Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Rheinkultur Festival 2005 in der Bonner Rheinaue am 02.07.2005

Rheinkultur Festival 02.07.2005 in Bonn

Rheinkultur war ja schon letztes Jahr n echtes Erlebnis, Ehrensache dass wir da auch diesmal dabei sein wollen! Helena und Martin kommen sogar extra aus Braunschweig angereist, das is mal Einsatz! Und ich zeige auch Einsatz indem ich die Taschen von Vicky und Janina mit mir rumschleppe, die hamse letztes Wochenende in Kikis Auto vergessen, mitsamt Handy und Haustürschlüssel von Vicky, puh, nu muss ich den Scheiss mit mir rumschleppen...Aber erstmal 3 Stunden Fahrt bis Bonn. Treffen um halb11 am Dortmunder Hbf, da ruft Katja an dass sie mit Anne und Freunden anner Reinoldikirche is und die jetzt laufen, wir sollen doch schommal Wochenendticket kaufen. Okay. Und sie schaffens doch tatsächlich noch bis zum Zug, los geht die muntere Fahrt mit ner stattlichen Truppe von 12 Leuten
Das erste Bier auf hat glaubich Helena (weilsejescheitis!). Oder sie hält grad mein Bier, das wolltese mir nich wiedergeben. Dafür hatses sich schön aufm Boden bequem gemacht, zwischen tausenden Taschen und Füßen, is nämlich für die Zeit schon beachtlich voll inner Bahn
Einige Leutchens hams sich auffer Treppe bequem gemacht. Und Bilder sagen mehr als tausend Worte.
In Düsseldorf treffenwa noch CATTi und Vroni und ab in die nächste Bahn. Diesmal ham wir auch n Platz auffer Treppe ergattert, einige ham sogar Sitzplätze gekriegt und wir erobern uns auch irgendwann welche, nachdem wir die annern Fahrgäste rausgeekelt haben. CATTi hat leckeren ACE-Drink dabei und den gönnen wir uns erstmal
In Bonn müssen wir dann nur noch mit der U-Bahn weiter Richtung Rheinaue, die Tür hält sogar direkt vor unser Nase also sind Sitzplätze schomma drin, sogar für CATTi, der macht es sich auf unsren Knien bequem
Hille is auch dabei, hatn Sitzplatz neben dem Fö und sieht auch ansonsten recht frisch aus
Am Eingang isses noch nich ganz so voll, kommenwa relativ schnell rein, aber auch erst nachdem wir unsere Getränke geleert oder versteckt haben. Erlaubt an Getränken sind nur Tetrapaks mit Wasser, sogar Saftdinger werden abgenommen, tolle Wurst. Ich verstecke meinen Wein zwischen Vickys und Janinas Tasche und werde nicht erwischt, muahaha! So dann aber los! Die Truppe is eh schon gespalten, aber the Movement legen los und die wolln wir ja sehn, also hin da
Is auch schon ziemlich voll hier, dafür dass grad mal 14uhr is...The Movement wie immer links und nach vorne treibend, spielen neue Songs und alte Hits, dafür gibts dann auch schon die ersten Stagediver.
Zwischendurch tauchen auch noch Stefan, Anja und Pebi auf und Anja hat inzwischen rausgefunden dass Hille nich mein Bruder is. Dafür stell ich ihr meine Schwester Katja vor. Aber das will Anja mir nu auch nich glauben, obwohl die Ohrläppchenprüfung positiv is. Also wirklich!
Das Wetter is heute naja. Graue Wölkchen und ab und zu etwas Regen...aber wenigstens nich allzu kalt. Und dafür echt schon beachtlich voll, warn im Endeffekt sogar mehr Leute da als letztes Jahr
Seit diesem Jahr macht die Rheinkultur auch mit beim Sounds For Nature-Programm, verpflichten sich also zu bestimmten Maßnahmen um die Natur zu schützen. Sehr löblich wie hier die Blumenwiese eingezäunt wird...Lustig fand ich allerdings das Notausgang-Schild, brennen Blumen etwa nicht? Oder is da irgendwo ein unterirdischer Tunnel?
Finanziert werden kann die Rheinkultur nur durch Getränke- und Essens-Verkauf, das führt dann zu Preisen von 2,50 fürn Becher Wasser. Und dazu, dass wir uns am Stand für indisches Essen entscheiden, uns ne Mahlzeit zu teilen. Durch drei Leute. Na dafür schmeckts
Aufm Weg durch die Massen kommen wir an einen Herrn vorbei, der unbedingt mal auf ein Foto sollte. Einfach weil er so aussieht wie er aussieht. Lasst das mal auf euch wirken!
Nächste Band auf unsrem Zeitplan: MONEYBROTHER! Endlich ma wieder schmachten! You wanna dance a little bit? Mein Wein wird spontan geöffnet und Katja und ich entschließen uns, auch mal ein wenig weiter nach vorne zu gehen. Aber nich zu weit. Immerhin weiter als die annern. Ha!
Moneybrother liefern mal wieder eine großartige und energiegeladene Show mit viel Spielfreude, Hit an Hit und das Publikum is ausm Häuschen. Yeah. Sehr sympathische Band und der Anders Wendin kann verdammt nochmal singen!
So, das wars dann erstmal mit Gefühlsemotionenliebesgeplänkelkram! Ab zur annern Bühne, da spielt als Kontrastprogramm SMOKE BLOW! Fand ich früher scheiße aber gute Musik wird immer siegen. Nebenbei will ich noch ganz stolz allen Leuten erzählen dass die doch im Vorprogramm der Misfits warn und André und ich doch letztens Jerry Only höchstpersönlich und ungeschminkt interviewt haben, wat sind wir doch für geile Typen
Jo, Smoke Blow hattich ja auch schon n paarmal gesehn und richtig gut find ichse eh erst seit letztem Mal, da hamse mit den Misfits gespielt. Toll wa? Ja Show wie immer, hoher Arschtrittfaktor, Auffe-Fresse-Proll-Sound, der Bassist stolziert lustig umher und die beiden Sänger turnen fleißig über die Bühne, ichsinderbejeistertste!
Katja is da noch ein wenig skeptisch, auch wenn ich nich aufhören kann ihr ständig zu erzählen wie toll Smoke Blow sind und wie scheiße ich die früher fand. Und ich belehre sie über die tolle Bühnenshow und dass das doch alles verdammter Rocknroll is
Trotz Stagediving-und-Crowdsurfing-Verbot gibbet natürlich spätestens hier einige Menschensurfer und Getragenwerder. Neben den obligatorischen Faust-in-die-Höhe-Haltern natürlich. Und den Mitgrölern. Alligator Rodeo Rodeo Rodeo!!! Gibt auchn paar neue Songs weil im August oder so solls ja n neues Album geben. Habenwill
Jo, dann stehnwa so da rum und wie bereits erwähnt schleppe ich die Taschen von Vicky und Janina mit mir rum, in der Hoffnung die tauchen da zufällig auf. Ja, und wer hoppelt da friedlich auf uns zu? Die Vicky! Is grad erst angekommen, hat sich gedacht "Mensch, wenn ich der Fö wär, wo wär ich dann", bahnt sich den Weg durch 145.000 Leutchens und läuft dann straight zum Fö. Lustig. Ja, Tasche kriegtse, die von Janina nimmtse mir aber nich ab, sone Scheiße. Mussich die weiter mit mir rumschleppen. Wär eh nich nötig, da is nämlich nur unwichtiges Krams drin. Pf.
So, Vicky haut wieder ab und wir machen uns aufm Weg Richtung grünes Bühnchen, da spieln gleich the BossHoss und zumindest ansehen wird man sich die ja mal können, ma schaun wie die sind. Wir werden aber aufgehalten, weil dazwischen irgendwo die blaue Bühne is und die Klänge findenwa garnich so schlecht! Nosliw spielt hier und ich dachte immer das wär son langweiliger Rapper, is aber doch ganz gut
viel Soul in der Stimme, Songs mit viel Gesellschafts- und Sozialkritik, etwas Politik is auch dabei und gedisst wird außer Fler und Bushido keiner. Ganz artig also. Ne anständige Band is auch dabei, Seeed wird gesampled und Nosliw kriegt noch unterstützung von Nachwuchssoulrapper Maxim und anderen Größen die ich als Rocknroller eh nich kenn. Nett!
N obligatorisches Foto von Katja und Fö gibbet natürlich auch, das Geschwisterpaar des Tages
So, irgendwann tauchen Anne und Johannes auf und mit ihnen machenwa uns aufn Weg zum grünen Bühnchen, da spielen the BossHoss inzwischen schon und es is nahezu unmöglich, sich da irgendwie nach vorne zu kämpfen. Später hieß es, mit 10.000 Leuten sei es vorm grünen Bühnchen noch nie so voll gewesen, glaub ich gerne. Die Bühne is auch eigentlich mehr für so Singer/Songwriter-Geschichten
the BossHoss is da ja ein wenig anders, da gibbet so Chartsülze in Country/Western-Manier serviert, vor allem dieses Hey Ya wurde ja überall rauf und runter gedudelt, ziemlich lustige Jungs und gute Stimmung, is uns aber dann doch zu voll
Den Fö zieht es selbstverständlich wieder zur roten Bühne, da spielen nämlich gleich TOMTE! Erstmal holt sich Katja aber am Crepes-Stand noch na wat denn wohl, Crepes natürlich
Und weiter durch 145.000 Menschen zur roten Bühne. Schon krass wie voll das hier is, voller als letztes Jahr, dabei is das Wetter doch eher bescheiden, öfter mal n kleiner Schauer, etwas Regen und so...Katja hat aber glücklicherweise ihren Schirm dabei. Toll.
So, Tomte! Ursprünglich sollte The (International) Noise Conspiracy spielen, mussten aber absagen und nun Tomte als Ersatz. Und ehrlich gesagt wärn mit T(I)NC lieber gewesen, auch wennse zu links sind. Tomte is zwar musikalisch ne GANZ andere Ecke, trotzdem ein absolutes Muss. Stehnwa da also rum, gucken Tomte und irgendwann guck ich neben mich, na hoppla, wer stehtn da, der Diddy und die Zarah! Tach! Zarah fragt wie ich Dredg fand, pf, als ob das so selbstverständlich wär dassich die gesehen hab...
Och joah, wie gesacht, son paar Schauer kommen zwischendurch. Wie hier. Jo, Tomte mal wieder souverän und Katja beichtet mir, dasse die inzwischen ja auch garnich mehr soo schlecht findet. Ich vermiss nur den Moritz, mit dem kamman so toll Texte mitgrölen. Aber das kann Diddy ja auch
Lustige Ansagen gibbet auch, zum Beispiel dasse grad von der Hochzeit von Simon oder so kommen oder dass er extra die Hochzeit hat sausen lassen oder so, habbich nich ganz verstanden und ach is ja egal. Toll fand ich auch Thees' Spruch "Ich hab aufgehört, Vegetarier zu sein, damit mehr Pferde getötet werden" weil er keine Pferde mag. Dafür Hunde. Ich würde töten wenn du stirbst singt Thees da, dabei wurd sein Hundi doch letztes Jahr überfahren, das gibt dem Song noch son bissel Pathetik und so
Jo, Hit an Hit, n paar neue Songs undn paar ältere auch, von einem neuen hattich sogar n Ohrwurm aber den habbich jetz nich mehr, schade, ich warte gespannt auf das neue Album. Zwischendurch nehm ich Katja auffe Schulter damitse auch mal was sieht und in dieser Position entdeckt mich niemand anderes als HORST. Jawoll, der Hurricane-Horst! der steht aber hinter der Absperrung und ich sach ihm er soll doch ma rüberkommen, machter aber nich. Pech.
So, Tomte zuende, wir treffen noch eben die annern am Merchstand und freuen uns das diese Matschlandschaft vorher mal Grünfläche war. Da gabs auch wohl im Nachhinein noch schlimme Vorwürfe an die Veranstalter weil die schöne Rheinaue so verunstaltet war. Hm.
Wieder zurück zur Bühne. BRECHEND voll! Und warum? Flogging Molly spielen als nächstes und da steht kein Bein mehr still. Wird für mich irre schwer, da durch die Menschenmassen zu gehn weil diese SCHEISS Tasche von Janina noch in meinem Bag is und den mussich erstmal durch die Menschen tragen. Puh. Und um Klein-Katja habbich Angst, die pogende Meute besteht ja aus so großen Menschen
Flogging Molly aber trotzdem ganz groß, auch wenn alles ziemlich ähnlich klingt. So Folkpunk inner Tradition von Dropkick Murphys und den Pogues, irische geprägte Punkmusik mit Akkordeon und Geige, sehr tanzbar und die Band hat auch verdammten Spaß. Politisch wird auch, schön brav George W. als Arsehole bezeichnet und dann "selfish man" gespielt
Weiter hinten ham auch ganz unterschiedliche Bevölkerungsschichten Spaß an Flogging Molly. Zum Beispiel das kleine Mädel hier, das sogar spontan ihre ersten Crowdsurfing-Versuche starten kann, getragen von Mama, Papa und freiwilligen Helfern. Süß.
So, wieder zurück quer durch die Menschenmassen, um noch ein wenig von Olli Schulz mitzukriegen, der is nämlich grad auffem grünen Bühnchen. N Schlückchen zu Trinken wär jetz nich schlecht aber da son Wasser mit 2,50 genauso teuer is wie Bier (Skandal!) flirtet Katja kurz mit nem Verkäufer vom Teestand und kriegt n Becher Wasser für umme. Nett.
Auf zum grünen Bühnchen, wie gesacht traditionell eher für Singer/Songwriter. So wie Olli Schulz und der Hund Marie! Gibt mal wieder viele schöne Hits und diverse neue Sachen und lustige Geschichten. Doch das letzte was dir jetzt noch hilft wär die Ankunft der Marsianer. Und dieses Land ist nicht für Rock'n'Roll gemacht. Dafür hat Olli den Rocknroll gelebt und erzählt von seinen Tagen als Metaller und Roadie. Und erwähnt ganz fröhlich, dass sich Sido doch mal ein paar Lyrics bei ihm abschauen könnte. Hauptsache der Rhyme is phätt!
Danach weiter zur blauen Bühne. Da spielt jetzt Farin Urlaub und sein Racing Team und der gute Farin hat sich auch grad ein wenig Olli Schulz angeschaut, sehr löblich. Dabei wurd er sogar angesprochen "Hey, du siehst gut aus...für dein Alter" oder so. Höhö. Naja Farin halt, mit Frauenband plus Chor und Männerbläsern, ganz lustig...aber so ganz begeistern kann mich Farin immer noch nich.
Begeistert sind dafür son paar Assis die direkt neben uns anfangen ganz brutal zu Pogen. Und das zu soner Popmusik, die sind wohl im falsche Film! Hm, eigentlich hättich noch gern ...and you will know us by the trail of dead auffer annern Bühne gesehn, aber wir bleiben bei FU. Nichmal zu Sido schaffenwas. Immerhin warn Johannes und Anne da und fandens großartig, "Ey alta Technik is voll krass scheiße altaa" oder so...
Punkt 12 is Schluss und es fängt an zu regnen. Hille hatte vorher geschrieben dasswa uns dann am Merchstand treffen, gehnwa also hin und er is nich da. Ruf ich ihn an und er is schon mit Helena und den annern am Bonner Hbf und hat angeblich ne weitere SMS geschrieben, die is aber noch nich da, also bei mir nich. Kommt dann später aber noch. Na Toll. Also noch CATTi und Vroni aufgesammelt und am Bungeestand mit Anne und ihren Leuten getroffen, da springen grad so zwei Typen nackich runter und versuchen dabei krampfhaft, sich nich zu berühren
Unsere dezimierte Nachhausefahr-Schar läuft erstmal ziellos irgendwelchen Menschen hinterher und landet dann anner Straßenbahn-Station, wo CATTi und Vroni auf die Bahn warten wollen und wir den grandiosen Plan aushecken, einfach in die andere Richtung bis eine Station nach Rheinaue zu fahrn und dann wieder zurück Richtung Bahnhof, weil dauert ja sonst ewig biswa inne Bahn kommen weil so voll. In dem Moment kommtn Nachtbus vorbei und wir laufen quer über die Straße und kriegen den sogar. Na das war ja einfach! Der Busfahrer is total nett und kriegt Applaus alswa ankommen
CATTi und Vroni kommen etwas später auch am Bahnhof an, wir kapern ne U-Bahn. CATTi kriegt n Liegeplatz, Katja nen halben Sitzplatz und sonst auch alles in Ordnung. Im Gang kippt ein großer Typ um (direkt auf Anne), wird rausgetragen und kriegt Wasser
Unsere lustige Fahrt führt uns erstmal nur bis Köln, aber dat kennich ja schon vom letzten Mal, da schockt mich ma garnix! Überfüllte Züge sind toll!
In Köln hamwa noch etwas Zeit und weil Katja noch nie hier war, zeig ich ihr den Kölner Dom. Etwas viel Baustelle aber sonst nett. Wir ham immernoch viel Zeit also schlag ich vor, dass ich ihr sogar noch den Rhein zeigen kann. Na los gehts.
Zwischendurch kommenwa an Riesen Blumenkübel mit frischer Humuserde vorbei und Katja kommt auf den Gedanken, dasse ihren Flaschenbaum ja noch umtopfen will, da is so Erde doch perfekt. Also kriegtse meine Brötchentüte und füllt sich was ab, sind ja nich zum Spaß hier! Jo und dann schaffenwas doch nich mehr zum Rhein, Johannes ruft an dass n Sonderzug eingesetzt wird.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz