Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Außer ich, Betrunken im Klappstuhl, Ultrafair, Pascow am 31.10.2007 im Painthouse Dortmund

Außer ich, Betrunken im Klappstuhl, Ultrafair, Pascow am 31.10.07 in Dortmund

Oha, heute is Halloween. Gruselig. Total schaurig. So schaurig, dass Blinker Links ihren Auftritt in Dortmund glatt absagen, weils kleine Mädchen sind, nichmal Titten hamse. Und das auf ihrer eigenen Release-Party, da muss man schon Mut haben...
Als Ersatz wird spontan "Außer ich" eingeflogen. Kennt keiner, die Musik is so D-Punk, aber immerhin kein pseudopolitisches nixgut-Gegröle, ganz solide halt.
Schau ich mir trotzdem nich viel von an, gibt ja wichtigeres zu tun. Bass stimmen und so, wir müssen ja schließlich auch noch spielen..und damit begrüße ich den heutigen Gastautor Steve, der euch trotz fehlender Erinnerungen einen kleinen Einblick in unsere Show geben will, los gehts!
Betrunken Im Klappstuhl entern die Bühne, denn unsere Lieblings-Alltagshelden sind bereit, uns die Ohren taub zu rocken.
Der Zuschauerraum füllt sich und die Erwartungen sind wie immer hoch. Können BiK sie erfüllen? So sieht's aus!
Der Schuppen kracht, als die ersten Songs losdröhnen. Keiner mehr, der noch ruhig steht.
Allgemeines Verlangen nach Filmriss. Musikalisch wie auch neurotoxisch.
Und so bilden sich die ersten Sprechchöre um Ulfs Tollheit zu preisen.
Zu Fös Unbehagen wird auch vor seiner Person nicht halt gemacht, aber er nimmt's wie ein Profi und animiert das Publikum, nachdem er es zur Raison gebracht hat, zu mehr positive vibrations.
Die Schwingungen erreichen ihren Höhepunkt, als der Auftritt einen würdigen Abschluss mit Filmriss findet.
Selbstmordpogo und Stagediveversuche inklusive.
Als besonderes Schmankerl gibt's ein vom Publikum gefordertes und ersehntes Basssolo. Auf höchstem Niveau.
So wie's aussieht war das Konzert auch im Sinne der Band ein voller Erfolg.
Derart erfolgreich, dass sich Ulf und Konsorten wohl in Zukunft nicht mehr ungestört in der Öffentlichkeit blicken lassen können.
Alles klärchen, danke an Steve für die Lobhudeleien. Da war er nichtmal der einzige, ständig kommen Leute an und wollen Autogramme kaufen oder ähnlichen Dreck. Sachen gibts.
Damit wär dann auch die Bühne frei für die nächste Band: Ultrafair aus Düsseldorf mit smartem Indie-Punkrock. Heute mal ohne Prosecco auf der Bühne, dafür dem Anlass entsprechend mit Bier und Jägermeister, aus denen kann echt noch was werden
Die Menge vor der Bühne hat sich ja ein wenig Entspannung verdient. Und so brechen Ultrafair die festgefahrenen Grenzen des Punkrock und servieren uns ein wenig Hamburger Schule. Wavige Gitarren und schmachtiger Gesang sorgen für irritierte Blicke und begeisterte Gesichter
Jau, nettes Dingen, aber vom Auftritt weiß ich nich mehr viel, muss ja auch nich sein. Meine Sorge gilt eher dem Backstagebier, gerüchteweise soll das bald alle sein.
Im Publikum finden sich auch viele bekannte Gesichter. Okay, die Hälfte kehrte vor der Tür um, schwer getroffen durch die Absage von Blinker Links. Aber immerhin blieb die andere Hälfte! Dat hier sind Johannes und Christina. Mit Partnerlook-Piercing.
Nu wirds aber auch Zeit für den Hauptact! Pascow aus Saarland asozial ham ihre neue Platte "Nächster Halt gefliester Boden" im Gepäck, die es tatsächlich schafft, wieder genauso zu knallen wie die alten Sachen, welch Wonne!
Die schmale Bühne des Painthouse wird voll ausgereizt, Zentimeter für Zentimeter. Kein Ding.
Vom der neuen Platte gibt es selbstverständlich auch ein paar Stücke zu hören, die kommen auch fast so gut an wie die alten Knaller. Ja, nur fast. Aber das gibt sich schon noch
Im Publikum gut was los und - sehr vorbildlich - keine Halloween-Verkleidungen, ganz gemäß dem Motto des Abends!
Saugeiler Auftritt von Pascow (mal wieder!) und kanns kaum erwarten die mal wieder in unseren Gefilden zu begutachten. Zunächst müssen die aber erstmal morgen nach Paderborn, um in nem besetzten Haus zu spielen, boah, Punkrock ey!
Und was geht dann noch? Uppmaachen! Mit dem Pascow-Bus gehts weiter zur Hirsch-Q, ein paar Bierchen genehmigen und irgendwann weiter ins Casa Fö, das war für heute erstmal genug Rocknroll! Bis zum näschsten Mal!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Philriss

13.11.2007 18:43
Bild 22: von wegen keiner verkleidet... da is doch eindeutig mindestens einer, der sich doch glatt als Punker mit grünem Iro verkleidet hat...

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Außer ich, Betrunken im Klappstuhl, Ultrafair, Pascow
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (/Steve) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz