Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Mittelalterlich Phantasie Spectaculum - Tag 1 - 29.08.2009 - Speyer, Unterer Domgarten - Bilder und Bericht von Rani und Synthex APM

Mittelalterlich Phantasie Spectaculum - Tag 1 - 29.08.09 - Speyer

Weils vor 3 Wochen in Karlsruhe so schön war, beschließen wir erneut auf das Mittelalterliche Phantasie Spectaculum zu gehen...diesmal nach Speyer...
Um 10:08 gehts mit der S-Bahn los, und so ungefähr 38 Miunten später kamen wir schon in Speyer an. Jetzt noch 10 Min. Busfahrt...
...und schon stehen wir vorm Gelände. Nur scheiße, dass die Pforten erst um 13 Uhr aufgehen...wer ist denn auf die beschissene Idee gekommen, so früh da zu sein *grübel*
Jetzt heißt es erstmal warten, und Bier...ehhh Met trinken. Pünktlich um 13 Uhr ertönten die Kanonen, und die Reise begann...
Unser erstes Ziel ist die Hexenschänke. Hier gibt es legger Drachenbräu...
...das mit sehr viel Liebe und dummen Sprüchen von Sascha gezapft wurde.
Die erste Band, die wir heute zu Gesicht und Gehör bekommen, nennt sich Luxuria Auris, und sind eigentlich zu viert, aber Christiane, die eigentlich die Flöten spielt, war heute leider nicht dabei.
Gegründet 2005, spielen sie Lieder aus dem 12. bis 18. Jahrhundert - Sonja an der Laute und an der Geige, sowie an die Zweitstimme
Juliane spielt die Trommel und sorgt für die Drittstimme
Der Hahn im Korb zwischen so vielen schönen Frauen...Maurice an der Bouzouki und am Hauptgesang
Kati, heute im traditionellen Druidenkleid, und Nicki freuen sich schon auf die nächste Band...
...die Spielleute von Metusa...ausm Schwobeländle
Kaum setzen die ersten Klänge von Metusa ein, schon wird auch das Tanzbein geschwungen.
und darauf noch ein lautes "JUBEL"...
Auf Bühne eins treffen wir auf die Band Vermaledeyt, die komischerweise die gleichen Bewegungen und dieselben Töne von sich gibt wie Saltatio Mortis...
aber zurück zu der Band und mit zarten 19 jahre die jüngste im Bunde "Vivianne von der Saar" am Dudelsack...
auch die Drachenköpfe am Dudelsack, den Arras Schelter spielt, kommen uns bekannt vor...
an der 12-saitigen Nyckelharpa sehen wir Johann Lästerzunge und im Hintergrund an der Drehleier Jean der Franzos...
auch nochmal zu sehen am Cello Vivianne...
nun noch ein Blick ins Publikum...Nicki total konzentriert, Michi am Winken, süße Blicke von Linda und der böse Blick von Kati...
und wir erheben unser Haupt wieder in Richtung Bühne, auf der Dieb, William und Maceal noch am Trinken sind, denn denen schmeckt das Drachbräu genauso gut wie uns, doch dazu später mehr...
alles ist, wenn Rapalje (die Rabauken) auf der Bühne stehen, fröhlich am Tanzen...
und zwar ganz traditionell in Reih und Glied und auch Kati ist mal wieder mittendrin...
Währenddessen etwas weiter weg steckte man Michi an den Pranger...mit Recht...
und nebendran die schreiende Hexe, die mit ihrem lauten Organ die Männer anlockt...
Uns lief auch zufällig die Band Luxuria Auris über den Weg...das schreit nach Groupiefoddo...
Auch Kati musste unbedingt wieder mal alles nachmachen...
noch eine kurze Beichte mit Dominikus dem eigentlichen Saitenreiter...
Das Nachtkonzert geht auch weiter, mit Metusa die den Anfang machen...
danach mit Fackeln und lautem Dudelsack und Acapella-Gesang wieder Rapalje...
die alle zum Kochen bringen...leider hat die Kamara beim Feuerspucken gestreikt...
und nach einem langen schönen Tag mit keltischen Klängen ist auch Kati total fertig...Weichei...
Achee wars, und morgen gehts auch weiter...aber wie es der Zufall so will, steigen wir in den falschen Zug ein, und fahren erstmal in die entgegengesetzte Richtung. Wir steigen in Germersheim wieder aus, fahren zurück an Speyer vorbei, und nach zweimal Umsteigen erreichen wir kurz vor 3 Uhr den Karlsruher Hauptbahnhof. Nu schnell heim, schlafen...denn morgen gehts um 11 Uhr schon los...nur gut, dass ein Teil von uns mit dem Auto fährt...aber dazu morgen mehr...Bis dann

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Synthex APM/Rani) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz