Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
2. Knock Out Festival mit Epica, Axxis, Gamma Ray, Paradise Lost, Helloween, Within Temptation am 12. 01.2008 in Karlsruhe, Europahalle - Bilder und Kommentare von Synthex APM

2. Knock Out Festival am 12.01.08 in Karlsruhe

Heavy Metal is the Law - Acht Stunden Headbanging mit 6 großen Bands - Eine Mischung aus Heavy Metal und Gothic
Der Abend wurde von der Niederländichen Band EPICA eröffnet
Fetzige Bassriffs von Yves Huts...
Fetzige Gitarrenrhythmen von Mark Jansen auf der linken...
...und fetzige Gitarrenriffs von Ad Sluijter auf der rechten Seite.
Die Mitte der Bühne teilen sich Ariën van Weesenbeek am Schlagwerk...
...sowie Coen Janssen an den Synthies und Simone Simons am Gesang.
4000 begeisterte Zuschauer jubelten der Band zu...
...doch leider war der Gig nur von kurzer Dauer.
Nach einer kurzen Umbau...ehhh Rauchpause (Scheiss Rauchverbot !!!) ging es fetzig weiter mit AXXIS
Neben Sänger Bernhard Weiß wurde kurzerhand die MAGICA Sängerin Ana Mladinovici aus Rumänien eingeflogen
Der neue Gitarrist Marco Wriedt sorgt für heiße Solos
Die Band wird mit Standing Ovations von den Tribühnen aus sowie mit "Zugabe"-Rufen verabschiedet.
GAMMA RAY folgten mit einem adrenalingeladenen Auftritt inklusive einer mitreißenden Version des HELLOWEEN-Klassikers Ride The Sky.
Der ehemalige HELLOWEEN Gitarrist Kai Hansen
Schlagzeuger Daniel Zimmermann
Henjo Richter an der Leadgitarre
PARADISE LOST lieferten anschließend einen soliden Auftritt ab...
...und legten ein gutes Fundament für die Rückkehr von...
HELLOWEEN
Der in Karlsruhe geborene HELLOWEEN-Sänger Andi Deris...
und seine Kollegen - die Gitarristen Michael Weikath und Sascha Gerstner, Bassist Markus Grosskopf und Schlagzeuger Dani Löble - kehrten nach zwei Jahren nach Karlsruhe zurück...
...wo sie einen ausverkauften Auftritt in der Festhalle Durlach während ihrer letzten Welttournee ablieferten und eine gute Basis legten.
Vom ersten Riff des Eröffnungssongs Halloween über die Klassiker "March Of Time" und "Eagle Fly Free" oder der aktuellen Single "As Long As I Fall" feierte die Halle die Band im großen Stil wobei die Stimmung im Mittelteil oder während des witzig improvisierten Theaterteils beinahe explodierte.
Die nachfolgende Jam-Session von HELLOWEEN und GAMMA RAY endete mit unglaublichen Fanreaktionen und übertraf alle Erwartungen, Ausschnitte gibts bei Youtube
Die Co-Headliner des Abends - WITHIN TEMPTATION - beendeten das Festival mit einem beeindruckenden Auftritt...
...trotz der Tatsache, dass sie gezwungen waren, mit nur einem Gitarristen zu spielen.
WITHIN TEMPTATION stellten die Gothik-Fans in der Menge zufrieden
und bestätigten damit den ausgeglichenen Mix aus verschiedenen musikalischen Stilrichtungen des Festival-Billings. Auch hiervon gibt es Material bei youtube
Zusammenfassend sei gesagt, dass die Veranstalter des Festivals bereits den dritten Teil des "Knock Outs" für Weihnachten 2008 planen.
Das genaue Datum und die ersten bestätigten Bands werden bald veröffentlicht unter www.knockout-festival.de
Es war sehr heiss...es war sehr laut...es war ziemlich voll...doch es war einfach nur geil, und ich freu mich schon wieder auf das näxte Knock Out Festival...
bis dahin bleibt nur zu sagen...YOU'LL NEVER BANG ALONE !!! Synthex APM

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

kiki

30.01.2008 13:22
yeah!endlich mal mehr metal auf bierschinken!!!
BS-APM
(BS-APM)
01.02.2008 15:10
....aber gerne doch....

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Synthex APM) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz