Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Herrenmagazin am 25.11.2006 im Bakuda Klub, Dortmund

Herrenmagazin am 25.11.06 in Dortmund

Grad noch im Starclub gewesen, um den letzten Abend in diesem wunderbaren Laden nochmal ausgiebig zu feiern, befinde ich mich jetz im Bakuda. Weil ich so verflucht flexibel bin und auf so Schrottbands wie Hamwa wieda vergessen verzichten kann kann, jawoll! Und weil im Starclub eh der Schnaps alle war. Dafür lieber das Herrenmagazin aus Hamburg bewundern, neue Band von Deniz und bestimmt mal das nächste große Ding. Mit Katja findet sich auch eine willkommene Begleitung, ma schaun was Herrenmagazin so bieten!
Das Bakuda is erstmal total leer. Keiner kennt Herrenmagazin und die andere Band musste zudem auch noch absagen, wir schämen uns aufrichtig dafür, Gästeliste geschnorrt zu haben, kann man ja nich ahnen! Der Auftritt verzögert sich noch ein wenig, ich gönn mir ein Hövels, irgendwann betreten Herrenmagazin dann die Bühne und 5 Leute schauen ihnen zu.
Sind wahrscheinlich alle im Starclub. Oder auf der Visions Party. Oder im Unten Linx. Zumindest nicht hier, hartes Schicksal. Die Band meistert das aber ganz gut, lässt sich nix anmerken und spielt ihren charmanten Hamburger Indiepop mit totaler Hingabe
Hamburger Schule also Richtung Kettcar und Konsorten, aber nicht mit der üblichen Betroffenheitslyrik sondern jung und frisch. Stumpfsinn ist Stärke und so. Ich kenn nur die Lieder von der Homepage, aber das sind schonmal so einige und die kriegen wir natürlich auch zu hören. Eine dieser Bands, bei denen man die Lieder kennen muss, um sie zu lieben.
Geschmückt wird das Ganze noch durch Deniz' Ansagen zwischen Raststättentoiletten und Familienfesten. Großartig sinnfreie Ansagen, nur Thees kann das besser! Weitere besondere Vorkommnisse: Schlagzeuger Rasmus versemmelt sich beim Trommeln. Versucht es wieder, versemmelt es wieder. Entschuldigend wankt er zum Mikro und meint, da wär wohl irgendwie der Wurm drin. Deniz dazu: "da ist wohl eher der Schnaps drin"
Aber einem Menschen im beschwitzten Unterhemd kann man sowas nich übel nehmen. Also nächster Song, garnicht erst versuchen, den bösen Wurm herauszufordern. Zugaben gibt es heute nicht, das Publikum ist wohl zu leise (inzwischen übrigens 10 Leute) - schönes Konzert, schöne Musik, nächstes Mal hoffentlich mehr Leute. Wer Interesse hat sich was anzuhören oder auch mal so ein schönes Konzert zu sehen, dem empfehle ich www.herrenmusik.de
Noch kurz von Deniz verabschieden und weiter geht unsere Reise, erstmal zurück zum Starclub und dann eventuell noch zum Unten Linx, um auch alles mal ausgeschöpft zu haben. Auffer Brückstraße begegnen uns diverse besoffene Gestalten, voll bis obenhin, erzählen dass im Starclub kein Bier mehr da is. Verdammt. Trotzdem hin, der Laden is immernoch am Feiern, Dave imitiert ein wenig Metalgebrülle
Wie es sich für ne anständige Abschiedssause gehört, hat auch wer randaliert. Toilette zerstört und so. Geht ja garnich, macht man nich! Is aber jetz auch egal. Wohin jetzt?
Oli und die verbliebene Starclub-Belegschaft zieht es zum Spirit, Steve is auch dabei und ich schließe mich auch an. Perfekter Abend um noch ein wenig Metal zu hören! Wir brauchen mehr Metal! Und so weit ich mich erinnern kann das erste Mal, dass ich den Nachtexpress um 6:45 nehme. Schöner Abend war das, mit dem großen großen Wermutstropfen, dass unser Lieblingsladen Starclub jetzt die Pforten dicht hat. Rest in Peace, werden dich vermissen!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

kollege

29.11.2006 18:31
Rasmus Engler kommt aus Morsbach/Katzenbach. Das liegt direkt neben Appenhagen.
Ulf
(Ulf)
29.11.2006 20:12
Wow, jetzt sind meine geografie kenntinisse endlich aufgebssert. ich wollte schon imma wissen wo appenhagen liegt

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz