Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Nothing in Common, Turbostaat am 13.04.06 im Musiktheater Piano, Dortmund

Nothing in Common, Turbostaat am 13.04.06 in Dortmund

Schlimmer Tag heute. Das Pannonia Allstars Ska Orchestra spielt in Gütersloh, wär ja eigentlich Pflichttermin, genauso wie Eläkeläiset in Essen, aber man soll ja irgendwie die lokale Szene unterstützen und was dieses lustige Klangstark oT da aufgetrieben hat muss ja sowieso sein: TURBOSTAAT! Im Musiktheater Piano, nie von gehört und wohl eher kulturell orientiert - naja, kamman sich ja ma anschauen! Im Vorfeld sagen alle aufgrund des wirklich viel zu hohen Preises von 10 Euro ab, nur Holdy kommt mit weil wir hams ja!
Also ab inne S-Bahn und nach Dortmund-Somborn. NIE von gehört! Auch mal was spannendes, neue Regionen von Dortmund erforschen! Wir sind früh da, könnte ja voll sein weil sind bestimmt die ganzen Beatsteaks-Fans da...aber geht dann doch klar. Also draussen unters Baugerüst stellen, Bier trinken und abwarten.
Drinnen dann aber dochn paar bekannte Gesichter - Jules, Johanna und Güni sind da, später treff ich noch auf Kathrin, nachm Konzert noch Dennis und ansonsten sieht das Publikum so aus als würden sie sonst nur Beatsteaks hören. Ja, Vorband. Ursprünglich sollte die World/Inferno Friendship Society spielen, was auch den hohen Eintrittspreis gerechtfertigt hätte, die ham die Tour aber gecancelt - im Internet stand dann irgendwo was von Brainbugs, woanders was von Fluid to Gas...
...und auf der Bühne standen dann wohl Nothing in Common! Wobei ich die ganze Zeit über dachte das wärn dann ja wohl Fluid to Gas und die deutlich besser fand als die Lieder von der Homepage, hm, am Merchandisestand gabs Sachen von Nothing in Common und als Güni beim Kauf eines Shirts ebendieser Band nachfragte, wer denn grad gespielt hat, wurde ihr gesagt, es seien Nothing in Common - okay, passt auch besser zur Musik!
Ja zur Musik jetz aber! Soviel Gelaber nur um Vorgruppengedöns, ich glaub mein Schwein pfeift! Ich werfe jetzt das Wort Emo in den Raum und während ich dies tue muss ich leicht aufstoßen. Aber grundsolide! Emopunkzeux, musikalisch top, gesangstechnisch halt das übliche Rumgeheule. Zwischendurch gabs Lieder, die warn richtige Knaller, Soundgewitter und so, bis dann der Gesang einsetzt, Emo halt, not my cup of tea.
Aber trotz Emo, Band war gut! Ham gerockt, dem Publikum hats gefallen und das is ja die Hauptsache! Hier mal n Foto von der Bühne, sehr stylisch, so mit Theatervorhang und Torbögen und sowas, absolut geile Location! Geil auch vor dem Konzert, da lief doch tatsächlich son Kellner rum und fragte was wir bestellen wollen. Bier 1.80, 0.3er aus Gläsern.
Dann Turbostaat! Endlich! Ich verlieb mich sofort in den Bassisten, wat ne geile Sau! Schnurrbart, Emoscheitel, Cramps-Shirt und n Halstuch (!), wo soweit ich das erkennen konnte Motorpsycho draufstand. Perfektes Styling, ich komm aus dem Staunen nich mehr raus! Wie schafft der Mann das so GEIL auszusehen?
Insgesamt beim Publikum kommt dann aber wohl der Sänger an, den kennense nämlich alle vom Fernsehen. Nee, ich kram jetz nich schon wieder die Beatsteaks-Lästerei raus. Also vergesst es! Der Sänger schreit schön seine kryptischen Texte, zappelt etwas rum, aber nich zuviel Hopserei sondern so galante Bewegungen im Takte der Musik.
Musik von Turbostaat kennt man ja, Punkrock irgendwie, und ewige Referenz wird wohl Oma Hans sein beziehungsweise die ganzen Schiffen-Jens-Rachut-Bands halt - und hier meine Meinung: Da darf der gute Jens noch sone Legende sein, Oma Hans hatten für mich nie den Kick nach vorne, den Turbostaat auf der Bühne entfalten. Oma Hans habbich gesehen um sie abzuhaken, Turbostaat aber machen Lust auf mehr! Jawoll!
Lieder gibbet ne schöne Auswahl, der Sänger kotzt sich die Seele ausm Leib, gibt ja erst zwei Alben - Flamingo und Schwan, und ich denk mal, da wurden auch die schönsten Lieder ausgewählt. Holdy schlägt vor dass das nächste Album Pelikan heißen soll! Soll aber bald ne Single (uhuhu) kommen, darum gibbet auch 2-3 neue Lieder, typischer Sound, Turbostaat ändern ihren Stil nich und das is auch verdammt nochmal gut so!
Ein Schlagzeugerfoto, weil ich da in letzter Zeit immer Wert drauf lege, Schlagzeuger werden ja eh zu wenig beachtet. Tja, ansonsten reicht mein Geld noch für genau 3 Bier, eins gibt Holdy mir noch aus und eins Kathrin damit bin ich glücklich, und wisst ihr warum mein Geld nur für 3 Bier reicht? Weil das hier verfickte 10 Euro kostet! Bah! Morgen spielen Turbostaat mit den mächtigen Düsenjäger in Bielefeld und ich vermute mal das kostet dann nur 5. Wucher!
Ja, der Eintrittspreis is auch der einzige Kritikpunkt den ich hier anzubringen habe, Konzert is super! Publikum is angetan, ich zähle genau 2 Iros, ne Turbojugend-Jacke läuft auch rum, was ich leicht witzig finde, wegen Turbo und so. Ansonsten gibt es tatsächlich Leute die mit Turbostaat-Shirt rumlaufen, wissen die denn nich dass sowas total tabu is?? Bah! Wir versuchen auch, Güni zu erklären, warum das so tabu is, aber is halt einfach so. Hm, immerhin nimmt se ihren Button ab.
Ich komm immernoch nich drüber weg dass die Location so geil is. Sollten öfter Konzerte sein hier, dann aber bitte in billiger! Und bessere Anbindung an die Stadt wär gut. Musiktheater Piano, der Name is schon so toll! Vornedran noch mit Kneipe und dann gibbet Kicker und Billiard soweit ich das gesehn hab und hinten dann ne Riesen Halle, super hier!
Posingtechnisch gibbet hier beim linken Gitarristen wohl am meisten zu sehn, aber zuviel Posing fänd ich bei Turbostaat eh übertrieben. Aber warum schaffen die das trotzdem, live so eine Energie rüberzubringen? Lieder klingen alle gleich, viel Bewegung auffer Bühne gibbet nich, Ansagen sind ganz nett - trotzdem ham Turbostaat das gewisse Etwas sachichma, rocken von Anfang bis Ende und definitiv nich das letzte Mal, dass ich die Band live seh! Ha!
Ja Kathrin wie gesacht auch da, strahlt wie eh und je und is total glücklich dass Turbostaat spielen. Findet den Eintrittspreis noch nichmal übertrieben. Aber sie hats ja, wie erwähnt gibtse mirn Bier aus und sowat rechne ich ja hoch an! Nur mit in Kamera gucken musse noch lernen.
Da nochmal Foto von hinten, schade dass ich sone miese Kamera hab, is nämlich echt n schönes Bild! Holdy meint er dachte immer ich hätte voll die Profikamera und war total verdutzt dass die so im Arsch is, kein Display und so. Aber für sowat laufen da noch zwei andere Typen rum, mit so fetten Kameras und machen fleißig Fotos. Keine Ahnung wo es die gibt.
Highlight dann am Schluss: Das Publikum darf die Bühne stürmen! Sehr geil, Stimmung olé! Einer kriegt noch ne Gitarre umgeschnallt, is damit gut am Posen und man könnte fast meinen die sei eingestöpselt. Sehr lustig, so leer vor der Bühne plötzlich.
Hier sieht man links Johanna und noch irgendwo Holdy. Johanna wollt eigentlich garnich auf die Bühne, drum stelltse sich so versteckomatikermaßen hinten inne Ecke und wippt leicht mit, hehe, da isse ja vor der Bühne mehr abgegangen.
A propos abgegangen: Der Papierhandtuchspender aufm Männerklo wurd abgerissen! Yeah! Pro mehr Punkkonzerte im Musiktheater Piano! Jawoll! Hm okay, als letztes Lied dann noch das von vielen geforderte "Cover vom Cover vom Cover" Frieda und die Bomben, ein Typ in Turbostaat-Shirt (buh!) singt fleißig mit. Wolln wir das? NA! NA!
Rückweg, keiner weiß wie wir zurückkommen, Kathrin und ihre Jungs sind wohl mit Auto, aber vorm Laden is ne Bushaltestelle. Ab nach Kley und von da die S-Bahn, schön zu wissen dass man hier noch einigermaßen zurückkommt! Ein verwirrter Typ läuft rum und labert alle Typen zu, zeigt sein rosa Handy und wir sind froh dass er an uns vorbeiläuft - bis Güni ihm ihr Handy zeigt, auwei. Achja, Jules isn piekfeiner Kerl und tut seine Füße nich aufn Sitz stellen.
Ab inne Stadt, die annern hauen ab gen irgendnen Stone Temple inner Rheinischen, keine Ahnung wo, Holdy und ich laufen zum Keller! Aufm Weg steht da son Pimmel rum, wenn man dagegenpisst kommt da Musik raus, voll geil! Ja gut, alles klar, noch Geld abheben und ab in'n Keller! Is nämlich inzwischen Karfreitag und Karfreitags is ja Tanzverbot, drum wollen die ab 0 Uhr nur noch drei-Fragezeichen-Hörspiele auflegen, geilgeil!
Aufm Weg kommen uns schon diverse Leute entgegen: "Geht nich in den Keller, da läuft nur Müll" - "Was spielen die denn?" - "drei Fragezeichen..." - "GEILGEIL, REIN DA!!!". Riesenschlange am Auslass, alle verlassen den Laden, der Türsteher warnt uns sogar noch dass nur Hörspiele laufen, yeah, nix wie rein! Kost nix, nur drei Euro Mindestverzehr! Hille is auch da und Britta und Tim und Tims Bruder und Simon und Mareike und wir erzählen jedem, dass Hille und Holdy Geschwister sind.
Naja, fleißig die drei ??? hören, dazu wird selbstverständlich getanzt weil wir so verflucht dagegen sind, Hille is voll wie tausend Russen, n Jägermeister noch und wir hauen ab.
Will grad in den NE steigen, da treff ich Hille wieder, der is eigentlich ne halbe Stunde vorher abgehauen, und der erzählt mir dass Helena und Itze dahinten sitzen! Geilomat, also verzichte ich auf den NE und fahr mit denen noch zu Helena
ja und da bin ich dann wohl eingepennt. Helena schickt mich irgendwann zur Bushaltestelle, da schwank ich irgendwie hin, lall und so, aber der Bus kommt nich! Ja is denn Feiertag oder was? Muss ich also nach Hause laufen, ächz, kein Bock, schleppschlepp, aber bin dann anscheinend doch hier angekommen, sonst hätt ich den Bericht nich schreiben können...

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

völker

15.04.2006 09:37
sehr lieb
Holdy

25.04.2006 01:26
Das komische Ding singt immer noch
hab ich grade überprüft

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Nothing in Common, Turbostaat
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz