Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Bochum Total 4. Tag mit My Baby Wants To Eat Your Pussy, Disco Ensemble, Dog Eat Dog, Pohlmann,... am 24.06.2007 im Bochumer Bermudadreieck

Bochum Total 4. Tag am 24.06.07

So, dem dritten Tag Bochum Total zu recht das Ruhrpott Rodeo vorgezogen, geh ich am vierten mal doch wieder hin. Donnerstag und Freitag waren noch eher mau, heute is auch nicht wirklich was Besonderes - nur auf Disco Ensemble bin ich mal sehr gespannt. Trotzdem, früh hin schadet nich!
Ich begebe mich erstmal zur Heinz-Bühne, wo sich Sheynao aus Essen die Ehre geben. Hatte ich bisher eher so mit Metal in Verbindung gebracht, das stimmt aber dann nich so ganz. Alternative-Rock von der Qualität, dass man Newcomer-Festivals gewinnt und trotzdem nicht bekannt wird
Das Publikum scheint noch reichlich kaputt von den letzten Tagen zu sein, geht mir ähnlich. Kann ja nichtmal die Kamera gerade halten, was sich dann aber nach ein paar Bier auch ändert.
Sheynao bieten jedenfalls ne musikalisch ganz gelungene Darbietung, moderner Rocksound halt, immer noch besser als der ganze Müll in den Charts aber trotzdem irgendwie belanglos, halt ich mich nicht lange dran auf.
Dafür interessiert mich, was für ne Band da auf der einslive-Bühne steht. "My Baby Wants To Eat Your Pussy" heißen die und mit so einem provokativen Namen hat man doch wohl schonmal auf ganzer Linie gewonnen! Und das Outfit der Band wird dem Namen gerecht, totale Freaks da auf der Bühne
Das hier zum Beispiel. Ker wat freakig. Und die Musik, das ist irgendwie der Glam den schon die Kleidung zeigt, gepaart mit ner ordentlichen Portion Rock und vielen groovigen Beats. Und das alles vorgetragen mit der Verrücktheit eines Marilyn Manson
Der Bassist könnte glatt dem letzten Grease-Film entsprungen sein, der Band kann man wirklich gut zuschauen, lange wurde Rockmusik schon nicht mehr so durchgedreht präsentiert
Ein Sänger und eine Sängerin sorgen für die stimmliche Unterstützung, unterstützt durch verquirltes Tanzen. Wahrlich eine spannende Band, sowas muss man mal gesehen haben! Nur an den Ansagen sollte noch gefeilt werden, der Sänger schien da etwas schüchtern
Ordentlich Fans hat die Band wohl auch schon, spielen auch nicht zum ersten Mal hier auf Bochum Total. Und die Merchandising-Artikel wurden ihnen anscheinend aus der Hand gerissen, zumindest lief im Anschluss ungefähr jeder zweite mit nem Bandshirt rum...
Etwas rumschlendern...neu bei Bochum Total ist die fünfte Bühne, auf der Lesungen und Kleinkunstdarbietungen stattfinden. Als ich vorbeikomm, liest da grad Matrell Beigang aus dem Leben eines kleinen Nachwuchsmusikers und einer Daily-Soap-Sängerin...Ziemlich gute Rhetorik hat der Mann, ich mag Nebensätze!
Drum gibts wohl auch ein paar Leute, die sich das auf den rumstehenden Stühlen sitzend anschauen beziehungsweise anhören. Und ich treff Tobi im Publikum, der mir noch die A-Capella-Band Stimmrecht empfiehlt und ein Bier von mir kriegt.
Hm mal schauen was noch so läuft. Auf der WAZ-Bühne soll Sirqus Alfon spielen, klingt im Programmheft ganz lustig - da is aber noch wer anders zugange. Also erstmal zur Heinz-Bühne. Geist spielen hier, keine Musik für mich. Hochgestylter Sänger und Nu-Metal-Crossover mit Wolfsheim-Gesang. Naja, muss nicht sein
Also halt weiter zur Einslive-Bühne, hab ja sonst nix zu tun. Dort spielen gerade Royseven aus Irland und ich komm gerade rechtzeitig, um den Sänger mitten im Publikum zu erleben. Extravagante Shows sind halt immer gefragt
Und da isser wieder auf der Bühne. Naja, Royseven machen so verträumte Gefühlsmusik irgendwie Richtung Keane oder Placebo und Konsorten, also genau das Richtige für das junge Einslive-Publikum
Irgendwann später treff ich noch den Keyboarder vorm Dixi-Klo, den ich natürlich nicht erkenne, hab ich ja nicht nötig, er stellt sich lieber selbst vor. Und empfiehlt die Myspace-Seite der Band, ohne das geht wohl heutzutage echt nix mehr
Tjoah, weiter zur Wortschatz-Bühne, wie die fünfte Bühne auch genannt wird. Schließlich hat Tobi mir Stimmrecht empfohlen, und die spielen gerade, bzw. sie singen. A Capella halt
Die anderen verlangen sofort von mir, doch ein Video von ihnen zu machen, während sie so tun als würden sie selbst diese Töne erzeugen. Naja, Foto tuts auch, das Video wollt ihr eh nich sehen
Und Stimmrecht? Nunja, hab mir schon wat besseres drunter vorgestellt. Ausschließlich Coversongs in recht ausgeprägten aber nicht einprägenden Versionen. "Killing me softly", "Hier kommt Alex" oder "Torn" müssen dran glauben, kann mich nicht so überzeugen
Das Publikum schon, is zumindest ganz gut voll geworden vor der Bühne
So, nun aber zurück zur Einslive-Bühne! Disco Ensemble wurden mir noch gestern von Elco wärmstens ans Herz gelegt, darf ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen, die letzte Platte kann nämlich so einiges - auch wenns irgendwie Emo ist
Dafür mit ordentlich Punkrock und, wie der Name schon sagt, Discoklänge. So muss Discopunk klingen! Der Sänger wirbelt quer über die Bühne und schreit sich die Seele aus dem Leib, genau wie die vielen kreischenden Mädels in den ersten Reihen. Wieso kreischen die bitteschön? Wollen die nichts von der Musik hören?
Egal, vergessen wir kleine pubertierende Bravo-Mädels, denn die waren nun wirklich der einzige negative Punkt am Auftritt. Gehen mir aber auch nicht aus dem Kopf. Warum schreien die? Wer fängt damit an? Und wer macht weiter? Vor Allem: Was denkt sich der Angeschrieene darüber? Äußerst verwirrend das Ganze
Da isser nochmal, dem sollte man das Schreien lieber überlassen, der kann das wenigstens. Oder auch singen. Die Songs sind ungeheuer mitreißend, großer "Uhouho"-Publikumschor bei "Black Euro" und auch ein neuer Song wird begeistert aufgenommen
Der Gitarrist mit seiner komischen Frisur und Brille passt mir auch nich so ganz, warum muss man bloß so beschissen aussehen wenn man so gute Musik macht?
Die Disco-Töne kommen bei der Band vom kleinen Keyboard, das der Sänger immer mal hervorholt, um da in die Tasten zu hauen. Klingt alles echt gut und langsam bereu ichs dass ich die nich damals mit den Creetins in Bochum gesehen hab, da kannte ich die Band noch nicht so...
Achja, kreischende Mädels. Hier. Vielleicht singen sie aber auch mit, kann passieren
Weiter rumlatschen. Dog Eat Dog spielen auf der Ringbühne, hmm, schau ich mal vorbei. Vorher ist noch kurz die Verabschiedung vom Publikum und von den Mitarbeitern. "Wir danken den Sanitätern, der Polizei..." - laute Buh-Rufe - "...der Feuerwehr, den Leuten an den Bierständen..." - lauter Applaus. Recht amüsant
Dann aber Dog Eat Dog, die Crossoverhelden der 90er, damals hat die nun wirklich jeder gehört. Letztes Jahr waren sie schon bei Bochum Total, da war auch schon kein Durchkommen mehr vor der Bühne - heute sieht's ganz ähnlich aus, als wären sie nie weggewesen. Aber wie getaddicted-Jens erzählt, mussten sie auch letztens vor 70 Leuten in der Zeche spielen, hehe
Denkt wohl jeder ähnlich wie ich: Für umsonst okay! Mir persönlich kommt die Show nicht viel anders vor als letztes Jahr, halt immer wieder der Frontmann mit seinem Baggystyle der die Massen zu mehr Abgehen animiert
Da bleibt der Rest der Band etwas im Schatten. Zum Beispiel dass es neben Schlagzeug auch noch einen Percussionisten gibt. Muss man ja auch mal erwähnen
Und damit der Bassist nicht verloren geht, auch hier ein Foto
Hier kriegt man mal ansatzweise mit, was im Publikum abging, schon einiges! Vor allem in den ersten Reihen, weiter hinten waren einfach nur die Heckengucker, aber davon jede Menge
Vom Sänger extra nochmal vorgestellt: Der Gitarrist, weil der wohl beim letzten Mal nicht dabei war. Hm, keine Ahnung, kann sein
Und sonst halt schön prolliger Auftritt der Crossover-Helden aus den Staaten. Scheinen aber auch außerhalb der Bühne ähnliche Prollposer zu sein, na wennse meinen
Zum Auftritt selbst kann ich wenig sagen, derbe Prollmucke halt und mir zu anstrengend. Also hau ich nach zwei Liedern ab, wodurch mir die Chance verwehrt wird, den Dog-Eat-Dog-Sänger mal im Duett mit der Exilia-Sängerin zu sehen - könnt ihr sie auf dem Foto sehen? Naja egal, kann ich auch drauf verzichten
Dann lieber zum Abschluss noch ein wenig Pohlmann gucken, auch wenn ich von dem auch nicht viele Lieder kenne. Aber macht ja ganz chillige Musik und hat inzwischen sogar ne Band um sich gescharrt, die ihn unterstützt
Auch hier recht euphorisches Publikum - kein Wunder, wie der von Einslive gehypt wurde. Oder meinetwegen auch von TV Total. Alle mediengeil hier
Pohlmann schafft es aber doch, alle Sympathien auf sich zu lenken, indem er sein breites Grinsen einfach stetig beibehält. Ob beim Singen, bei den Ansagen oder auch abseits der Bühne - hauptsache breit Grinsen
Interessantes Instrument: Ein Cello is dabei, das auch gut mit der restlichen Musik harmoniert, nich schlecht. Aber wir sind doch hier nicht bei Apocalyptika
Im Publikum treff ich noch Ratz, der sich gemütlich mit ner Pulle Wein Pohlmann antut. Auch nich schlecht, gesell ich mich mit ner Pulle Bier hinzu. Der Auftritt is auch sonst noch ganz schön so zum Abschluss, als Zugabe betritt Pohlmann nochmal alleine die Bühne (ganz klassisch) und irgendwann gehen alle zufrieden heim
Wir entdecken derweil noch ein Pohlmann-Schild direkt neben der Bühne. Da braucht der gute ja gar keinen Banner! Für uns ist der Abend aber definitiv noch nicht gelaufen, denn im Wageni spielen Funeral March und die Radio Dead Ones, das geben wir uns auf jeden Fall noch!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Ratz

28.06.2007 23:02
ne pull merlot und pohlmann, das war ne grandiose abendplanung von mir, aber fö musste mich ja unbedingt noch ins wageni schleppen,wo es nichtmal ne tür zum reingehen gibt...egal, eingangsfenster können alles und 80cent-bier erst recht :D war definitiv ein sehr lustiger abend!
Kebap

29.06.2007 11:43
Du hast Sirqus Alfon verpasst! :( Die sind so geil ey, hammwa die nich ma zusammen aufm Wacken gesehn, ich meine natürlich in Waltrop?

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz