Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Not Expected, the Clerks, Skasozial am 05.01.2006 im Zakk Düsseldorf

Not Expected, the Clerks, Skasozial am 05.01.2006 in Düsseldorf, Fotos von Fö und CATTi

Das neue Jahr beginnt ja schon klasse, mein Selbstexperiment wie-lange-halt-ichs-ohne-Bier-aus endete Neujahr um 19 Uhr, also kann ich das schomma vergessen. Geht das Jahr wohl los wie das letzte verlief, betrunken auf irgendwelche Konzerte. Erster Termin: Ska-Abend im Zakk zu Düsseldorf, Skasozial sind auch noch dabei, folglich lohnt sich das. Von hier will keiner mit, fahr ich aber trotzdem mit Auto zum CATTi, dann weiter zum Zakk und da stehnlassen und uppmachen. Direkt vorm Laden läuft uns Celle über den Weg, der freut sich riesig und wir dürfen auf die Gästeliste, super Sache, bleibt mehr Geld für Bier!
Heute is sone Veranstaltung zum soundsovielten Jahrestag der Revolution in Cuba, veranstaltet vonner SDAJ und anlässlich dessen gibbet vorne Cocktails für 2,50 die aber nich so richtig Geschmack entwickeln wollen, außerdem gibbet Sandwiches für billig Geld, das find ich super. Eröffnen tut den Abend ein Redner samt Dolmetscher und es gibt ne Rede über Cuba und Revolution und sowas halt mit viel Applaus.
Danach dann die erste Band: Not Expected aus Köln! Sind 6 junge Musikanten, ne Trötöse is auch dabei, und es gibt Ska, weil is ja n Skaabend heute. Kein reiner Ska, mehr Skapunk, manchmal Richtung Skatepunk, sehr melodiös, kann man sich ganz jut anhören!
CATTi und ich vertrieben uns die Zeit damit, uns gegenseitig fleißig Weizenbier auszugeben, da kann man so prollig mit dem Weizenglas rumstehn, also wenn sich wer gewundert hat wer die zwei Idioten mit dem Weizen warn, das warn dann wohl wir!
Jo, zurück zur Band, die hatten zwar die leidige Aufgabe als Vorband, meisterten das aber ganz gut. Soweit ich mich erinnern kann, viel weiß ich wirklich nich mehr
Danach war dann kurze Pause angesagt, was für uns hieß dasswa kurz zum BurgerKing rüberlatschen. Ein Zwischenstop war an soner Leiter die da rumstand, der zweite Zwischenstop dann am AK 47, da war zeitgleich n Punkkonzert und ein paar bekannte Gesellen standen da rum, die durften uns dann helfen unseren mitgebrachten Sauren August zu leeren.
Und wieder zurück, zweite Band sind the Clerks! Hätt ja eigentlich gedacht die sind Hauptband heute, aber die Aufgabe durften dann Skasozial übernehmen, fand ich gut! Aber okay schaunwa uns the Clerks an, des Öfteren mal von gehört aber nie gesehn...
die Musik is schon n Schuss ruhiger als bei Not Expected, dafür um Einiges professioneller - Skareggaerock mit ordentlich großer Band, dazu sehr tanzbare Songs und adretter Kleidungsstil, besonders die orangenen Plüschkrawatten hams mir angetan
Bei ner vierköpfigen Bläsersektion kann man doch nu wirklich nix sagen, das Publikum auch dementsprechend durchgehend am Tanzen, mir hats super gefallen! Schöne Songs, gerne wieder!
Als Zwischenpart gabs dann noch nen Gast auffer Bühne, der hat dem Ganzen dann noch etwas persönliche Note gegeben, mit Akkordeon und so, kam gut an. Ich glaub der war sogar Barfuß.
Also, super Band, muss man sich merken: the Clerks! Englische und deutsche Texte, charismatischer Sänger, nette Ansagen, tolle Songs! Grad eben fällt mir ein, dass eine von den Bands doch das Knight-Rider-Theme gecovert hat, puh, wenn ich jetzt noch wüsste welche, entweder Clerks oder Not Expected - so genau weiß ich die Details des Abends nu auch wieder nich
Egal, wird runtergespült, Zeit für Skasozial! Auch seit fast nem Jahr nich gesehn, wurd auch mal wieder Zeit, die werden von Mal zu Mal besser! Der Sound wird im Vergleich zu the Clerks wieder etwas schneller und rockiger, die Melodien aber bleiben, sehr schön.
Inzwischen is natürlich auch die Nat aufgetaucht, der heimliche Grund meines Hierseins! Trinkt aber nix, das tut mir widerum leid, nu muss sie den betrunkenen Fö ertragen. Aber der is ja auch lieb.
So, weiter Skasozial gucken! Die ham auch ne neue CD im Gepäck, delayed heißt se, hör ich grad und rockt wie Hölle! Die hat mir der Celle geschenkt damit ich dadrüber n Review schreibe, jetzt muss mir nurnoch was einfallen in welchem Rahmen das geschehen soll...jedenfalls super Scheibe und mit "Once Upon A Time" und "What She Said" zwei riesige Ohrwürmerhits drauf
Vorm Konzert berichtete Celle noch vom schlimmen Service, das Backstagebier is alle und sie kriegen nur noch Alt, und das als Kölner! Die Armen! Dafür fragt Celle nun auf der Bühne nach nem Cocktail und kriegt auch wenig später prompt welche geliefert, sehr schön! Das Publikum hat auch was abgekriegt, besonders begeistert warn alle von der Pulle Jägermeister, die irgendwann vonner Bühne gereicht wurde.
Da wird das eifrige Publikum auch gleich belohnt mit ner hübschen Gitarreneinlage mitten auffer Tanzfläche, super, yeah, Gitarre hoch!
So, Bandfoto. Sieht man aber die Sebi-Posaune kaum und Schlagzeuger Micha is auch leicht versteckt, na immerhin sindse alle drauf, isja auch ne Leistung, bin stolz auf mich.
Und natürlich die wichtigste Person: Saxophonistin Icka! Der Grund, weswegen immer so viele Zuschauer auf den Konzerten den Verstand verlieren und warum nach jedem Konzert Heiratsanträge im Gästebuch stehn. CATTi is auch hin und weg und kann sich garnich mehr lösen.
Hier tanzendes Publikum, kommt auch von Cattis Kamera. Dessen Hauptbeschäftigung war neben Icka-Fotografieren auch noch das Fotografieren des Mädels da links, die Arme...
Und da isser, der CATTi mit seiner süßen Kamera! Gibt sich heute schön professionell, da auffer Box sitzend und Fotos machend, klasse! Nu wollt ihr aber bestimmt auch wissen, was er da fotografiert hat wa?
Und da habtas, das Gegenfoto. Toll ne? Schön sowat, n Konzert aus zwei Perspektiven. CATTi will aber keinen Bericht mitschreiben, er meint ihm fällt nie was zu den Bands ein.
kenn ich das Problem, besonders wenns so viele Fotos sind und man dezimierte Erinnerung hat...naja wenden wir uns wieder Icka zu, von ihr wollte CATTi dann nachm Konzert die Handynummer, das resultierte dann darin dass sie ihm ihren Namen als J-A-C-K-E-L-I-N-E buchstabierte und die Nummer mit 0190 beginnend eintippte. Och.
Ja, Beinchen auffe Monitorbox, so gehört sich das - Erik bringt den Rock in die Band
Gibt auch sonst optisch genug zu sehen, wie hier den Celle beim wat-weiß-ich. Herrlich, schön Bewegung auffer Bühne!
So, noch ein Foto von Icka (rrrrr - habt ihr den Blick gesehn?) aus CATTis Anbeter-Perspektive, dann wars das auch vom Konzert und ich muss mir nich noch mehr einfallen lassen, höhö.
Oh, nochn Foto. Aus meiner Hinterherblick-Perspektive. Mit Saxophon hinterm Rücken, jawoll! Was Celle davor so treibt kann man nich so erkennen, aber Micha steht aufm Hocker. Hihi. Ja, Fazit vom Konzert: War super! Wirklich, von Mal zu Mal besser, nette Leute, geile Show, mitreißende Songs, so muss dat!
Nachm Konzert lungern wir dann noch ein wenig rum, dürfen Sachen tragen, zum geilen Konzert beglückwünschen und sowas halt! Icka entdeckt nochn Akkordeon, das wusst ich ja garnich mehr, schön dasset Fotos gibt...
Nach unseren erfolglosen Versuchen, die annern zu überreden, doch noch mit zum AK 47 zu kommen, machen wir uns dann halt alleine auf den Weg. CATTi entdeckt seine liebgewordene Leiter wieder und schleppt die mit sich rum, außerdem zertrümmert er noch irgendwas, wegen Jahrestag der Revolution und so, is klar ne
Wir ziehen also weiter durch die Straßen, das AK 47 hat schon zu, aber ich glaub wir warn da vorher nochma kurz drin, Catti sogar mit Leiter, man muss das n Bild sein, n Typ mit Leiter ummen Bauch geht inne Kneipe, hihi - stop, die Leiter wurd weggeschmissen weilwa noch inne Altstadt gefahren sind und gegen Schlittschuhe getauscht, keine Ahnung wo die herwaren
Und den Rest krieg ich erst Recht nich gebacken, wir waren wohl wirklich inner Altstadt und sind dann irgendwann zurück, ich glaub mit nem Ast vonnem Tannenbaum und soner Christbaumkugel, dann noch kurz zur Tanke gefahren um Cola zu kaufen.
Ja richtig, gefahren, damit wir Pernod trinken können mit Cola drinne. Wasn Abend.
Achja, irgendwann nachts klingelten die Bullen anner Tür, oder sie klopften weil die Klingel wohl kaputt warn, weil es wohl Beschwerden wegen lauter Musik gab - dabei ham wir doch nur Tagtraum gehört
Die kamen auch nochn zweites Mal, bestimmt weil CATTi meinte dass die Polizistin n geilen Arsch hatte hihi...ne gab wohl nochmal Beschwerden und als CATTi fragte von wem denn meinte der Bulle "Ich kann auch anders!" und wurde böse. Süß. Am nächsten Tag bin ich dann wieder nach Hause gefahren.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

©

16.02.2006 20:38
Der Trompetenmann von Not Expected kann ALLES!!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Not Expected, The Clerks, Skasozial
Location:
Zakk
Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation
Fichtenstraße 40
40233 Düsseldorf
www.zakk.de
...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz