zu treten, machen wir natürlich gerne und einige Leute hinter uns auch. Teilweise gehn sogar Leute vor uns und gucken sich die Band an, vorher gingen vor uns nur Leute lang die an der Bühne vorbei wollten...
Diese drei mutigen Typen schaffens sogar bis direkt anne Bühne, freuen sich über die Schilder dass man die Bühne nich betreten soll und müssten sich mal die Hosen hochziehen.
So, Spandau Ende. Noch kurz Hallo sagen, herumschlendern, Markus erzählt mir nebenbei dass er das hier schon seit 6 Jahren veranstaltet und uns n paar Bier ausgibt. Und schon spielt die nächste Band: Fire in the Attic aus Bonn. Schon wieder Emo, aber diesmal mit mehr Core. Is ja nix für mich.
Wird trotzdem mit viel Herzblut vorgetragen und die anwesenden Kids freuts, die tanzen und pogen lustig rum. Musikalisch gesehen is das auch nix Schlechtes was uns hier serviert wird, halt so Emocore und damit kann ich ja allgemein wenig anfangen. Schreien und Heulen mit lauten Gitarren
Der Sänger springt dazu lustig die ganze Bühne rauf und runter, schreit in sein Mikrofon, singt auch mal, wenn nich grad der Gitarrist singt und feuert auch toll das Publikum an. Hm schaunwa uns nich bis zum Schluss an, erstmal gucken was sonst so los is.
Son bißchen umschauen...wir befinden uns grad aufm Hattinger Altstadtfest anner Bühne am ZOB, soviel steht schonmal fest. Gibt sogar Toiletten hier aber die kosten Geld (20 cent! WUCHER!), find ich absolut nich gut aber hängen auch genug Bullen rum da kamman nich ma eben annen Baum. Allerdings riecht das neben der Bühne schon beachtlich als ob da weniger Bullen rumlaufen würden
Katja hat Spandau nu auch schon zum zweiten Mal gesehen, fandse bestimmt gut und besser als beim ersten Mal. Allerdings willse nix trinken weil Toilette Geld kostet. Mein Bier was Markus gespendet hat nimmtse trotzdem, haha
Hille hat inzwischen seine üblichen zwei Bier getrunken und macht wirsche Aktionen. Habt ihr übrigens schon gemerkt dass er beim Frisör war? Sieht aus wie n junger Beatle der kleine. Also, wie die Autos, jedenfalls guckt er so
Auf das komische Publikum habbich ja schomma angespielt, Hille findet das auch nich toll weil da auch n Nazi rumlief und läuft zur Bullerei um mal zu fragen was die machen wenn da n Nazi rumläuft. Ne halbe Stunde später erlösen wir den Bullen vom Hille-Gespräch, is ja nich mit anzusehen
Und nu gehnwa noch fix inne Altstadt, ma schaun was da sonst so los is. Außerdem kann man da ne Kneipe suchen wo man umsonst pissen kann. Eigentlich auchn Kiosk wos billig Bier gibt aber das Argument verhindert Markus indem er mir nochn paar Bons inne Finger drückt. Egal, gehnwa trotzdem. Vom Bioladen wollnwa unbedingt n Foto mit uns davor, machenwa auch. Sieht man nur die Bioladenaufschrift nich aber man kann ja nich alles haben
Inner Stadt sind überall Stände aufgebaut, lauter Leute laufen rum, irgendwo läuft immer Musik und WC's kosten überall Geld. Aber trotzdem lustig hier, relativ viele Leute unterwegs dafür dass Hattingen son Dorf is. Und regnen tuts immer noch nich, tut immer nur so als würds gleich anfangen
Hille posiert noch kurz vorm Torkelkeller. Da warnwa pissen. Die Klos da drinne sind so eng dass da keiner am Waschbecken stehen darf wenn man die Tür öffnet. Aber Hauptsache umsonst, danke lieber Torkelkeller. Jo, danach dann aber zurück, aber flott!
Frau Doktor spielen nämlich schon als wir ankommen. Dabei hatt ich mir den Zeitplan doch anders aufgeschrieben, komisch...na macht ja nix, kommen ja noch relativ zum Anfang. Inzwischen isses beachtlich voll geworden hier und neben der üblichen Dorfjugend gibts auchn paar skabegeisterte junge Zuhörer
Ich wär gern mal einer von den alten Männern die in der Abendsonne sitzen. Mit diesem Ohrwurm musste ich den ganzen restlichen Abend verbringen, danke liebe Frau Doktor. A propos Frau Doktor ich dachte ja erst Hille hätte sich versprochen als er den Artikel "die" verwendete, aber er dachte wohl tatsächlich da würd ne Frau singen. Hm.
Dabei sollte man die Band hier doch kennen, so ziemlich die beste Skaband Deutschlands und der Meinung is sogar Hille, obwohl doch son Fan von Alpha Boy School. Yeah!
Üni am Gesang bringt auch mal ne Mundharmonika hervor und sorgt mit seinen tänzelnden Schritten und eleganten Bewegungen schomma für ne Stimmung die sonst ne ganze Band nich hinkriegt. Wahnsinn
Katja hat sich inner Altstadt n lecker Eis geholt und stößt erstmal mit Hille an. Der hat immernoch Flens. Wo er das nur immer herzaubert...
Gibt auchn paar neue Songs von Frau Doktor. Das sind nämlich die wo ich nich mitsingen kann. Hehe. Weiß aber nich ob die aufm Livealbum schon draufsind das habbich ja noch nich...will haben! Geile Liveband!
Und wir machen noch ein paar typische Fotos. Zum Beispiel von Katja und Fö, die schaffens eigentlich IMMER so zu gucken. Wunderschön.
Ach, habbich ja noch garnich erwähnt: aufmerksame Leser (also alle drei) ham vielleicht gemerkt dass ich wieder Fotos mache. Nee Kamera is immernoch kaputt aber hab ne neue, die is billiger und schlechter deshalb sind auch die Bilder nichmehr ganz so gut wie früher, aber teuer lohnt ja nich wenn ich die immer kaputtmache. Im Wettbüro kann man bestimmt Wetten abschließen wann diese hier kaputt is...
Zwischendurch gabs auch noch ne Situation die ich nich ganz verstanden hab, da hol ich mir Bier und Deniz zufällig auch und er zahlt nur mit Pfandbechern und ich zahl so und er hätt irgendwie mehr gekriegt und im Nachhinein frag ich mich ob ich daran beteiligt war. Aber dazu müsste ich besser aufpassen und besser in Mathe sein. Bin ja nur n armseeliger Statistiker...
Zurück zur Bühne, da gibts inzwischen ne Zugabe und Üni hat ganz Beatsteaks-Like n Gitarrenkoffer aufs Publikum geschmissen und setzt sich drauf. Klappt sogar! Nur hinstellen sollte er nich versuchen...er schaffts sogar sich auf der Box umzudrehen und dabei weiterzusingen, viel bewegen tun sich die Leute unter ihm aber nich weil sind eh n paar wenig da die ihn festhalten...der Rest macht Fotos mit Handykameras
Oder zieht ihm die Schuhe aus. Einen Schuh hamse schon und den zweiten Fuß hamse auch schon festgehalten, kanner grad noch zurückziehen. Dann geht er aber irgendwann zurück auffe Bühne. Und da fragt er auch irgendwann nach seinem Schuh und will dem Typen ne CD geben der ihm den Schuh wiedergibt, habbich dann aber nich weiter verfolgt
So, letzter Song, noch ne Zugabe gibts nich obwohl das Publikum frenetisch am Abfeiern is, zu recht natürlich! Wir laufen noch ein wenig rum weil is ja relativ früh, dann aber verabschieden weil ham noch was vor! Die Spandaujungs wollen noch Party machen und sind allesamt so besoffen wie 13 Elefanten, torkeln, lallen, lachen und lassen Bier fallen. Freun sich aber alle dasswa hier warn und verabschieden uns herzlich. Markus scheint da wohl eher nüchtern zu sein.
Jo, wir zur Bahn und da müssenwa erstmal ne Viertelstunde warten, na toll! Hättenwa ja gleich nochn bissel dableiben können...aber nochmal zurück lohnt sich nich. Hille holt seinen neuen Ghettoblaster raus (mit integriertem Handy und Digitalkamera), wir hören Filmriss und andere Sachen und irgendwann kommt die Bahn
Da kann man prima Kleinanzeigen studieren die auf Mülleimern geschrieben sind. Steht aber weder ne Chiffre noch ne Telefonnummer noch sonstwas dabei also hamwa mal wieder Pech gehabt. Hm Pech auch dasswa uns trennen müssen, weil Katja anner Uni aussteigt und noch auffe Ostenbergparty geht, während wir inner Stadt das Limericks ansteuern.
Dort befinden sich nämlich Helena und Martin! Die hams nich mehr nach Hattingen geschafft, machen aber trotzdem upp mitn paar weiteren munteren Gesellen. Und da kommenwa dazu! Da gibbet sonen Heineken-Eimer wie man ihn da sieht mit Eiswürfeln und 6 Flaschen Bier gefüllt sowie n Carlsberg-Shirt dazu. Da hatten die schon einen von also nehmenwa noch einen. Das Shirt darf man behalten, den Eimer nich. VERDAMMT!
Wir überlegen uns noch diverse Möglichkeiten, wie man den Eimer am besten hier rausschmuggelt, geht aber alles nich klar, ich hätt den sooo gern gehabt! Naja dafür son T-Shirt, immerhin
So, ab zum Nachtexpress, irgendwelche besoffenen Leute treffen und ich nehm Martin aufm Ticket mit. Ha! Am nächsten Morgen gehts früh raus, Rheinkultur Festival!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Spandau, Fire in the Attic, Frau Doktor
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz