Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Rockstage: ATP, Life Drive, 2 Beats Break, Disruptive Minds, Expoised To Noise am 23.05.09 in Dortmund, JFS Hörde

Rockstage Dortmund am 23.05.09

Zweiter Anlauf für die Rockstage! Nachdem der erste Termin vor einem guten halben Jahr in Wellinghofen schon ne gelungene Sache war, wird jetzt nachgelegt: Ein Stadtteil weiter, der Clarenberg und die Jugenfreizeitstätte Hörde müssen dran glauben. Auch nicht gerade bekannt für Konzerte, aber gute Locations sind in Dortmund ja eh rar. Ganze 6 Bands sollen auftreten - find ich persönlich etwas viel für einen Abend. Aber je mehr Bands desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass eine absagt. Schöne Taktik! Der Schicksalsschlag erwischt Nasty Trick, macht dann also 5 Bands für 3 Euro. Immer noch ein mehr als fairer Preis. Bleibt noch der Umstand, dass es schon um 18 Uhr losgehen soll, und das bei dem schönen Wetter. Lieber noch n Bierchen trinken...
Vor Ort erfahre ich dann, dass es erst 19 Uhr losgeht. Na also! Erste Band auf der Bühne: ATP. Meine erste Assoziation bei dem Namen war ja die Eurodance-Band ATC. Aber Pustekuchen, waschechter Hardcore erwartet uns.
Ein gänzlich unbeschriebenes Blatt ist die Band auch nicht, war sie doch noch bis vor Kurzem unter dem Namen A Timeless Portrait unterwegs, hab die unter dem Namen sogar schon zweimal gesehen.
Was der Namenswechsel soll? Keine Ahnung. Vielleicht klang der alte Name zu emo. Oder zu englisch. Ein Großteil der Texte ist nämlich auf deutsch.
Sind bestimmt auch nicht schlecht die Texte, aber viel davon verstehen kann man eh nicht, dafür wird einfach zu viel geschrien. Der Sänger brüllt sich ungefähr alle Organe aus dem Leib - wow, Power hat die Band
Aber, wie ihr wisst, Hardcore ist nicht so ganz mein Ding, und das Geschrei hier kann auf Dauer ziemlich aufn Keks gehen. Ansonsten kommt die Band aber ganz nett rüber, also schau ich sie mir auch bis zum Schluss an...
Die nächste Band überzeugt mich da schon weniger: Life Drive. Nie von gehört. Schrecklicher Grunge-Alternative-Rock mit gelangweilten Musikern. Aber immerhin haben sie sich ein paar Fans mitgebracht...
Musikalisch mögen Life Drive auch gar nicht so schlecht sein, ne anständige Stimme hat der Sänger schon - aber was ich langweilig finde, finde ich nun mal langweilig. Wie gesagt, die Fans haben Spaß.
Erstmal Bier trinken, nicht dass wir heute Abend noch verdursten! Dabei wechseln wir ständig zwischen Theken-Jenny und dem Kiosk draußen, man muss ja sowohl die Konzert-Infrastruktur als auch die heimische Wirtschaft unterstützen, wa?
Dabei verpassen wir dann aber leider die ersten paar Minuten von TwoBeatsBreak - argh! Verdammt straffer Zeitplan. Also schwupps wieder vor die Bühne. Da die Band auch gleichzeitig Veranstalter des Rockstage ist, sind wir da auch nicht ganz alleine
Trotzdem irgendwie schade, dass doch recht wenig Publikum den Weg nach Hörde gefunden hat, in den Raum hätten deutlich mehr gepasst...naja, muss sich wohl noch etablieren.
Neu bei Two Beats Break: Simon ist an die zweite Gitarre gewechselt, dafür gibt's mit Tim einen neuen Bassisten. Ich werde vorher gewarnt, ihn ja nicht mein Bassisten-Shirt sehen zu lassen...
Jau, Simon an der Gitarre. Im Sound macht sich das auch bemerkbar, deutlich härter ist die Band geworden, tut ihr gut. Was jetzt nicht heißt, dass da jetzt ne Metalband auf der Bühne steht - man bleibt artig beim Punkrock.
Mit Stücken wie "Drivin'" oder "Wrong Way" wird gut Gas gegeben, dem Publikum gefällt's
Das Highlight jeder Show aber wohl das Stück "Burnin' Asshole", bei dem Marc die Zuschauer zu ordentlich Mitmachaction aufruft. Textlich natürlich auch ganz groß, hehe
Wieder mal ein äußerst kurzweiliger Auftritt unserer Lokalhelden, hat Spaß gemacht! Man sieht sich dann wohl spätestens auf dem nächsten Rockstage, wa?
Nächste Band: Disruptive Minds. Alternative-Rock. Könnte mehr Punk und weniger Grunge vertragen, aber da ich mich eh an der Theke verquatsche (mit einem miserablen Schlagzeuger muahaha), sehe ich nicht viel von der Performance
Und dann wird´s auch schon Zeit für die letzte Band des Abends: Exposed To Noise dürfen dieses Jahr sogar Rock am Ring beehren. Ob das jetzt für die Band spricht oder nicht, müsst ihr selbst entscheiden.
Die Musik ist, grob zusammengefasst, Emocore. Etwas Screamo, etwas Hardcore und ein Schuss Linkin Park, der insbesondere bei den cleanen Gesangsparts durchscheint.
Das sind für mich gleich mehrere Gründe, die gegen die Band sprechen. Nennt mich Musiknazi, aber dieser stetige Wechsel von Brüllattacken und Näselgesang geht mir auf die Eier.
Glück für die Band, dass ich mit der Meinung so ziemlich alleine dastehe. Exposed To Noise von der Zuschauerzahl her wohl der verdiente Headliner heute, gut Applaus gibt´s auch. Hm, ich hol mir noch ein Bier. An der Theke ist es doch am Schönsten
Soviel zu den Bands des heutigen Abends und zur zweiten Rockstage-Veranstaltung. Gute Sache für die lokale Musikszene und wird hoffentlich noch länger bestehen, ich bin mal gespannt was da noch so kommt!
Und dann? Der Abend muss ja noch irgendwie anständig beendet werden! Wir wechseln rüber ins "Kontrast", ne Kneipe die ich bis vor Kurzem gar nicht kannte. Aber es gibt Bier und Jägermeister, was will man mehr
Gerade letzteres ist ja als Gehirnzellenkiller bekannt. Und nicht nur dafür. Hille wirft schon nach wenigen Minuten das Handtuch beziehungsweise das Fahrrad, wir anderen torkeln auch irgendwann heim. Alter seh ich fertig aus!
Nagut, nen letzten Absacker gibt´s noch bei mir: Den guten 77er Grogue. Der sorgt dann wohl auch dafür, dass ich am nächsten Tag zu so ziemlich gar nichts in der Lage bin...tschöjjj

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

simon

26.05.2009 10:27
Vielen Dank lieber Fö, wieder hast du bewiesen das du der geilste Berichte Schreiber bist. Rockstage Dortmund stellt dich liebend gerne fest ein!!!
Ich zieh meinen Hut! ;-)
Lg der simon

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz