Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Besudelt mit Stuhl, Bluff, Betrunken im Klappstuhl am 17.05.2008 im Painthouse, Dortmund

Besudelt mit Stuhl, Bluff, Betrunken im Klappstuhl am 17.05.08 in Dortmund

Oha, ein Betrunken-im-Klappstuhl-Bericht, den ich selbst schreibe. Is ja selten sowat! Aber verlässliche Schreiberlinge zu finden ist halt schwer und zudem eine extremst nervenaufreibende Tätigkeit. Punkt 1. Punkt 2: Wie vielen von euch bestimmt schon zu Ohren gekommen ist, war dieser Auftritt nicht unbedingt ein Standard-Auftritt. Aber welcher ist das schon. Heute ist Release-Party! Betrunken im Klappstuhl und Besudelt mit Stuhl haben eine EP aufgenommen, die nicht nur die Herzen der Fans stürmen wird, sondern auch noch die Downloadportale dieser Welt. Zelebrieren wollen wir das anhand zweier Release-Party: Einmal Witten, einmal Dortmund. So einfach, so gut. Pech nur, dass die Wittener Party für BiK flachfiel wegen "Auftrittsverbot". Geil! Zum Glück haben wir das im Painthouse noch nicht. Aber hier war der Bunten auch noch nie dabei.
Wie das halt so ist, wenn man ein Konzert mit lauter versoffenen Bands veranstaltet: Erstmal sagt, wie üblich, ne Band ab (wie üblich: Blinker Links), und dann stehen die verbliebenen Bands da und können sich nicht auf ne Reihenfolge einigen. Als Zeichen unserer Gastfreundschaft dürfen unsere Gäste "Besudelt mit Stuhl" aber gleich mal den Opener übernehmen.
Besudelt mit Stuhl sind nicht nur die erste BiK-Tribut-Band, nö, eigene Lieder ham sie auch. Aber getreu dem Motto der Band gibt es ausschließlich Songs über ihren geheimen Fetisch - und das sind Exkremente. Deswegen sehen die auch alle so scheiße aus.
Sänger "Mr. Schniepel", standardgemäß mit Schottenrock und Rüsselunterwäsche, zeigt sich versiert in bekannten Kinder-Klassikern wie dem Benjamin-Blümchen-Song. Der Saal tobt! Die Kindheit bricht aus den Anwesenden aus!
Die Metalfraktion ist auch gern noch (mal?) Kind. Bewegen sich aber zu wenig. Dabei wär doch eigentlich Headbanging angesagt, zu Benjamin Blümchen!
Direkt aus Jamaica eingeflogen ist Bassist Karel Kot. Mit langen braunen Kackwürsten als Frisur. Gerüchteweise sehen seine Sack- und Arschhaare genauso aus. Wer Fotos will, die gibts bestimmt irgendwo im Internet.
Rockstar "Mr. Schniepel" in seinem Element. Kippe und Bier, geil! Aber irgendwie fehlt die dritte Hand, um die Songtexte zu halten. Naja, einfach mal drauflosgesungen.
Das ist bei Texten wie dem "Kiesel-Fanta-Blues" auch grad noch machbar. Kriegt sogar das Publikum hin, nach einigen Anläufen
Natürlich dürfen auch altbekannte BiK-Klassiker im neuen (vollgekackten) Gewand nicht fehlen. "Arsch Voll-Ey Ball" und "Dünnschiss" sind schon längst in die Analen eingegangen. Also, die analen Gegenden der Musiker. Die Stars selbst dürfen auch mal die Bühne betreten. Seltenheit heute: Ulf am Mikrofon!
Nach einem grandiosen Finale geht der Auftritt der Oi!-Samba-Punk-Kapelle "Besudelt mit Stuhl" schließlich seinem Ende entgegen. Super Gig, eine Reise quer durch die Darmtrakte. Prost!
Nächste Band: die alten Leute von Bluff. Stammband. Wie oft mussten wir mit denen schon die Bühne teilen, unfassbar! Heute wollten sie auch eigentlich zwei Auftritt absolvieren, aber der in Kamen fiel wohl weg. Mir solls egal sein, hauptsache sie spielen hier.
Michi is gestern auch noch ein Jahr älter geworden. Also eigentlich nur ein Tag, länger kann man pro Tag normalerweise nicht altern. Aber Michi schafft das ohne Probleme. Sein Alter is jetzt irgendwo im zweistelligen Bereich, näheres auf Anfrage.
Das alte Bluff-Spiel mit dem Instrumententausch. Wie immer. Für weiter Details des Auftritts bin ich heute nicht zugänglich. Und wo ist eigentlich der Ouzo abgeblieben?
Achja, hier drin. Olli is da! So ein Irrer. Sieht gar nicht mehr nach Stromberg aus!
Michi latscht auch noch kurz vor die Bühne, um dort das Publikum zu unterhalten, mit Gitarrelein und so, ganz wie ein Straßenmusikant. So, wann spielen wir nächstes Mal mit Bluff?
Kommen wir nun zur Hauptband des Abends: Betrunken im Klappstuhl. Oder? Kurz vorm Auftritt beschließt Ulf kurzerhand "Ich kann auch gehen" und nimmt den nächstbesten Zug. Ist das noch Betrunken im Klappstuhl? Ich bitte um Namensvorschläge! Versungen in Klapp-Dur. Zerwunken ohne Schrammstuhl. Oder so. Aber kein Thema für so Enthusiasten wie Phil und mich, muss halt das Publikum singen!
Den Anfang macht Erik mit einer originellen Interpretation von "Wir trinken das schäumende Bier". Totaler Klassiker! Das Publikum is schwerstens begeistert. Wär ja auch zu gemein gewesen, wenn wir diesen Auftritt noch abgesagt hätten. Releaseparty ohne CD is das eine, aber Releaseparty ohne Band? Soweit sind wir noch nicht.
Was folgt, ist ein buntes Sammelsurium von Songs aus unserem weitläufigen Fundus, während das Publikum den Hauptgesang übernehmen muss. Karaoke light. Wer sich noch nicht abgeschossen hat, soll dies bitte jetzt tun!
Natürlich jede Menge BiK-Songs im Set. Auch neue Stücke wie "Wo ist das Kind mit meinem Café Latte" (kennt das Publikum noch nicht aber freut sich ungemein) oder den Hit schlechthin: Lili oh Lili! Da begleitet uns Bonko mit seinem zarten Stimmchen. Wie er sagt, das erste Mal, dass er das Lied mit Originaltext singt. Dafür versuche ich, ein paar mehr Trinkpausen einzubauen.
Jau. Der Laden is gerockt, die Meute frisst uns aus den Händen, alle CD's weggekauft, perfekte Release-Show. Und das zu zweit, White Stripes können mal kacken gehn! Hier kommen Drunken Stripes in the Klappstuhl! Und ohne Sänger auftreten wär auch mal meine Empfehlung für Blinker Links.
Und dann? Weitersaufen! Nächstes Ziel erstmal der Rude Club, immer noch nicht viel los, weiter gehts dann zu mir, Aftershowparty. Raki trinken und Festival-Quartett spielen. Sind ja nich zum Spaß hier. Aber wieso verlier ich die ganze Zeit?

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Philriss

30.05.2008 15:13
angekündigt wurden wir dann als "im klappstuhl", weil "betrunken" schon nach hause gegangen war...
kiki

30.05.2008 16:54
dann bist du aber auf jeden Fall "im"....
Ulf

30.05.2008 17:10
Hey phil, schreibst du die witze für stefan raab? sind ja echte brüller die d hier raushaust.
dagmar

03.06.2008 15:05
erklärt mir einer das mit dem "auftrittsverbot"?! man bekommt ja hier nix mit...
buosev

03.06.2008 18:07
Betrunken im Klappstuhl ohne U, L und F heißt Betrnken im Kappsthl!
ich...

03.06.2008 20:30
...dachte ohne l, du verhackst dich in widersprüche und bist somit für diese internetseite nicht mehr tragbar

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Besudelt mit Stuhl, Bluff, Betrunken im Klappstuhl
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz