Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
The Vageenas, Die Parasiten am 15.12.2006 im Asta-Keller, Duisburg

The Vageenas, Die Parasiten am 15.12.06 in Duisburg

Heute steht mal was Besonderes an: Der unvergleichliche Morrissey gibt eins seiner seltenen Konzerte, in Düsseldorf, in der Philipshalle. Kostet so 45 Euro, was mir persönlich deutlich zu teuer ist, Holdy stimmt mir zu, also wollen wir unser Glück vor der Halle versuchen...Als Alternativen stehen irgendwelche Oi-Bands im AK47 und Zwakkelmann in Duisburg zur Wahl, damit wir uns nicht umsonst auf den Weg gemacht haben...
Und im Endeffekt wars doch ganz schön diese Alternativen zu haben. Den Kartenmarkt vor der Halle beherrschen sowieso die Schwarzhändler, und die sind von unseren Preisvorstellungen von 15-20 Euro so begeistert, dass sie irgendwann abhauen, während wir am Kiosk Bier holen. Mitsamt ihren Karten. Was für Idioten. Naja, da hat Morrissey eh schon angefangen, wir können noch ein wenig vor der Tür lauschen und beratschlagen, wie wir nun weiter verfahren wollen. Panic in the streets of Düsseldorf.
Wir treffen noch zwei nette Herren, deren Namen ich jetzt leider schon wieder vergessen hab, aber sind eh Schalke-Fans. Könnt euch ja mal melden! Mit denen und beim gemeinsamen Gang zum Kiosk wars dann noch ganz lustig, da kann uns jeder, der bei Morrissey war, noch so oft sagen, wir sollten uns in den Arsch beißen, dass wir den nich gesehen hätten - pöh! Wir sind arme Studenten!
Und weil Studenten arm sind und sich keine Studiengebühren leisten können, gibts ein Solikonzert im Asta-Keller der Uni Duisburg. Fahren wir natürlich hin, nachdem wir aus Frust über den versäumten Morrissey-Gig noch lecker Fleisch bei McDonalds verzehrten. In Duisburg gibts vier Bands für 3 Euro, Bier für 1.50 und Cocktails ab 2.50. DAS sind mal Preise! Vor der Tür schenkt uns ein Punk Bier, die Kasse lässt uns auch für lau rein, so muss dat sein! Die Vageenas spielen grade, ham also schon zwei Bands verpasst, naja...
Bisher gespielt haben Misfit Society und Zwakkelmann, vor allem Letzteren wollte ich schon immer mal sehen, nicht zuletzt aufgrund von Maks' enthusiastischen Konzertberichten, aber unsere Zeitplanung war wohl doch etwas knapp gewählt. Knapp auch der Rock von Vageenas-Sängerin Babette, die mal wieder eine äußerst extravagante Show liefert
Das Besetzungskarussel hat sich auch bei dieser Band mal wieder gedreht, Drummer und Bassist sind neu dabei, tut dem 77er-Pogo-Sound aber keinen Abbruch. Der Asta-Keller is richtig voll, laut Maks so 200 Leute, und die meisten feiern ziemlich gut vor der Bühne, tolle Stimmung und den Vageenas merkt man auch an, dass sie richtig Spaß haben heute
Die Sängerin lässt sich auch mal durchs Publikum tragen oder versucht (teilweise vergeblich) mit einigen Pogenden zu konversieren. Viel Pogo und viel Bier, der Mustermensch e.V. hat sogar nen Cocktailstand eingerichtet, an dem wir uns einen "Mustermix" für 3 Euronen gönnen. Wegen support Mustermensch und so.
Die nächste Band on Stage: Die Parasiten! Aus Grefrath bei Krefeld! Die Paras, wie ihre Fans sie liebevoll nennen! Ewig nicht mehr gesehen, aber immer noch für viel Party zu haben - merkt man auch am angereisten Paras-Fanclub.
Es gibt eine bunte Auswahl aus alten Stücken, neuen Sachen (die anscheinend Bravokompatibel nur auf Maxi-CD veröffentlicht werden) und natürlich auch was vom Album "Wir ziehen weiter mit dem Rock'n'Roll". Und Rock'n'Roll wird auch gleich der Startsong für den Auftritt.
Der Auftritt in Dortmund nächsten Freitag wurd anscheinend einfach so gecancelt, welch Schande, dafür dann halt bei Punk im Pott zu sehen, an denen kommt dieses Jahr keiner vorbei!
Auch bei den Parasiten hat sich was in der Besetzung getan: Die kleine Isi is jetz an die Gitarre gewechselt und rockt ganz vorne die Massen, am Schlagzeug sitzt ne Neue. Wie lang es die Besetzung nu schon gibt, weiß ich nich, für mich das erste Mal. Und das is ja immer was Besonderes
Der Knaller überhaupt: Die ham Hansa-Dosenbier auffer Bühne! Gehts noch besser? Als das nächste Lied dann mit Balladengitarre startet, merkt Holdy nur kurz an, das Lied müsse jetzt noch wenigstens von Hansa Dosenbier handeln - zack, wird gemacht! Hansa Dosenbier, Hansa mögen wir! Der Partyhit schlechthin für die pogenden und feiernden Massen! Und Dimple Minds müssen auch noch herhalten: "Durstige Frauen, so wie wir..."
Die Parasiten-Fans dürfen natürlich auch noch auf die Bühne, um die Parasitenlieder zu unterstützen. Ehrensache. Selbst Zwakkelmann enterte irgendwann nochmal die Bühne, entwischte aber meiner Kamera und wurd eh nich gehört. Immerhin können wir jetzt behaupten, wir hätten ihn zumindest auf der Bühne erlebt.
Direkt nach dem Auftritt machen wir uns dann auf den Weg. Noch ein Bier vonner Tanke (natürlich Hansa, leider Flasche) - wir hams heute tatsächlich geschafft, jedes Bier, was wir getrunken haben, von ner annern Marke genommen zu haben. Tolle Leistung wa. Am Bahnhof fährt auch direkt der Zug ein, als wir ankommen. Sehen wir nur nicht, als der einfährt, aber wir kriegen ihn dann doch noch
Wir steigen im ersten Waggon ein, der sich als erste-Klasse-Wagen erweist. Unsere Versuche, in den nächsten Waggon zu gehen, scheitern an einer defekten Zwischentür, also dürfen wir uns freudig in die erste Klasse setzen. Kriegen aber nichtmal Freibier, Sekt und Kaviar, also das hab ich mir wirklich besser vorgestellt hier...
Dafür liegt da ein Portemonnaie von einer Katja aus Düsseldorf rum, die in Köln arbeitet und nen lahmen Freund hat. Hätten wir das mal vor Morrissey gefunden, dann hätte Katja uns den Eintritt gezahlt, pf.
Aber auf die paar Almosen da drinne verzichtenwa dann doch, geben das Teil brav ab, fahren brav heim und gehen brav pennen. Wie immer eigentlich.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Bunten

20.12.2006 10:00
au weia, kann mich nich an oich erinnern..., war doch auch da...

(fö)
20.12.2006 14:36
hab dich gesehen, dann wollt ich beim bierholen hallo sagen und du warst verschwunden, mysteriös
Bunten

20.12.2006 15:04
ja kann sein, oblomov war mit auto da und wollt kurz vor ende der parasiten los, hat mich mitgenommen. Bei vageenas war ich fast die ganze zeit backstage bei Zwakkelmann bier trinken.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: The Vageenas, Die Parasiten
Location:
Asta-Keller
Universität Gebäude LF
Forsthausweg
47057 Duisburg...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz