Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
No Respect und Supabond in Oberhausen, Druckluft am 09.03.2008

No Respect und Supabond am 09.03.08 in Oberhausen

Ahoi! Das Bandsterben geht fröhlich voran. Nur leider sind es immer die falschen Bands die aufhören zu existieren. Wäre es nicht viel sinnvoller Juli, Silbermond, Nickelback oder sonstige Wichsband würden beschließen aufzuhören und uns nicht weiter mit alberner Scheißmusik quälen? Naja, jetzt also No Respect. Eine der geilsten Skabands überhaupt aus Doitschland. Grad auf Abschiedstournee und heute im Druckluft. Nichts wie hin!
Vorband ist Supabond aus Düsseldorf (glaub ich). Punkrock mit deutschen Texten und ner ziemlich flippigen Frontfrau. Als wir ins Druckluft reinkommen hamse grad angefangen. Also nicht viel verpasst. Draußen vorm Laden waren übrigens mindestens nochmal so viele Leute wie drinnen. Warum kommen sie nicht rein, 6 Euro Eintritt ist wirklich ein fairer Kurs..
Musik find ich persönlich in Ordnung. Solider Punkrock, schnelle Lieder und ne Frontfrau die auch mal ein bisschen Stageacting an den Tag legt. Hier aber der Bassist, der seinen Bass übrigens viel zu hoch hängen hat. Dat geht tiefer...
Glaube 2 Cover gehört zu haben, wo die erste Reihe Fraktion natürlich ordentlich Kniegas beim Pogen gibt. Einmal Alptraum von Slime und irgendwas von Toxoplasma. Für Opener mehr als gut, aber schließlich sind wir hier zum Ska hören...
Sehr geiles Bild auch vor der Halle. Die ganzen Leute entscheiden sich spontan ein Feuerchen zu machen und bei ca. 5 Grad den ganzen Abend draussen zu verbringen. Man kann eh alles genauso gut hören und spart auch noch Eintritt. Son bisschen Festival Feeling. Ist ja auch bald wieder Zeit für...
Ah, da sind sie ja. Wie immer ein geiles Bild. Große Männer mit Glatzen betreten die Bühne und jeder denkt: Ok, gleich gibts irgendein Oi- Getöse mit bösem Geschrei usw. Nein, eben nicht. Gut gelaunt und mit viel Melodie werden fröhliche Tanzklassiker dargeboten. Die Party geht los und der Saal tanzt.
Sehr cool bei No Respect ist der oft mehrstimmige Gesang, wobei der Bassist eher die melodiösen Parts übernimmt und dann wenns mal zur Sache geht Unterstützung vom Gitarristen und/ oder Schlagzeuger kriegt.
Natürlich auch immer wichtig die Tutfraktion, hier mit 3 Mann vertreten. Da kommt Stimmung auf.
Publikum geht ab wie Sau, sehr gemischt Skins, Punks und Rastas (ich hätt fast Scheisshippies geschrieben..)
Programm ist ein guter Querschnitt durch alle Alben. Gehört sich ja auch für ne Abschiedstournee.
Ne is klar. Ich dacht das gibts nur bei den Toten Hosen. Freundin anrufen, laut ins Telefon blöken: Ey Schatz, hömma unser Lied, und dann ne Minute das Handy in die Luft halten. AAARRrghh, die Leute ham so einen anner Waffel. Bring deine Freundin, Frau, Hund oder was auch immer doch einfach mit.
Egal, zurück zum Wesentlichen. No Respect spielen insgesamt 1h 45min. Meiner Meinung habe ich alle Hits gehört. Sehr geiles Konzert, von einer sehr geilen Band (im übrigen auch neben der Bühne. Ham nach nem Konzert in Schwerte spontan noch an einer Anti-Nazi-Demo in Dortmund teilgenommen. Geile Aktion damals...)
Als letztes, so zum Runterkommen, noch ein Cover von Sexpistols und nach der dritten Zugabe also das definitiv letzte Mal No Respect gesehen. Schnief...

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Pimmel

14.03.2008 16:21
Schade, das ich nicht da war, aber du scheinst dich echt an allem zu stören. Achso. Und woher willst du wissen, dass am Ende der Partner ist und nicht jemand der z.B. wegen Krankheit flach liegt.

Aber in deinem denunzierenden Gehirn scheinst du selber krank zu sein.

Cheers!
kiki

14.03.2008 16:51
oh, haben wir jemanden gefunden der gerne meckert?mein Vorschlag: lies ne andere internetseite, lass uns in ruhe und denk dran: berichte sind immer aus autorensicht, also rein subjektiv und müssen nicht jedem gefallen...
Pimmel

17.03.2008 15:06
Eher ein Spammer, der solche nervigen Seiten auch gern mal mit einem Klick abschaltet ;)

Schön das du im Lexikon nachschauen kannst was Berichte beinhalten. In dem Fall schreiben die Autoren direkt aus dem Robert-Koch-KH an euch.

Egal. Mehr Bildung für Bierschinken!
Koko

18.05.2011 00:24
Wie hoch der Bass auch immer hängt,Geil dich nicht an Sachen auf die du selber nicht kannst!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Supabond, No Respect
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Kiki) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz