Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Far From Finished, Less Than Jake, Dropkick Murphys am 26.04.2006 im E-Werk Köln

Far From Finished, Less Than Jake, Dropkick Murphys am 26.04.06 in Köln

Vierundzwanzig Euro und Fünfundzwanzig Cent. Scheiss Preis, aber die Qualität der Bands soll das wohl rechtfertigen - okay, los gehts! Im Vorfeld muss die Swä noch kurzfristig absagen, Ehrensache dass wir keinen finden der stattdessen mitwill, so is halt das Leben wa, also los! Shi fährt, Daniel packenwa auch noch ein! Gestern habbich im Getränkemarkt n Kasten Radler für lau gekriegt weil der abläuft, muss ich die ganze Zeit Radler trinken, EKELHAFT! Scheiße süß dat zeux, wie halten die Frauen das bloß immer aus!
Am E-Werk ankommen, versuchen noch die Karte zu verticken. Shi hat son süßes Schild gebastelt, "verkaufe Karte für 20 Euro". Uns laufen schon zig Leute entgegen die ihre Karten für 15(!) Euro loswerden wollen und keinen Käufer finden. Okay, also malt Shi da auch ne 15 hin. Irgendwer sacht ihm dann wenner eh verkauft kanner seine gleich mitverkaufen, der hat kein Bock mehr. Hat Shi also 2 Karten für 15 Euro. Nur halt keinen Käufer.
Merken: Wenn irgendwo wat los is, hin da und gucken ob die Idioten irgendwann ihre Karten verschenken! Und wenns nur für Scooter is! Jedenfalls werden draußen die Karten inzwischen verschenkt, keine Chance mehr nen Käufer zu finden und außerdem will ich rein, Far From Finished gucken! Kommen wie die Murphys aus Boston und gehen verdammt gut nach vorne
Also gehnwa auch nach vorne, da kannich Fotos machen, hähä. Ich dachte ja früher dat wär ne Emocore-Band weil doch alle Emobands nen Namen haben der aus drei Wörtern besteht - isset aber nich, astrein melodischer Streetpunk und verdammt geile Show, perfekter Aufheizer und das Publikum is auch begeistert.
Spielzeit ca. ne halbe Stunde, könnte ruhig mehr sein, aber quer durch alle Phasen ihres Schaffens, hähä, aber ich glaub die ham bisher eh nur ein Album draußen und das kann verdammt rocken. Der Sänger kündigt auch noch ne Split an mit ner Band deren Namen ich vergessen hab, davon gibts auch nochn Stück. Außerdem wird noch "Knowledge" von Operation Ivy gecovert, geil!
Der Sänger geht gut ab, springt quer über die Bühne und läuft hin und her, kann man nich weggucken, obwohl man sich manchmal dabei ertappt doch wegzugucken weil man sich ja angewöhnt hat, bei körperlich beeinträchtigten Personen nich so hinzustarren - dem fehlt nämlich quasi ne Hand, was genau da is kannich nich sagen und bin zu faul zum recherchieren, dünner Arm und nur nochn Daumen dran, aber den setzt er voll ein!
Der Gitarrist, amtlich mit cro-mags-Shirt und Bierwampe, macht auch manchmal Backing-Vocals, ebenso wie der Bassist, und steht dabei ganz amtlich immer mit Beine breit und Gitarre tief, so mag ich das! Publikum is begeistert, vorne wird die Band fleißig abgefeiert!
Einige Songs werden auch fleißig mitgesungen, aber ich verrat euch jetz mal wat: Dat warn genau die 3 Lieder, dies auch auf der Homepage zum Download gibt, voll lustig! Da sage noch mal einer, Gratis-MP3s zerstören die Musikindustrie, ohne diese wären Far From Finished wohl nich so enthusiastisch aufgenommen worden...
Egal, geile Show, Far From Finished bald im AK 47 Düsseldorf, da überleg ich glatt vorbeizuschneien! Erstmal aber der eigentliche Grund, warum wir hier sind: LESS THAN JAKE FROM GAINESVILLE, FLORIDA! Ging direkt gut ab, ich glaub der erste Song war gleich Short Fuse Burning und der brettert ja gut nach vorne
Aber natürlich wurde auch an den Skalastigeren Stücken nich gespart und die Bläser kamen fleißig zum Einsatz - mir irgendwie zuwenig, gab halt son paar Stücke ganz ohne Bläser - wat nich heißt, dass die da einfach rumstehn! Der Saxophonmann mit seiner Metalmähne verpasst keine Gelegenheit zu headbangen und der Posaunist rennt sowieso ständig quer über die Bühne, singt mal in jenem Mikro mit und mal in jenem - geile Show!
Hauptsänger Chris hat heute nen eklig gegelten Iro, son schlimmer Beckham-Schnitt, passt auch irgendwie zur musikalischen Entwicklung der Band - waren die Metaleinflüsse früher noch zu hören, geht dat jetzt eher in Richtung Poppunk mit Ska drinne. Davon aber hier beim Konzert nix zu merken, geht super ab, alle fröhlich und ich sowieso!
Bei einem Song sollen dann zwei Lager gebildet werden und Leutchens auf Schultern von annern klettern, damits nen "Chicken Fight" gibt - aha. Die Bläser auffer Bühne machens vor, die Fans machens nach, lustig lustig. Ich kletter nirgends drauf, dat fehlte ja grade noch!
Nächsten Monat soll das neue Album kommen, hätts ja besser gefunden wennse das schon dabeigehabt hätten - rausgekommen is dafür schommal ne kleine EP und davon gibts auch nen Song: Overrated, und hier gabs auch wieder viele die schon den Text mitsingen konnten - im Gegensatz zu nem weiteren neuen Song der noch nich auffer EP is, wie der heißt keine Ahnung, wurd nich angekündigt
Die Partysmasher "All my best friends are metalheads" und "Gainesville Rock City" wurden gleich am Anfang verbraten, nämlich genau da wo der Fö sich das erste Mal in die Menge stürzt, um die Band seiner Jugend gebührend zu feiern. Stimmung! Trotzdem auch durchgehend gute Songauswahl, zwischendurch mal ruhigere Stücke zum Runterkommen und dann wieder n schnellerer Knaller, perfekt!
Am Rande der Bühne waren so Konfettikanonen aufgebaut die auch zweimal gezündet wurden, für die große Halle leider zu wenig, so haben nur die am Rande davon was abbekommen - auch lustig als die Bläser mit zwei so Kanonen ankamen, womit sie Klopapier in die Menge schossen, klappte zwar nich auf Anhieb aaaaber mal wat Neues!
Bassist Roger, mein Liebling in der Band weil der nich so poppig wie der andere rüberkommt sondern so geiles Kraut aufm Kopp hat. Und die bessere Stimme sowieso, leider viel zu selten eingesetzt! Dafür läuft er manchmal quer über die Bühne, wenn er grad mal nich singen muss - oder nimmt gleich n Mikro der Bläser.
Wie erwartet gabs größtenteils neuere Lieder, aber zu meiner Freude auch ältere Sachen wie den Überhit "Johnny Quest thinks we're Sellouts" oder "Jen doesn't like me anymore" - kommich ja ausm Tanzen garnich mehr raus, wüsste nich wann ich mich das letzte Mal so verausgabt hab!
Höhepunkt jeder Less-Than-Jake-Show natürlich der Circle-Pit - spielte sich zwar mehr im vorderen Bereich der Halle ab, aber immerhin schön viele Teilnehmer und einige Massenstürze - die warn aber auch kein Problem dank fleißiger Helfer. Ich lass michn paarmal mittreiben, um dann wieder auf der annern Seite anzugelangen
Nämlich da wo die Bläser sind, die müssen auch nochmal mit nem Foto gewürdigt werden! Tja wat sonst, Ansagen gabs auchn paar, unter Anderem erzählte Chris von den Zehntausenden von Bieren die seinen Bauch geformt hatten und "thank you all for buying the tickets!" - wie verflucht dreist, draußen werden die schon verschenkt und er bedankt sich fürs Kaufen...hehe
VIEL zu kurze Show! So 50min Spielzeit, keine Zugabe, wird mal wieder Zeit für ne Headliner-Tour! Und ohne sone Band wie Dropkick Murphys, die den Preis so in die Höhe treiben! Letzter Song war glaub ich noch "Look what happened the last time" und diesmal kam kein Konfetti vonner Seite, sondern Schaum. Süß.
Let's go Murphys! Let's go Murphys! Irgendwie schaffen das die verschiedenen Trupps von Murphys-Fans immer, den Schlachtruf quasi synchron auszustoßen. Außer einer hinter mir, der brüllt immer "Let's go Dropkicks", höhö. Ja, die Dropkick Murphys sind gefordert, stürmen irgendwann die Bühne und beginnen mit dem Überintro "For Boston"
Liebe Leser, ihr wisst ja sicherlich, dass es absolut tabu is, auf nem Konzert das Shirt der Band anzuhaben, die da grade spielt - macht man einfach nich und wer das trotzdem macht der soll nochmal in die Punkrock-Grundschule Klasse 1! So! Seit dem Toten-Hosen-Konzert habbich nich mehr soviele Punkrock-Sitzenbleiber auf einem Haufen gesehn! Zum Kotzen!
Ja, dat musste mal raus! Die Fans der Dropkick Murphys gehn natürlich quer durch alle Schichten, Skins, Punks, Popper, Skater, alles irgendwie vorhanden und die härtesten von ihnen wagen sich in den Moshpit - zumindest die ersten 4-5 Stücke lang, danach isset erstaunlich ruhig da vorne und man könnte bequem mit nem Fahrrad durchfahren.
Die Show absolut perfekt, ich glaub da sitzt wirklich jeder Griff und jeder Ton auf der Bühne! Hier sieht man mal den Bassisten, der beim Singen eher die melodischen Parts übernimmt wie das irische Volkslied "Fields of Athenry", bei dem der Hauptsänger sich mal neben die Bühne setzt.
Achja, ein Foto vom einsamen Gitarristen da hinten musste auch mal sein. Hatte grad kein Fahrrad da, um von da drüben mal n Foto machen. Über den kannich wenig sagen, hatte n Ramones-Shirt an und auch gut Show gemacht! A propos Ramones, die werden ja in einem Atemzug mit The Clash genannt - und genau von denen gabs n Coverstück, "Guns Of Brixton", aber verdammt schnell gespielt
Irgendwann lief son Typ vorne durch die Security-Reihen und zeigte mit seiner Taschenlampe auf nen Zettel, die nickten verwirrt - was folgt jetzt? Beim nächsten Song dürfen die Frauen die Bühne stürmen! Security lässt alles weibliche durch, ab auffe Bühne für ich glaub zwei Stücke, eins davon singt wieder der Bassist: "Kiss me I'm Shitfaced"
Danach halt dieset Rockstargedöns mit von der Bühne und alle brüllen nach Murphys und welch Wunder es gibt ne Zugabe! Alles klar, hier sieht man dann auch mal den Hauptsänger, zwar nich von Anfang an dabei aber dafür ein verflucht ausdauerndes Organ, brüllbrüll! Achja, seine Ansagen versucht er auf deutsch hinzukriegen, klappt sogar leidlich.
Der Gitarrist hier anner Seite is aber wohl das Rockwunder schlechthin, schmeißt sich aufn Boden, springt auf, post wie bekloppt, und dabei absolut spielsicher! Selbst als er sich beim Gitarrensolo ins Publikum wirft und auf Händen getragen wird, wahnsinn! Und reißt mal ne Saite, kein Problem, kriegt noch beim Spielen ne neue gereicht, der Übergang geht so fix dass man nichmal nen Ton vermisst, wahnsinn!
Ja die sonstigen Instrumente wie Keyboard, Dudelsack, Blockflöte, Banjo und wat weiß ich kamen beim Bericht etwas zu kurz, tut mir ja auch leid...Beim letzten Lied dürfen dann wirklich alle die Bühne stürmen, was bei so ner großen Bühne verdammt gut ankommt, besser wärs gekommen wenn da nur Skinheads gestanden wärn - letztes Lied nämlich "Skinhead on the MBTA" - Oi Oi Oi!
So dann is aber auch Schluss - raus ausm E-Werk. Wider erwarten sind die Typen draußen, die noch Karten loswerden wollen, inzwischen weg...hehe...ab zur Keupstraße, Döner und Bier kaufen!
Döner is richtig gut gefüllt, Bier tut auch gut (Nach all dem Radler die letzten zwei Tage! Bah!) und wir können fahren - sogar Daniel nehmenwa wieder mit, obwohl er Grundschüler is undn Dropkick-Murphys-Shirt anhat
Daniel abgeliefert, Shi pennt noch bei mir und gute Nacht.
Tja, Fazit: Less Than Jake in meinen Augen klare Sieger des Abends, Far From Finished fand ich auch sehr geil und die Dropkick Murphys konnten mich mehr begeistern als erwartet - nur die Fans halt teilweise ziemlich stressig. Aber hauptsache es fliegen Bierbecher durch den Raum! Yeah!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

©

27.04.2006 19:23
Ey Fö! Haste grad Ferien oder watt?!

(fö)
28.04.2006 01:21
Ferien?? bin student!
Bunten

28.04.2006 11:26
dat mit den ganzen Murphys-Shirts ging mir auch auffen Sack ! Hat mich an festivals erinnert, wo jeder 2. mit nem Pauli-Drexshirt rumrennt, pfui ! wir ham für die bahnrückfahrt noch ne ganze kiste bier geholt, unglaublich blau alle ausser Samson, Ker !
tesch

02.05.2006 23:36
hey, haste noch mehr fotos vom publikum geamcht, als die männlichen fans auf der bühne standen ??

(fö)
03.05.2006 14:03
klar, schick ich dir gleich per mail!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Far From Finished, Less Than Jake, Dropkick Murphys
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz