Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login X

Passwort vergessen?
Lost in Fiction, Nein Nein Nein am 22.09.2006 im Yellowstone, Bergkamen-Oberaden

Lost in Fiction, Nein Nein Nein am 22.09.2006 in Bergkamen

Blödes Wochenende irgendwie, so von den Veranstaltungen her...einzig verlockendes: Nein nein nein und nochn paar Bands in Bergkamen, aber da kommt man ja immer so kacke weg. Und Phil hat nur 4 Plätze im Auto. Aber er kriegt dann dat andere Auto und hat nochn Platz frei, wobei wir dann irgendwie doch nur 4 sind, aber da blickt ja eh keiner mehr durch. Ab nach Bergkamen!
Ich erfahre, dassich hier mein Bier und meinen Jutebeutel mit reinnehmen kann, find ich super weil hab eh kein Geld für Bier. Erste Band spielt schon und huch, dat sind ja Lost in Fiction, mussich mir die also schon wieder anschauen, an denen führt wohl echt kein Weg vorbei. Aber: Die werden wirklich immer besser! Bin überrascht!
Überraschte Leute gucken etwa so. Phil bereitet sich grad auf seine Moshpit-Windmühlen-Attacke vor, da er ja jetz unter die Hardcorebollos gegangen is. Und darauf besteht, dass das Oettinger mit grünem Etikett Export sei. Jaja.
Super kommt bei Lost in Fiction der zweistimmige Gesang an, also wenn der Bassist da seine Shouts reinhaut, so dieses Gebrülle wat beim Emocore ja so üblich is, da wird ja entweder geheult oder gebrüllt. Oder im Wechsel, so wie hier. Schön. Is aber trotzdem Emo.
Soviel Emo dass drei lustige Tanzmäuse nach vorne stürmen, rumpogen, rumspringen, hinfallen, wieder nach hinten gehen, wieder nach vorne, weiter pogen, auf die Bühne stürmen, hinfallen, und am Ende gar die Wir-sind-unwürdig-Geste gen Bühne machen. Ganz groß!
Najut, wenn Lost in Fiction so weitermachen find ich die in n paar Jahren bestimmt mal super. Kontinuierliche Steigerung und so. Aber eins geht garnich: die trinken tatsächlich alle Wasser! Künne entschuldigt sich, dass er doch noch fahren muss. Aha, und der Rest? Da is man von Rolland Asozial aber anderes gewohnt, neeneenee
A propos neeneenee, nächste Band: NEIN NEIN NEIN! Nagut, nich nächste Band, eigentlich übernächste, dazwischen warn glaubich noch A New Hope, Screamo-Zeux, vorn paar Monaten in Münster gesehn, lieber Bier trinken um pünktlich zu Nein Nein Nein wieder vor der Bühne stehen zu können!
Und die geben wirklich Gas! Wie mans von Pladde gewohnt is, im Minutentakt werden die Songs runtergedrescht, voll auffe Zwölf und schön Punkrock, yeah! Wenn auch mit kleinen Pausen zwischendurch, wenn mal neu gestimmt werden muss oder n Schlagzeugstick wegfliegt
Da das Publikum den Weg vor die Bühne scheut, kommen Nein Nein Nein auf die blendende Idee, doch einfach sellba den Weg gen Publikum anzutreten. Also Mikroständer nach vorne, soweit das Kabel reicht und weiterrocken! Sauber!
Deutlich geilerer Auftritt als damals in Düsseldorf, was wohl auch daran liegen mag dass ich nu einige Songs kenne und die knackig-kurzen Auf-den-Punkt-Songs zu schätzen weiß. Gibt auch neue Stücke, und zwar von ner Split-LP(!) mit Kaput Krauts, schöne Idee - auch wenn 10 Lieder von Nein Nein Nein etwa so lang sind wie 4 Lieder ner annern Band auf ner normalen EP, hähä
Lisa verbietet mir, bestimmte Fotos von ihr zu veröffentlichen und lässt nur jene zu, auf denen sie zufälligerweise mit Mittelfinger abgelichtet is. Nagut, bin mal nich so, bitteschön. Um beliebt zu sein muss man nett sein und so.
Mittelfinger wird heute sowieso groß geschrieben
Etwas einsam der Schlagzeuger von Nein Nein Nein da hinten. Wohl zu faul, das Schlagzeug nach vorne zu schleppen höhö
Jawoll, Nein Nein Nein, super Band, toller Auftritt, gerne wieder! Zum Beispiel am 24.11. in Duisburg, ja genau, der Termin wo der Maks lieber absolute Topbands auslädt weil seine kleinen Kapellen ihm besser am Schwanz nuckeln können. Egal, trotzdem hin, Nein nein nein sinds wert, ha! Und Astra auch! Dicke Eier und krasse Typen!
Wieder raus, weitere Bands sind noch Slup und Woof, interessiert uns nich so, also beschließen wir, noch inne Stadt zum Starclub zu düsen. Holdy beschließt, Lisas Arme festzuhalten, damit sie keinen Mittelfinger zeigen kann. Klasse!
Fahrermeister Phil tuckert uns in der Karre in der man kein Bier trinken darf (!!!!!) erstmal zu ihm, damit er auch saufen kann, Jägi und Bier und los gehts, halbe Stunde Bahn fahren, ohman...immerhin muss ich meinen Jutebeutel nich mehr tragen, den hat jetzt Pfandsammlerin Christina
Holdy verlässt uns zwischendurch, Christina haut auch schon ab kaum dass wir am Starclub angekommen sind, dafür sind für uns nochn paar Bier drin, ha! Aber Anna bedient uns nich, herrje. Wir bleiben noch bis Olli uns rausschmeißt, hm, weiter zur Hirsch-Q und irgendwann dann Nachtexpress und dagegen kämpfen, einzuschlafen

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Don Philriss

27.09.2006 14:40
hey, du wolltest noch erwähnen, dass mein Zimmer zu 50% aus Bett besteht oder nich?
christina
(christina)
27.09.2006 16:45
es ging um den KASTEN, nich ums fandsammeln... ^^
ne ne ne

27.09.2006 18:21
Blödes Wochenende? Am 23. war doch Umsonst-Freiluft-Konzert mit Punkrock in Hagen.
KOLLÄISCH

30.09.2006 15:36
Also jetz will ich NEIN NEIN NEIN auchma sehn!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Lost in Fiction, Nein Nein Nein
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz