Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login X

Passwort vergessen?
Undressed Army, Sidetracked, May The Force Be With You am 19.03.2008 im JKC Kamen

Undressed Army, Sidetracked, May The Force Be With You am 19.03.08 in Kamen

Und hier isser, der 700ste Bericht auf Bierschinken. Nich unbedingt vom 700sten Konzert und erst recht nicht der 700ste von mir, aber 700 sind 700. Eine Zahl, wie sie im Buche steht. So ca. auf Seite 700. Bei so vielen Berichten isses wohl unvermeidlich, dass n paar Bands öfters vorkommen - so auch heute. Also beschließe ich, mal inkognito aufs Konzert zu gehen, vielleicht erkennt mich ja keiner.
Aber zunächst stehen andere Termine auf dem Plan. Demnächst erscheint die phänomenale Split-CD (traut sich wer, Vinyl zu machen? Bunten, finanzier mal!) von Betrunken im Klappstuhl und Besudelt mit Stuhl. Ne Platte, wo die Stücke schon Hits sind, bevor sie überhaupt geschrieben wurden. Heute müssen diese aufgenommen werden. Routiniert, wie wir sind, schaffen wir dreimal so viel Stücke wie ne Black-Metal-Kapelle.
Nächster Programmpunkt: Grillen im Postpark zu Kamen. Ulf hat argentinisches Rindfleisch besorgt, zur Feier des Tages. Dazu ziehen wir uns unsere Kapuzenpullis über, hören laut K.I.Z. (über Handy!) und spielen mit unseren Klappmessern.
Irgendwann dann rein ins Jugendkulturcafé. Eintritt beträgt heute freundliche 3 Euro. Zudem soll es noch ganz arbeitnehmerfreundlich um 20 Uhr losgehen, wovon wir aber nichts merken. Stehen sich nur alle die Füße wund.
Schließlich darfs dann losgehen mit der ersten Band: Undressed Army! Die lustigen drei verkleideten vier mit ihrer Interpretation von zeitgemäßem Hardcore. Knackig-kurze Songs mit abstrusen Texten und extravaganter Bühnenshow, hier ist alles geil!
Sich selbst überschlagender Gesang abwechselnd vom Bassisten mit dem K.I.T.T.-Shirt und dem Häschen da hinten. Spiderman tut derweil was er am besten kann: Mit Luftgitarre rumposen. Verwirrt stellt die Band fest, sich nach 4 Liedern noch kein einziges Mal verspielt zu haben. Rekord! Und das gleich zum Tourauftakt.
Das Publikum is auch zufrieden, und für mitten in der Woche auch recht zahlreich anwesend - daran merkt man wohl, dass Ferien sind. Lustiges Publikum, so Hardcore-Hörer. Bewahren immer respektvoll den Halbkreis vor der Bühne, um dann zwischendurch einfach mal so nen Circle Pit zu starten - und sich danach wieder im Halbkreis aufzustellen.
Politisch wird es auch, Häschen teilt uns seine Gedanken bezüglich China-Tibet-Krise und Assoziationen mit Bürgerkriegen mit. Auja, Bürgerkrieg! Vielleicht hatter die Ansagen auch nur auswendig gelernt, so wie die oft fallende Aufforderung "Haben Sie bitte Spaß"
Phil (das is der "Drummer" von Betrunken im Klappstuhl) kommt in letzter Zeit immer mit abstrusen Ideen an. Wir sollten uns doch auf der Bühne verkleiden (boah wie originell!). Oder wir sollten doch "Ruhrgebiet" von Wolle Petry covern. Der hat ja son Schuss. Und selbigen nicht gehört. Undressed Army dürfen das. Sich verkleiden und Ruhrgebiet covern, in ihrem eigenen unvergleichlichen Stil
Wahrscheinlich macht Phil auch immer solche Vorschläge, wenn er der Beziehung mit Melli neue Schärfe verleihen will. "Du Schatz, beim nächsten Mal verkleide ich mich als Spiderman und du singst was von Wolle Petry"
Nächste Band: Die tapferen Recken von Sidetracked. Die sind grad auf kleiner Tour mit Undressed Army, deswegen wohl auch der Auftritt hier heute. Bombastisches Paket. Zweimal wildes Hardcore-Geschreie
Das Hardcore-Publikum macht weiter mit seiner Abendbeschäftigung. Ihr wisst schon, halbe Kreise und ganze Circle Pits.
Sascha verkündet dann noch, dass dies das letzte Konzert von Sidetracked in Kamen mit ihm als Sänger is. Interessiert aber keinen. Wer singt denn dann? Doch wohl hoffentlich Kruse!
Wie man sieht, sind die Zuschauer wieder beim Halbkreis angelangt. Wie gehorsam sie alle sind. Genug Platz für Sascha, da son bisschen rumzulaufen.
Nächste Band: May The Force Be With You. Die legen gleich mit einem erstklassigen Medley aus alten Parolenpunk-Gedresche los. Geil! Deutschland muss sterben und sowat, oder auch mal wat von WIZO. Irre lustig
Danach dann das übliche: Hardcore-Gemoshe. Gefallen mir heute sogar besser als sonst, was wohl an dem Deutschpunk-Gebrülle am Anfang lag. Aber auch die sonstige Show überzeugt.
Aber ich schau mir das eh nich komplett an, drei Hardcore-Bands an einem Abend is nun wirklich zuviel für meine Ohren. Lieber ein wenig Niklas beim Kickern nerven.
Oder noch ein wenig Bier trinken, muss ja auch irgendwie weg. Währenddessen stürmt Sidetracked-Sascha mal wieder nach vorne, um die Band bei irgendnem Lied zu unterstützen. Textsicherheit bei Hardcore-Songs is ja immer wieder total verwunderlich.
Trotzdem gibts total viele, die mitsingen und mitschreien. Die annern tanzen einfach nur. Also dieser Tanz aus Halbkreisstehen und Circle Pit, wie bereits erwähnt
Bis zum Schluss schauen wir uns das dann auch nicht an. Aus Protest, ging ja nichmal schon um 20 Uhr los, wie angekündigt. Die Westfalenhalle hält sich ja schließlich auch immer an den Zeitplan, wenn Pur spielen. Vermute ich mal.
Also ab nach Dortmund. Auch wenn wir noch ne Bahn später hätten nehmen können, aber das wär zu einfach gewesen. Tschöjj

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Philriss

21.03.2008 18:12
Arsch
...

21.03.2008 18:57
loch
Ulf

21.03.2008 19:06
was meinst du damit? worauf beziehst du das jetzt?
St. Phillipp

22.03.2008 21:40
Ey, Jungs. Man kann doch über alles reden. Friede! Ihr seid doch Freunde.
wären...

23.03.2008 15:44
...wir freunde würdest du soetwas nie sagen.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Undressed Army, Sidetracked, May The Force Be With You
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz