Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Les Caméléons am 15.09.2006 im Bahnhof Langendreer, Bochum

Les Caméléons am 15.09.06 in Bochum

So, bin wieder ausm Urlaub zurück. Urlaub, ja Urlaub! Urlaub von den ganzen Konzerten und den ganzen Berichten die ich da schreiben muss, Urlaub von den ganzen Idioten die da rumlaufen, Urlaub vom Saufen - stopp moment, das nich. Nagut, kaum zurück steht n Pflichttermin fest: Supernichts, Rawside und Wilde Zeiten in Essen! Wär schön gewesen, aber fällt aus. Also nochn Tag warten bis zum ersten Konzert nachm Urlaub. Da steht einiges zur Auswahl: Bluff Releaseparty im StarClub, Rasta Knast im FZW oder Les Caméléons in Bochum...alles ganz nett, im Starclub sind viele Leute, im FZW gibts endlich mal ne Portion Punkrock - aber die Entscheidung fällt dann doch für Les Caméléons! Stimmung! Mit der Option, doch noch ins FZW abzuhauen, wenns ausverkauft sein sollte, hehe...
Daraus wird aber nix. Is noch nich ausverkauft und sogar noch recht leer als Kiki und ich ankommen. Dafür sindn paar andere bekannte Gesichter da, n Kumpel von Katha hat noch ne Karte im VVK-Preis über, Maks verteilt komische Flyer und trinkt mit mir Jägermeister, irgendwann is der Laden proppevoll und just in diesem Augenblick legen Les Caméléons los!
Da fällt mir ein, eigentlich sollte der Bericht doch von Kiki und mir unter den Pseudonymen Ikik und Öf verfasst werden, hm, suchenwa uns dafür halt was anderes, er hatte keinen Bock auf schreiben. So is dat wemman befördert wird, man wird immer fauler. Aaaaaaber egal, zur Band! Französischer Mestizoska, angeblich auch spanische Texte aber die hör ich nich
Der Drummer sieht angeblich aus wie Julius Cesar von den Asterix-Comics, aber dem sein Antlitz hab ich grad nich im Kopp. Dafür hat er sein Schlagzeug links inner Ecke und klopft da ganz chillig und entspannt drauf, tüdeldü...
der Markus is auch da, wie sowieso überall, mit Kamera und ganz vorne. Da isset sogar noch ganz gemütlich trotz der vielen Tänzer, aber ich halt mich ansonsten eh größtenteils hinten auf und überlege ob ich nachm Urlaub lieber harten Punkrock hören will.
Stefan meint der Sänger sieht aus wie der junge Bruder von Phil Collins. Super! Deshalb kam der mir so bekannt vor! Is aber etwas mobiler als sein Bruder, bewegt sich viel, is bald schon ganz durchnässt und macht mächtig Stimmung
Das Publikum tanzt auch ausgelassen, scheint wohl echt nich ausverkauft zu sein sonst wärs hier voller. Das gefällt mir. Bei mir kommt die Stimmung erst gegen Ende des Sets, am Anfang war mir die Musik irgendwie zu lahm...und so viele Sounds vom Tonband, das muss ja nu wirklich nich sein!
Aber die Bläser sorgen auch für die nötigen Sounds, dazu läuft vor Allem der mittlere Typ ständig über die Bühne und animiert das Publikum - kenn ich ja schon vom letzten Mal, hehe
Das obligatorische auf-den-Boden-sitzen darf auch nich fehlen, scheint wohl inzwischen echt bei jeder Latinska-Band Standard zu sein, höhö. Aber Pantéon Rococó kriegen das immernoch am Besten hin, jawoll!
Statt Zugabe wird "Toodos toodos hey hey" geschrien, damit ham wir ja schon dat spanische, Zugabe wird gewährt, dann gehts für uns wieder nach Dortmund, Solveigh oder wie auch immer das geschrieben wird fährt und bringt Kiki und Fö zum StarClub
Da gibts dann noch die letzten Reste von Bluff zu hören, die meisten Zuschauer ham sich nach draußen begeben, viele bekannte Gesichter da...den Bericht vom Starclub wollte Phil schreiben, also gibts davon keine Fotos, ätsch! Wenn Phil ma inne Pötte kommt
Jedenfalls wird im Starclub noch schön gesoffen bis mein Geld alle is, eine junge Dame namens Anna wird mich mein ganzes Leben hassen weil auf irgendnem Foto bei Bierschinken ihre Haare zu sehen wird, dafür beißt sie mir so feste in die Schulter dass meine Knochen hervortreten und ich elendig verblute
Muss ich mich halt bemühen, Anna immer so zu fotografieren, dass man sie nicht anhand der Haare erkennen kann. Hm...mist, wieder nich geschafft

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:
Les Cameleons
Musikstil: Ska
Herkunft: Frankreich
Homepage: www.myspace.com/lescameleons
Konzertberichte: 3

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz