Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login X

Passwort vergessen?
Schmeisig, Tick17, Casanovas Schwule Seite, Lax Alex Contrax am 31.03.2007 in der Ojo, Overath

Schmeisig, Tick17, Casanovas Schwule Seite, Lax Alex Contrax am 31.03.07 in Overath

Kennt eigentlich noch jemand die Wohlstandskinder? Das war mal so ne deutsche Band, die ham so Musik gemacht und die gabs dann irgendwann nich mehr. Aber die ehemaligen Bandmitglieder gibts noch, den Raki zum Beispiel, und der wird 30, also lädt er sich ein paar Bands ein, um von dem eingenommenen Eintrittsgeld ganz viel trinken zu können. 10 Euro kostet das, mit Reservierung 8 Euro. Aber wir wollen ja mal Tick 17 sehen, die ham ihr erstes Konzert heute. Dazu erfüllen wir zunächst unsere bürgerlichen Pflichten, indem wir nachmittags auf die Demo in Dortmund gehen, gegen Nazis und so, und wir kommen auf die Idee, Flyer zu verteilen, die gegen Flyer sind, weil das doch total umweltschädlich is. Gesponsort wurde die Demo übrigens von Coca Cola und der orangigeren Fanta. Nunja, nach der Demo dann nach Overath, Phil fährt, Ulf und Holdy sind auch dabei.
Wir kommen zwar deutlich später an als geplant aber immer noch früh genug, um die anwesenden Idioten zu begrüßen. Irgendwann dann rein, es gibt kein Bier, nur Kölsch. Immerhin ein spezielles Helios-Geburtstagsbier. Würzig. 2 Euro. Nunja, erste Band spielt: Schmeisig! Neue/alte Band von Raki, Akustikgitarren-Country-Biertrinken-Musik
Ganz lustige Burschen, labern zwischendurch viel Stuss, das gefällt mir. Die Songauswahl besteht aus diversen Coversongs, eigene Sachen waren bestimmt auch dabei, aber da will ich mich nich festlegen, kennich mich nich mit aus.
Ganz lustig das Instrument von dem inner Mitte. Ne Box wo er drauf rumtrommelt. Irre. Nebenbei gibts noch Geschichten von Raki der sich die Zähne am Mikro ausschlug, als ein Stagediver ankam. Stagediver gibts hier heute nich, das Publikum ist eher ein wenig schüchtern, vor der Bühne sind so 2 Meter Platz, dahinter drängt sich alles eng aneinander, damit man, wenn man reingeht, denkt, es sei total voll hier drin.
Was so gecovert wurde? Viel. "Kein Gerede" von Wizo ist ja schon dem einen oder anderen bekannt, skurill wurde es mit Fatboy Slims "Praise You" (wirklich toll dargeboten) und heroisch dann mit Manowars "Carry On" und eingestreutem Westerland. Sehr witzig das alles. Aber nich so ganz mein Ding, irgendwann is der Witz raus.
Überraschung: Der CATTiVO lebt! Wenigstens mal jemand, der den Bandstolz aufrecht erhält!
Wer errät, wer sich hinter diesem Bild verbirgt, kriegt nen Lutscher. Ein Tipp: Schnubbi.
Nächste Band: Tick17, erstes Konzert, neue Band von Raki, Türk, Annie, Claus und Matze. Wohlstandskinder und Chefdenker treffen aufeinander, Annie is glaubich von Karmakola, und die singt. Herausragend die Texte, die sind so verzwackt-wirsch, die kann nur Claus geschrieben haben.
Ursprünglich wohl als Konzept-Band geplant mit nur einem Song, daraus wurden dann aber doch mehrere, und die werden heute vorgetragen. Nunja, Musik ziemlich geil, punkiger als Wohlstandskinder und poppiger als Chefdenker, an den Gesang muss man sich aber erstmal gewöhnen, der is mir irgendwie zu hoch. Weiblicher Gesang is immer so ne Sache...
Claus hat sich extra sein schickstes Hemd angezogen und einen Bart wachsen lassen. Unglaublich, wo kriegt der Mann bloß immer seine Kleiderkollektionen her. Total super ihm zuzuschauen wenn er uuhuhu-Backgroundvocals macht, total vertieft und so.
Der Knut aus dem Zoo in Berlin is auch da. Ich glaub dieses Bild druck ich mir aufn T-Shirt, will noch wer?
N neuen Song gibbet auch, so neu dass Türk den noch nich kann, also darf er ins Publikum gehn und zuschauen, was seine Band so auf der Bühne hergibt.
Aber da isser ja wieder auf der Bühne. Weiter gehts. Von den Liedern kenn ich nur die 4 von der Myspace-Seite, es werden natürlich ein paar mehr gespielt, gefallen.
Jo, Meinungen zu Tick17: Nette Band, differenzierte Meinungen zum ungewohnten Gesang. Weil man als Mann ja nur Männer-Rock'n'Roll hört. Aber egal, die Songs sind verdammte Ohrwürmer
Letztes Lied, Annie geht von der Bühne, der Rest bleibt und Caddy setzt sich ans Schlagzeug. Ahnt wer was kommt? Ein heißer Ofen, hauptsache schnell! Höllenfeuerlicht! Casanovas Schwule Seite!
Jawoll, also deswegen sollte das heute pünktlich 20 Uhr losgehen. Casanovas Schwule Seite als secret Überraschungsband, mit Raki als Ersatzbassist. Wieso auch nicht, nich dass dem noch langweilig wird auf seiner eigenen Geburtstagsparty
Und was ne geile Show! Stimmung urplötzlich von, naja, sagen wir mal 30, auf 180 - schön viele Zeigefinger in die Luft, alle lauthals am Mitgrölen - Casanovas Schwule Seite is fuckin' back, die Band die sich mit nur einem Album in die Herzen der Rock'n'Roll-Hörer spielten, auf den Ruhm schissen und nichts mehr von sich hören ließen, stehen hier in der plötzlich doch ganz gut gefüllten Ojo und zerfleischen unsere Gehörgänge
Das bringt den CATTi auf die Idee, doch mal zu stagediven. Stellt sich auffe Bühne, alle ignorieren ihn. Großes Tennis!
Naja, irgendwann klappts dann doch, von ganz hinten erbarmen sich 2-3 Gestalten und tragen ihn 2-3 Meter. Dann is aber auch gut
Und endlich auch mal wieder Musik, in der Türk seine Poserfähigkeiten präsentieren kann - Frickelgitarre hängt weit unten und steht weit oben, yeah yeah
Ausgelassen wird getanzt und gegrölt, dabei wird sich aber doch überraschend zivilisiert verhalten, kein asoziales Rumgepoge sondern anständige Bandabfeierei, geil geil! Bestimmt weil Maks nich da is
  Kleines Video gefällig? Hier! Casanovas Schwule Seite - Gewalt ist eine Lösung. Nichts geht über multimediale Berichterstattung! Aber wir wissen ja, Stimmung und Emotionen kann Youtube eh nich wiedergeben
Neue Lieder gabs leider nicht, obwohl alle ehrfürchtig warten, ob nicht tatsächlich die Möglichkeit bestünde, in ferner Zukunft irgendwann ein neues Meisterwerk dieser außerordentlichen Combo zu erstehen - aber das würde das erste Album ja degradieren zu eins von zwei Weltübergroßalben, wo es doch derzeit DAS Weltübergroßalbum ist.
Sehr geil, Casanovas Schwule Seite wirklich jeden einzelnen Cent, jeden einzelnen Fahrtkilometer und jeden einzelnen Schweißtropfen wert! Und jedes Bier, das fließt! Auch wenns Kölsch is.
Schrei-Raki hat offensichtlich auch viel Spaß daran, mal anständig die Bühnensau rauszulassen. Was ne Ehre, bei den mächtigen mächtigen Casanovas Schwule Seite Bass spielen zu dürfen! Fast so geil wie bei Betrunken im Klappstuhl!
Saugeiles Konzert, Casanovas Schwule Seite werden eines Tages diese Welt beherrschen. Und sie dann einfach so vernichten. Weil sies KÖNNEN. Wenn Claus nich mal wieder den Text verhaspelt, ach, kommt schomma vor.
So, danach Rückzug, nach DER Band sind erstmal ein paar Bier fällig, wie geil war das denn bitteschön? Die nächste Band ist dann Lax Alex Contrax aus Solingen, Ska-Mucke mit Bläsern
Flo Köbisch und seine Mundhygiene, eine Wissenschaft für sich
Lax Alex Contrax machen halt so Ska-Mucke. Deutsche und englische Texte, Poppig angehaucht, geht etwas in Richtung Busters. N Album von denen hab ich genau einmal gehört und trotzdem kenn ich irgendwie fast jeden Song, so eingängig sind die. Oder so gut geklaut, wer weiß.
Joah, nette Musik, ganz gut zum Tanzen für die Skank-Willigen hier, ich bin noch gerockt von Casanovas Schwule Seite und sehe die Musik eher als eine Chance, wieder etwas runterzukommen
Derweil mit Skasozial-Celle und Hiphop-Ulf philosophieren über all das, was das Leben so bedeutet.
Nämlich Bier, am liebsten 100%
Punkt 0 Uhr hat dann Raki Geburtstag! Seine Freundin darf auf die Bühne und singt Happy Birthday für ihn, er selbst is irgendwie nirgends zu sehen und nirgends auffindbar. Sowas muss man sich auch erstmal erlauben können. Hat sich bestimmt gedacht, er is jetz zu alt für son Scheiß
Naja, is nich wichtig, Bier trinken is wichtig. Das Geburtstagsbier is alle, also müssen wir andere Plörre trinken
Joah wie man sieht lädt die Ska-Mucke von Lax Alex Contrax (Zungenbrechername) sehr zum Tanzen ein, gut Stimmung machen die jedenfalls
Danach noch DJ-Programm, geben wir uns aber nich mehr lang weil müssen los. Ich werd zuhause abgeliefert, da kommt Phil auf die Idee, noch in die Stadt zu fahren um einen zu heben. Okay, ich komm mit!
Hm, ziemliche Fehlentscheidung. Da war ich schon zuhause und fahr trotzdem noch mit inne Stadt, Pf. Standardprogramm Hirsch-Q. Isaac gibt mir n Bier aus, immerhin, alles lustig, tralala, irgendwann kann ich kein Bier mehr trinken, Nachtexpress, ab nach Hause

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Ulf

01.04.2007 19:30
Yeah, der abend fing mittelmäßig an, aber dann kamen css.
Und ich der Ulf, habe 75% der css konzerte gesehen.
BSseinarzt
(BSseinarzt)
02.04.2007 17:10
Ich weiß wer der Bartmann is, bin mir aber nich sicher ob ich als Anwesender Eisbär nen Lolli essen darf.
War jedenfalls großes Tennis und ich bin völlig fertig, dass der Bericht schon fertig is...
Philriss

03.04.2007 15:56
geiler abend. aber wo stecken die anderen videos? ulf beim bier exen und tanzen und ulf beim navi-einsprechen?

(fö)
03.04.2007 16:08
die gibts natürlich exklusiv für ulf-fans nur auf myspace. virales marketing nennt sich das.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Schmeisig, Tick17, Casanovas Schwule Seite, Lax Alex Contrax
Location:
Ojo
Offene Jugendarbeit Overath
Hauptstraße 100
51491 Overath
www.ojo.de
...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz