Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Ultrafair, die rote Suzuki, A New Hope, Delikat am 05.05.2006 in Münster

Ultrafair, die rote Suzuki, A New Hope, Delikat am 05.05.06 in Münster

Delikat spielen ja morgen in Dortmund mit den mächtigen Betrunken im Klappstuhl, da habbisch mir jedacht guckste mal ob die vielleicht sonst noch irgendwo reinrutschen können. Der Hö schlägt vor dass die doch in Münster spielen könnten. Auja! Da spielen Ultrafair und die rote Suzuki und diverse andere Bands, Tourmanager Bönx macht dat klar dass Delikat sogar als Headliner fungieren. Wahnsinn. Gut, ich reise mal mit Bahn an, die natürlich Verspätung hat, also kannich noch in Hamm ner lahmen Coverband aufm Stadtfest zugucken. Jo, ab zum Hö, der wohnt ja Münster-Hiltrup, lecker Schnitzel mit Pommes gemacht. Nich sellba geschält aba sellba paniert! Da geht natürlich Zeit verloren und ab 20 Uhr fahren in Münster nur noch Nachtbusse. Verrückte Welt. Müssenwa Umweg über Hauptbahnhof nehmen, da sacken wir die Lea ein und is schon recht spät..
Ging nämlich schon 19 Uhr los weil 6-7 Bands. Und die Location - der Wahnsinn! Einfach nur n Proberaum am Getränkemarktparkplatz, mit Platzanweiser. Irgendwie schon recht cool. Aber gerade rechtzeitig da zum Händeschütteln und Wattebäuschchen annehmen, ab in den Probebunker, Ultrafair spielen!
Die habbich ja noch nie gesehn, nur die Platte hier rumliegen und immernoch kein Review geschrieben. Mach ich bestimmt eh nich mehr, ich und meine leeren Versprechungen. Alles klar Ultrafair machen Prosecco-Punk, irgendwie Indie und wenn ich jetz Experte für deutschsprachigen Indie wär würd ich die bestimmt einordnen in Achtziger bis frühe Noinziger, Vorläufer von Hamburger Schule. Aber Fehlfarben als Vergleich passt nich
Sänger JörKK is son Sympathikus, legt sich auch erstmal brav mit sonem Punker-Sauf-Pärchen an weil wenn man Indie macht darf man ja kein Punk mögen. Isso! Dafür wird er dann vom aufgebrachten Publikum mit Wattebällchen beworfen, da aufm Boden sieht man n paar. Sonst labert der JörKK einem ja immer n Kotlett anne Backe, aber hier auffer Bühne isser richtig nervös, Ker Ker Ker wat süß.
Und WAT ne Riesenbühne. Geil! Achja, Eintritt war 5 Euro, Bier 1.50! Ursprünglich sollte 10 Euro frei saufen sein, deswegen wollt ich ja ursprünglich hin. Aber so geht auch klar, Hö und ich holen abwechselnd Bier. Auf der Bühne dagegen wird nur Prosecco getrunken, aus Plastikbechern, zwei Flaschen und dafür dass die Punker vom Boden aufstehn kriegense auchn Becher. Nett.
Gespielte Lieder, keene ahnung! Okay kenn ja nur 4 Stück, bei myspace gibbet welche, müsst ihr euch mal anhören. Äußerst lustig fand ich beim Soundcheck "Grüne Haare", wurd aber leider nich gespielt. So auf Indieversion halt. Und ein Lied hatte im Text so "Lustig knattert das MG"! Peng Peng Peng, hat da wer zuviel Ausgang Ost gehört? Schön auch das Mikrofonaufgitarregeschrammel am Ende, total independent und real das!
Dann Zugabe. Wie dat halt so is, Band hört auf, die Fans brüllen nach Multitasking und die Band guckt wasse spielen kann. Fans bestehen heute aus den Leuten vonner roten Suzuki. Alles in Allem gelungener Auftritt im kleinen Rahmen, mir hats gefallen und unterhaltsam wars auch. So, Bier holen.
Scheisse is dat scheiss Bier heute wieder LECKER! Genauso lecker wie die nächste Band, die rote Suzuki! Ich mag die ja, verpeil das nur jedesmal mir die Platte zu holen aber inzwischen erkenn ich die Lieder wieder, auch die die ich nich als MP3 hab! Achja, war bei der roten Suzuki noch nie so nüchtern wie heute, ich zähl ma nach, 6 kleine Bier dürften das bis dahin gewesen sein. Fast nüchtern halt!
Fans bestehen selbstverständlich aus den Ultrafair-Leuten! Klar, Bandfreundschaften schreibt man groß! Und mit Oi! Der Probebunker inzwischen auch gut gefüllt, viel passen eh nich rein, n paar stehn anner Tür und glotzen schief rein, zwei-drei Poger vorne gibbet auch die ihre Kappen umherschmeißen. Juhu, trallala!
Yeah Yeah, das Wort "Arschtreten" fällt in der ein oder anderen Form wahrscheinlich in jedem Bericht wo auch die Wörter "rote" und "Suzuki" fallen und eigentlich sollte man ja drauf achten so Wörter nich zu sehr auszulaugen. Aber geht klar an dieser Stelle, ich erlaub mir das. Arschtreten. Da habtas! Rote Suzuki! Tritt ins Gesicht, in den Arsch und dann nochmal draufstampfen! Wumm wumm zack zack nach vorne zack!
Sänger Measy is son Kuscheltier. Volltätowiertes knuddliges Kuscheltier. Springt immer lustig umher und brüllt alles raus, total super! Achja, irgendwann kommen die Delikaten an, stürmen den Saal, finden rote Suzuki klasse, holen sich Bier und trinken. Christian hat Geburtstach, alles Gute! Und Jojo fracht ob der Sänger da der Mercher von Pascow is. Ja, der alte und damit hamwa ma wieder ne Gemeinsamkeit mit Ultrafair, wat ne Inzuchtsippe.
Ich bin ja schon gespannt auf diese omnöse Split mit Pascow in diesem einen Fanzine, wie son Flitzebogen, nich das Fanzine sondern ich, also gespannt. GEILER SATZ! Und wemman weiß dat sowas kommt dann kann man auch super in den Konzertbericht schreiben dass die rote Suzuki auch wat neues gespielt haben, hamse nämlich bestimmt. Dafür muss man sich nichma Notizen machen, wie der Maks dat immer macht.
Alles klar, letztes Foto, Zeit für n Fazit: GEILGEILGEIL! Lecker! Voll drauf und so! Gerne wieder, ihr dürft ganz oft in meiner Gegend spielen und habt meinen Support, das kann echt nich jede Band von sich behaupten. saggichmaso. Auch wenn der Bericht sich bestimmt liest wie die schmierigen Worte eines Brückenpenners, ich mein dat ernst.
Bericht heute mit bisschen wat Verspätung weil keine Zeit gefunden für Schreiben, Termine und so, hatte ja auch noch selbst n Auftritt (man hört sich das geil an) und die ganze Zeit asselige Berliner inner Bude. Jetz wo ich schreib is grad Sonntach, schaff ich aber nich fertig den Bericht, muss ich morgen zuende schreiben. Ich guck ma wie weit ich komm. Zum Beispiel könnt ich noch eben A New Hope beschreiben, die spielen nämlich als nächste!
Und dat is Screamo. Also diese Musik wo ich mich so an Kopp pack und mir denk, mensch, kinners, menschenskinder, die hams ja echt drauf! Total nach vorne, mächtig Druck, Gitarrengewummer, Drummerwirbelbums, alles toll, aber mit dem wodurch der Screamo seinen Namen bekam kannich nix anfangen. Der "Gesang". Nich mein Ding. Aber sonst geil!
Auch geil wie die Typen ständig quer durch den Bunker laufen, so als wär dat hier ne Riesenbühne und das Publikum wär die Wand. Aber das Publikum lässt ihnen auch Platz. Arschgeiler Auftritt, muss man sagen, auch wenn wie gesacht mir zuviel rumgeschreie und geplärre, drum guck ich mir nur 1-2 Lieder an, trink ansonsten Bier oder latsch rum und rede mit irgendwelchen Leuten, um so zu tun als hätt ich Freunde
Der Backstageraum is ganz nett, da steht Becks rum aber ich bin total ehrlich und unterstütze diese geile Rock-Zone-Party indem ich vorne Bier kaufe. 50 Cent Pfand auffe Flasche, und die Bands sollen gefälligst ihr Bandbier immer wieder innen Backstage bringen weil die ja kein Pfand zahlen und wenn die vorne rumstehn kassiert da doch jeder dann Pfand für. Klar? Die Delikaten ham sich eh Faxe mitgebracht. Und nen Kollegen hamse sich mitgebracht.
Mir is aufgefallen, wenn man n Foto von Lea nimmt und da den Kopp von Bönx drauftut, sieht dat aus wie Angela Merkel. Guckt ma. Bönx is heute nich dobij drum muss ja irgendwer asseln, also haut Lea sich die Birne zu, mit zwei Bier inner Hand. Die arroganten Ultrafair-Leute ham son Kasten Bier, ich greif rein und krieg ausgerechnet dat einzige Becks Lemon wat drin is. Bäh. Naja aber die sind nett und nehmen das zurück. Schön.
Nächste Band dann Delikat. Ich schreib den Bericht aber morgen weiter, ess jetz Pizza und hau dann ab, bis dann...So, bin wieder da! Morgen! Okay, wo war ich stehengeblieben...Delikat nu auffer Bühne, Skapunk aus der Hauptstadt und mit lauter Leuten die alle gut aussehen!
Auftritt total klasse, is zwar n kleiner Raum hier aber dat stört die Jungs und dat Mädel nich, Publikum findets auch klasse und kleine Locations sind ja eh viel gemütlicher! Delikat legen los mit ordentlich Wumms, zwei Posaunen geben satten Sound und dass dazwischen auch mal gepost wird is ja selbstverständlich.
Zwischendurch, ich glaub bei Capitalist Square Garden, schleicht sich noch irgendson zweiter Gitarrist auffe Bühne, dat is der the Kollege von den mächtigen Chefdenkern und der wurd wohl kurzfristig zum Tourmanager ernannt wie ich dat verstanden hab. Und wurde Posing auf der Bühne bisher großgeschrieben, muss man dat jetz auch noch fett und unterstrichen schreiben.
Sowat hier zum Beispiel! einsame Spitze, Gitarren steil nach oben als würden die grad in nem Fußballstadion spielen. Oder Madison Square Garden. Sound hier drinnen übrigens recht gut, zumindest soweit ich das beurteilen kann, meine Ohren sind ja eh schon weggeblasen.
Und wo wir grad beim Blasen sind, hier is Tröter Bennet! Und der andere Tröter spielt grad Gitarre, verrückte Welt. Dafür hat der Geburtstag, naja jetz nich mehr weil Delikat so spät spielen - dafür sind aber noch recht viele Leute da und die alle begeistert!
Persönliches Highlight der Show: FILMRISS in ner Tröten-Version, total geil, rockt wie Hölle! JörKK meint dazu fänd er zwar lustig aber die Bläser ham gestört. Och.
Zweites Highlight dann zum Schluss "Get Back", wo Jojo nochmal alles aus sich rausholt, durchs Publikum springt, alle anschreit, sich aufn Boden schmeißt und seinen Text ins Mikro brüllt, perfekt!
Und wie das so is beim Großen Finale, alle Gitarrenhälse nochmal hoch in die Luft, die beiden Bläser übernehmen mal Bass und zweite Gitarre, Profis halt, ballerballetuschtusch und Ende. Ende? Nö.
Geht natürlich weiter weil ham ja Zeit. N Typ kommt an und wünscht sich Bro Hymn, könnense nich, also sagt er denen die Akkorde - "Wir ham nochn Lied das geht so ähnlich", es folgt das furiose die-künstler-cover "Moralapostel"
Der Hö kann garnich glauben dass das von die künstler is. "Wat, das hat der Fö geschrieben?", is dann aber beruhigt als ich ihm sag dass der Text von Shi is. Ja nich zuviel Bruderstolz.
Das Publikum jedenfalls is begeistert. Kein Wunder, is ja näher am Pott hier und da kennt man die künstler bestimmt überall. Auch wenn die annern Lieder von Delikat natürlich ebensogut ankamen.
Tierisch gefreut hat mich, dass Roadie Azi dabei is. Wer ihn nich kennt, das is der Typ der Berlin erschaffen hat! Verneigt euch, Pöbel!
Moralapostel geht dann über in die Bro Hymn, verdammt perfekter Übergang! Gesang übernimmt Arne von Pornbeat, der auch sozusagen Veranstalter heute is und dem all der Dank gebührt für diesen richtig geilen Abend, hat richtig Bock gemacht, schade dass wir erst so spät gekommen sind! Whoo-hoohoohooooo-whoohoohoohooooo!!
Und obwohl er eigentlich nich mitwollte: Der Bönx is auch da! In Form eines fliegenden materialisierten Trompetenkäfers, der ständig da rumirrt und dauernd gegen die Mauer fliegt, ganz wie man das vom ichsinderundwannderthebönx! Wir lassen ihn aber weiter seine Runden drehen und fahren gen Dortmund, vorher noch den Hö zuhause abliefern. Ich denk noch so nach, hm, müsstest doch den Weg einigermaßen im Kopp haben, ich glaub da vorne müssen wir rechts, da sagt der Hö: "Ja, da fahrt ihr links" - alles klar! Hö gibt alles! Irgendwann landen wir auf irgendnem Parkplatz, schätzungsweise in Buxtehude, und wir kommen auf die Idee einfach Hös Adresse in den Navi einzugeben.
Hö abgeliefert, weiter zum Fö nach Dortmund! Aufm Weg guckenwa son geilen Porno, irgendwas mit hemmungslose Züchtigung oder so, wo ne gefesselte Lederolle von nem Ledertypen anner Hundeleine rumgeführt wird, der ihr die ganze Zeit Sprüche drückt wie "Platz! Was hab ich dir beigebracht? Arsch hoch" und "Du hast Durst, ich weiß es! Hätte ich auch nach 3 Stunden im Kofferraum!" - kurzweilige Fahrt nach Dortmund, Bier vonner Tanke und in meinem Zimmer wird dann n Zelt aufgebaut. Weil Rolläden kaputt und draußen hell. Wär zumindest n möglicher Grund gewesen um die Tat zu rechtfertigen...
Stargast des Tages is Hundedame Afri, die guckt auch schon ganz verstört wieso denn ihr Herrchen jetzt dieses Zelt in Fös Zimmer aufgebaut hat. Hat aber trotzdem kein Problem damit, im Zelt zu pennen. Erste Tour für Afri, gut gehalten!
Schlafgäste werden auf drei Zimmer verteilt, is ja ne Luxusherberge hier, und für Azi hamwa sogar noch ne Matratze da unter Jojos Bett. Fällt nur keinem auf. Dafür schlafen alle den Schlf der Gerechten, besonders Ben-net überzeugt durch seine extravagante Schlafpose.
Gut irgendwann heißt es dann auch für Chrü und Fö: Arsch hoch und ab ins Bett! Nachtinachti, bis morgen!
Hm Zeit für Fazit, warn sehr lustiger Abend, nochmal großes Lob an Pornbeat und Arne für diese tolle Rock-Zone-Nacht im Proberaum, nu muss ich mich nur noch mit den Delikaten rumschlagen, na herzlichen Glückwunsch...

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Lea

08.05.2006 20:34
momentmal!
mein körper und angela merkel?
FÖ pass auf oder du kommst echt mal in kofferraum!
Spü

09.05.2006 10:46
Aber im Ernst, so geht das ja nun nich. Ich hab allerdings im ersten Moment überlegt, was der Bönx denn da macht, der is doch in Berlin geblieben ... ;-)
KK

09.05.2006 12:14
fö fö fö... ich habe mitnichten gepöbelt. punker pöbeln.
ich hingegen habe die beiden bezaubernden, jungen menschen lediglich darauf aufmerksam machen wollen, daß es gewisse risiken in sich birgt, sich im schneidersitz vor einen überwiegend mit rotierendem mikrofonständer performenden prosecco-fuzzi aufzuhalten. und anschließend habe ich sie mit schaumwein und zigaretten bedacht.
geht so pöbeln?
dann bin ich doch punk. zack!

prima abend war das!
kuß,
jörkk

Hunger

12.05.2006 18:19
Dem Bericht nach zu Urteilen bist du ja wohl n geiler Magga ;) www.songsforcarryann.de

(fö)
13.05.2006 01:34
und frag nich nach sonnenschein
motte the BS
(motte the BS)
13.05.2006 22:45
hehe, die afri wird alt! ;)
BS-ChrüMel
(BS-ChrüMel)
17.05.2006 20:49
du wirst alt ;-)
motte the BS
(motte the BS)
22.05.2006 00:35
URalt!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Ultrafair, Die Rote Suzuki, Delikat
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz