Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Alarmsignal, Vodka and the Blackouts, Pascow am 09.06.2007 im Nexus, Braunschweig

Alarmsignal, Vodka and the Blackouts, Pascow am 09.06.07 in Braunschweig

Nach dem letzten Pascow-Konzert kam spontan die Idee auf, doch mal wieder Helena und Martin zu besuchen - und dort spontan auf ein Pascow-Konzert zu gehn. Super Plan! Nich ganz in den Plan passte, dass Chrissi dann doch wegen Zahndings absagen musste, außerdem warn Lennart und Wulff, die ja fahren wollten, beide erstmal nich in der Lage, Auto zu fahren. Hm, also geduldsam warten, bis die beiden wieder fit sind, wat müssen die auch immer so viel saufen!
Doch dank der fortgeschrittenen Stunde konnten wir dann noch einen weiteren Mitstreiter dazugewinnen: Johannes, grad frisch aus Berlin heimgekehrt, schließt sich uns an! Heidewitzka! Und weiter? Vollsperrung auf der Autobahn. Was ein gesegneter Tag. Aber dank Lennis rücksichtslosem Fahrstil haben wir dann sogar noch Zeit für nen Snack bei einer großen Fast-Food-Kette
In Braunschweig dann erstmal zum Casa Helna, wo es dann aber sofort im Eilmarsch weiter geht. Diesmal zu Fuß und mit Kiosken auf dem Weg, was gibbet schöneres. Das Nexus erwartet uns dann ganz stilvoll mit ner Horde Punks vorm Laden, eine Alkoholleiche wird gerade vom Krankenwagen abgeholt. Kann ja ein heiterer Abend werden! 5 Euro Eintritt is auch noch äußerst zuvorkommend.
Auf der Bühne stehn sogar schon ein paar Punks und machen Brüll-Musik, is aber anscheinend keine Band sondern wirklich ein paar Punks die rumbrüllen und -schrammeln. Geil. Davon leider kein Foto, ham auch viel zu kurz "gespielt". Nunja, Deutschpunk wird sowieso groß geschrieben. Schlachrufe olé, die erste "richtige" Band nennt sich Alarmsignal und klingt auch so.
Ganz stilvoll fangen sie mit einer Lobhymne an sich selbst an: "Wir sind endlich da - Alarmsignal". Großes Kino. Und auch sonst gibts schön amtliche Deutschpunkparolen. Die ham jetz auch ne Platte auf Nix-Gut raus (wo sonst) mit dem bezeichnenden Titel "Nazis nehmen uns die Arbeitsplätze weg", total heißer Scheiß
Das Publikum is ebenfalls Deutschpunk, also gibts auch nen gewagten Pogo mit 3-4 Leuten und vielen Nieten. Wie sich das halt so gehört. Und Alarmsignal, nuja, es wäre zuviel verlangt wenn ich jetz schreiben würde die ragen aus der Masse der Deutschpunkbands heraus - tunse nämlich nich. Aber zu den Besseren dürfense sich zählen, kurzweiliger Spaß.
Wo wir grad bei laut und schnell sind, da kommt auch schon die nächste Band: Vodka and the Blackouts, geiler Name schonmal. Is nich ganz so Deutschpunk wie die Band zuvor, eher irgendwie so 77er Stil mit etwas Oi und Rocknroll drin. Auf Dauer ziemlich eintönig, kann aber was.
Ob die Texte nu deutsch oder englisch waren, weiß ich nich mehr. Zumindest hört der Sänger auf den beschaulichen Namen Vodka. Na dann prost.
Das Nexus hat auch noch nen Thekenraum, da gibts Bier. Ein Euro kostet son billiges, da muss man nur beim Bestellen darauf achten, "Nörti" zu bestellen, weil das anscheinend so heißt. Wer einfach nur "na, das billige Bier halt" bestellt, wird komisch angeschaut. Ganz schön schwer so als Auswärtiger...Maddin und Frank ham da weniger Probleme
Und wann fangen endlich Pascow an? Geduld! Da hätten wir doch tatsächlich noch ein paar mehr gesperrte Autobahnen über uns ergehen lassen. Aber so bleibt mehr Zeit für Bier. So kurz vor Eins muss es ungefähr sein, als uns die ersten "Fuck Off"-Töne aus der Lethargie reißt. Zeigefinger hoch und go! Und das war erst der Line-Check!
"Wir sind Pascow mit P aus Gimbweiler mit G!" Jawoll, uns erwartet mal wieder ein heißes Konzert, heute wird Arsch getreten!
Das Nexus nich ganz so gut gefüllt wie es hätte sein können, stört aber keinen, gefeiert wird jeder Ton und auch die neuen Stücke gefallen. Vor zwei Jahren mussten Pascow wohl noch im Thekenraum spielen - na das stell ich mir heiß vor! Hier is gut Platz, und das is gut so!
Arschgeiler Auftritt, trotz der späten Stunde. Die Jungs werden einfach nicht müde. Nicht müde uns Gig für Gig und Abend für Abend die volle Breitseite des Punkrock entgegenzuschmeißen. Treffer, versenkt, nächstes Lied! Yeah! Übrigens, hier: Gruppenfoto im Hochformat, alle drauf. Hält man ja nich für möglich sowat!
Und die kleine Fö-Reisetruppe wird auch noch geehrt, für den weiten Weg und so. Keine Ursache, immer wieder gerne! Und dass sich unsere Pascow-Nicht-Kenner ebenfalls begeistert zeigen, spricht doch schonmal für sich. Für sich, für uns, für Pascow, für alles. Sogar für die Stunden auf der Autobahn.
Todschick: Ein Gitarrengurt mit Glitter drauf. Hier wird Mode groß geschrieben! Aber hauptsache die Zahnreihen sitzen perfekt
Foto von Schlagzeuger Ollo, muss auch sein. Oder etwa doch Jack Black?
Was kann man noch großschreiben? Posing? Aber Ehrensache! Wofür is denn sonst der ganze Platz auffer Bühne da! Breite Beine und steile Gitarren, da hat das Auge auch wat von. Ja, soviel zu Pascow. Grandioser Auftritt (wie immer!), die Musik hallt immernoch nach. Baldmöglichst und schnellsten wieder bitteschön. Auf den Tag, an dem Pascow langweilig werden, kann man wohl noch lange warten!
Und wir? Ham ja noch wat vor, Kneipentour und so. Oder von besoffenen Bayern begleitet werden. Helena und Martin schleppen uns noch ins Thekenmaier oder so ähnlich (mit Mike-Ness-Foto! Schon erwähnt dass Pascow schonmal im Vorprogramm von Social Distortion waren?) und ins Olly's, wo wegen uns extra andere Gäste verscheucht werden und wir leckere Schnittchen kriegen. Na dasja auch mal nett
Größenvergleich Lennart und Frank. Da geht ja wohl noch einiges. Tjoah, Kneipenmäßig hat Braunschweig also auch was zu bieten, Garagen gibts hier auch, so schlimm isset doch garnich. Nunja, vom Rückweg weiß ich eh so gut wie nix mehr...aaaber is schon wieder hell
Am nächsten Morgen aus den Federn kommen gestaltet sich dann doch etwas schwieriger...aber mit "Das total verrückte Wunderauto" im Fernsehn kann man sich doch ganz gut gehen lassen.
Also gehen wir, respektive fahren. Rückfahrten sind immer so schrecklich öde. Dafür sinkt das Niveau, was ja auch irgendwie für Stimmung sorgen kann. Pünktlich mit den ersten Regenschauern zuhause, so gehört sich das! Super Ausflug war das!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Alarmsignal, Vodka and the Blackouts, Pascow
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz