Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Selfmade Millionaires, the Rules am 22.07.2005 im Nord in Essen

Selfmade Millionaires, the Rules am 22.07.2005 in Essen

die mächtige Konzertgruppe Kommando Andi Sassen hat mal wieder n leckeres Konzert klargemacht, diesmal mit den Selfmade Millionaires und the Rules! Line-Up top quasi! Ehrensache dass ich mal vorbeischau! Katja und Ulf kommen mit und alswa uns am Bahnhof treffen läuft uns zufällig noch der Westfalenhengst in die Arme! In Bochum wird unsere heitere Reisegruppe dann noch durch den schönsten Lehrer der Stadt komplettiert.
Am Bahnhof steht die Frage im Raum ob zu Fuß zum Nord oder mitter U-Bahn. Wat ne Frage, natürlich zu Fuß! Und da Essen ja bekanntlich die Einkaufsstadt is, kommt bei Matthes auch glatt Shoppinglaune auf und er ersteht eine wunderschöne Wanduhr innem Kramsladen und ein Bier innem Ökoshop. Biobier nennt sich das. "Bei uns beginnt das Reinheitsgebot schon beim Anbau"
Unser Weg führt uns weiter zum Nord, is aber außer Bands eh nich da, also schaunwa uns draußen die Stadt an, holen Bier vom Kiosk, machen upp und freuen uns über diese lustigen Platten die da aufm Boden sind und die so tolle Töne von sich geben wenn man drauftritt. Hille versucht sich prompt als Musiker, verbesserungswürdig.
Bühne frei für die Selfmade Millionaires! Man muss sie einfach lieben! Und mehr Alkohol trinken! Die sympathischen Mannen und Frauen aus Köln überzeugen auf ganzer Linie und richtig viel weiß ich von dem Auftritt nich mehr, nur dasset grottenschlecht war. Großes Tennis!
n kleinen Besetzungswechsel ham die Millionaires hinter sich: Sascha is jetz anner Gitarre! Dafür is der Achim weg und der Richard am Bass. Sonst alles beim Alten, Sascha post wie Hölle und sieht dabei auch noch gut aus. Aber ich glaub der Bass damals hing noch tiefer.
Frontfrau Vera macht ihren Job auch klasse, turnt rum und guckt manchmal komisch
die Hits werden natürlich alle gespielt, auch wennich die garnich so kenn. Aber hauptsache sie ham "nach Osten" gespielt. Und verdammte Zeit hau ab du Arsch. Rieesenhits!
et sexy Nathalje am Schlachzeug gibt auch wat her und lässt sich nich mit Handschlag begrüßen. und trommelt toll.
Dat Publikum is natürlich ausm Häuschen, gibt schließlich Hit nach Hit und unser Lieblingswestfale wäre nich unser Lieblingswestfalenhengst wenner nich immer fleißig mit Punkrockfinger inner Höhe die Tanzfläche beherrschen würde
Die Tanzfläche im Nord is übrigens schön klein, zumindest der Teil davon der vor der Bühne is. Also gemütlich und so. Ulf und ich schaffens trotzdem immer wieder, ganz nach vorne zu kommen, obwohl wir ständig rausrennen müssen um Bier oder wahlweise Jägermeister vom Kiosk zu holen. Bier natürlich in Dosenform als Paderborner!
ne kleine Reisegruppe aus Kölle is auch extra angereist: Frank hat sein Büschen vollgepackt mit so Gesocks was grad ma Zeit hatte. Quasi der Millionaires-Fanclub
Und dann wars das auch schon von den Selfmade Millionaires. Hille hat gesehen was er sehen wollte und haut ab Richtung Dortmund um da auf ne Goa-Party zu gehn, wir ziehens vor uns doch noch die andere Band anzuschaun, the Rules spielen gleich! Gute Gelegenheit um nochmal den Kiosk zu checken, die wollen für die Paderbornerdosen kein Dosenpfand geben also is meine Jacke bald voll von Dosen in der Hoffnung da woanners noch wat für zu kriegen, dann hab ich wieder Kleingeld und ich hole mir ein Putensteak!
the Rules als nächstes auf der Bühne! Röcknröll! Is auch deutlich voller geworden und die Jungs geben ne saftige Ladung Breitseite direkt inne Fresse. Kick Ass! Geiles Lineup ham der Maks und sein Pack aus Essen da zusammengestellt. Pack aus das Essen, ich hol mir jetz n Putensteak.
Ordentlich Posing gibbet natürlich auch, was wär sone Mukke ohne Posing! Wie geleckt! sagen mir jedenfalls die Fotos, von Auftritt selbst weiß ich kaum noch was
Aber kann mich erinnern dass ich die Rules richtig geil fand. Hab die ja schomma irgendwann im Vorprogramm vonnen Backyard Babies gesehn da fand ichse nich soo besonders, aber hier im kleinen Club rockt das wie Sau!
irgendwann zwischendurch beim Gespräch mit Ulf und dem Schubbert fällt die Idee, doch mal in die Altherrenkneipe vom letzten Mal zu gehen um n Gedeck zu fegen. Ich vergess die Idee sofort wieder, fällt mir erst wieder ein als Ulf anruft dass Schubbi und Jenny und Ulfi schon da sind, also hopp hinterher, Jedeck bestellt, gefegt. Weilwajescheitsind!
Is auch wirklich ne klasse Idee gewesen hier mit dem Gedeck fegen. Sollte zum Ritual werden, immer wenn Konzerte im Nord sind, fühlt man sich auch danach viel frischer!
Außerdem weiß ich von nun an vom Abend so gut wie nix mehr. Anscheinend sind wir nochmal zurückgegangen um weiter the Rules zu gucken, die rocken schätzungsweise weiter wie Hölle
Nachm Konzert wurde dann Scheiße gelabert und Leute zugelallt, ich mache Nathalje Komplimente und Ulf pöbelt rum, bis uns Katja dann schließlich genervt zum Bahnhof und inne Bahn schleift
in Dortmund wach ich auf und Katja is schon weg, Ulf nimmt seinen Zug und ich hab irgendwie noch Zeit, lauf ich also durche Stadt und hol mir n Baguette
aber weil ich immernoch Hunger hab hol ich mir n Döner. Und merk dass ich ja gar kein Geld mehr hab. Aber hey, für den Fö kein Problem, bin ja ne kreative Sau, also freunde ich mich schnell mit irgendwelchen Leuten die vom Land kommen und im Sound waren an und die zahlen mir meinen Döner. Dafür kriegense nen Einkaufswagenchip von mir.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

maks

04.03.2011 15:19
wat so´n klick auf die zufallsbilder doch für freude machen kann.
Bönx

04.03.2011 18:09
Großartig: aber weil ich immernoch Hunger hab hol ich mir n Döner. Und merk dass ich ja gar kein Geld mehr hab.



Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Selfmade Millionaires, The Rules
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz