Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Pascow, Niveaulos Gut, 17.10.2009 in Düsseldorf, Linkes Zentrum - Bericht von Chris Crusoe

Pascow, NiveaulosGut am 17.10.2009 in Düsseldorf

Ein Abend der ein wenig Einleitung braucht. Seit ca. 4 Jahren versuche ich diese Band endlich mal zu sehen und immer kommt was dazwischen, wenn sie mal in der Nähe sind. In der Vergangenheit waren das meistens eigene Live-Verpflichtungen. Und schon wieder: während ich noch freudetaumelnd von Bierschinken.net erfahre, dass Pascow nach Düsseldorf kommen (Jaaaaaa!) fällt mein glasiger Blick auf den Kalender. Ach ja... wir spielen mit unseren Freunden, den großartigen Motör Räbbits unser erstes Konzert nach der etwas übertriebenen Sommerpause. Natürlich GENAU an dem Abend. Mal wieder. Gnarf. Schon beerdige ich die Hoffnung, Pascow jemals mal live zu sehen. Einmal hätten wir fast die Bühne mit ihnen geteilt. DAS wäre was gewesen. Einmal wäre ich fast todesmutig und trotzig mit der Bahn bis Trier gefahren um sie zu sehen. Junge junge... So, nun war ich intensiv plakatieren und habe MySpace völlig zugemüllt mit Reklame für unser eigenes Konzert, als ich wenige Stunden später erfahre, dass der Gig ausfällt. Großer Ärger, etwas Enttäuschung aber auch Verständnis für die Gründe des Veranstalters machen sich in mir breit. Da zuckt ein Lichtblitz der Freude durch den ollen Gulliver. Andi, der von meiner Pascow-Historie weiß, sagt am Telefon, dass wir ja wenigstens zu Pascow könnten an dem Abend. Die Punkrock-Fee hat mich gebützt! Hurra! Das wird mich trösten. Geilomat!
Fleißig plakatiert und dann war doch alles für den Arsch.
Well, gehen wir halt DA HIN! Jaaaaa! Hurra!
Aber erstmal aus Trotz eine Mittags-Probe angesetzt und davor die dringend nötige Pizza besorgt. Chris hat eine dezente Katze im Kopp vom Parasiten-Konzert am Abend davor.
Die Pizza macht dem kleinen Kater Beine und nach Probe und Dusche geht es in die Verbotene Stadt. Das erste Bier ist ein gutes Neptun aus der Pulle und schmeckt sogar schon wieder.
Im Linken Zentrum war ich noch nicht, aber es scheint nett (und voll) zu sein. Es ist alles wie man es in einem linken Zentrum erwartet. Engagierte Leute, Volxküche, Anti-Staats-Spuckis soweit das Auge reicht und ein schöner Konzertraum, genau in der richtigen Größe.
Der Chris muss natürlich auch das Poster fotografieren. Für einen Moment denke ich, "Mensch, heute könntest du ja mal ein Foto von dir als Autoren-Neuling zusammen mit dem soeben in personae kennengelernten Der Fö machen", aber eine Sekunde später ist diese gute Idee schon wieder verloren. Ich soll Bier holen, die Vorband fängt schon an...da vergisst man manches. Die nächsten Biere sind übrigens Diebelse. "Wenn du in Rom bist..."
Es spielen Niveaulos Gut, ein sympathisches Trio aus Krefeld.
Geiler Radau! Kurze, extrem schnelle Lieder. Ich würde das fast Crustpunk nennen.
Andi und Hacki sind unterschiedlich begeistert. Die Begeisterung wächst aber mit den Diebelsen.
Erinnern mich live ein kleines Bisschen an Red With Anger, die auch gerne mal wieder sehen würde. Gefällt!
Der Basseur hat die dünnsten Stelzen die ich bei einem Bassisten je gesehen habe, glaub ich. Zum Glück wird das durch die Leggins betont. Oder ist das eine enge Hose? Ich kann mich nicht lange solchen Gedanken hingeben, da die Musik so geil ballert, dass keine Aufmerksamkeit für andere Dinge übrig bleiben kann.
Und dann passiert es endlich: Chis sieht Pascow live. Fast ein wenig gerührt und mit Gänsehaut vom ersten Riff an, weil die so geil rocken.
Ich hatte vorher noch gedacht, wenn die live nur halb soviel Energie auffahren wie auf Platte, dann wird es doll geil. Und es war sogar noch heftiger!
Getanzt wurde auch. Endlich mal wieder ein feiner Grund, sich ins Getümmel zu stürzen.
"Eiszeit droht" hat mir gefehlt, aber sonst alles vom Feinsten. Alle Lieder Hits, und das KnoFa-Cover gabs auch noch. Und den guten Fasti, der etwas später kam, finde ich auf dem Weg zum Bierholen auch und schicke ihn nach vorne, wo wir echten Fighter natürlich stehen, höhö.
Ein kleiner Blick auf die Setlist. Wie man sieht, gabs auch ein paar neue Stücke - und "The Strongest" geht raus an die Bierschinken-Leute. Tolle Sache!
Ich neige ja bei Begeisterung zu Superlativen, aber in diesem Fall sind sie echt angebracht. Schon zur Hälfte des Sets ist klar, dass das eines der Top-3 Konzerte meines Jahres ist.
Saarland rockt. Mir fällt keine Punkband aus D-Land ein, die mir besser gefällt. Es gibt viele die mir SEHR gefallen, aber an die rot-weiß-blauen kommt keiner ran im Moment.
Großes Konzert. Große Band. Fällt mir gar nicht mehr zu ein. Alles richtig gemacht. Jetzt noch ein T-Shirt gekauft, die "Geschichten..."-LP mitgekauft und dann noch rüber in den Pitcher gestolpert, wo die Nitrominds aus Brasilien gespielt haben.
Im Pitcher gibts dann Pils aus groooßen Platikbechern. Der Versuch, uns selber in der spiegelnden Fensterscheibe zu fotografieren wird nach drei Fehlversuchen aufgegeben und es gibt ein normales Bier-Bild.
Beim Rausgehen finden wir, dass der Daily von Iveco ein super Tour-Auto wäre. Und wenn nicht der, dann zumindest sein kleiner Bruder, der vor ihm steht und schläft. Fenster hinten wären noch schön. Solchen und ähnliche bedeutsamen Gedanken geben wir uns hin, während wir zu S-Bahn lustwandeln.
Heimfahrt zu einer relativ normalen Zeit (01.30 Uhr oder so... ) aber es war alles dabei, was ein rundum perfekter Abend brauchte. Außer Sex eventuell, aber dazu wäre glaub ich eh keiner von uns mehr in der Lage. Dafür wird noch der kleine Mülleimer in der S-Bahn randvoll gekotzt. Ich sag aber nicht von wem :-) Alles richtig gemacht!
 
 

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Kabl

19.10.2009 12:38
Die Setlist war ja wirklich groß!! Bitte auf Punk im Pott kommen.
Bönx

19.10.2009 13:12
hach, ich freu mich schon aus BS Festival, ach ihr wißt da noch nix von?

nächste woche mehr!
Nat

28.10.2009 14:26
Diebelsen ist der falsche Plural. Das ist ja wie ein Bier, zwei Birken...
Chris

28.10.2009 15:30
"Zwei Bierken" klingt doch super. Ab dem Ruhrgebiet nördlich ist das eh die "richtigere" grammatische Form. Lautverschiebung ick hör dir tapsen, wa?
Nat

28.10.2009 18:59
Na, auch hier sagen wir immer noch "tu mich ma zwei Diebels".
Manchmal bauen wir in den Satz auch noch "lekka" ein... oder "lekkarer".
Ossi

28.10.2009 19:32
wer waren eigentlich die mädels, die sich beschwert haben, dass unsere wohnung zu klein is???
Fö-Umfeld? :D

(fö)
28.10.2009 19:43
aber viel zu klein! besorgt euch mal nen zweiten dachboden!
Chris

28.10.2009 20:04
Ich sage auch lieber "Bier" als "Bierchen", das klingt nach größerem Gefäß. Abgesehen davon trinke ich üblicherweise eh lieber Kölsch oder Knüppel-Export. Aber auch da bilde den Plural frei.^^ Kölschse und Expörte zum Beispiel...
Kuschel-BS-Skin
(Kuschel-BS-Skin)
30.10.2009 10:41
Kölsch sollte im Plural und im Singular verboten werden...
Wer Kölsch als Bier bezeichnet, beleidigt alle Brauereien, europaweit.
Oppositionsführer Chris

30.10.2009 15:18
Da weredn wir uns wohl nicht einig werden. *ambartkratz*
ollo

18.12.2009 13:13
Hahaha, geiler bericht. also die dünnen beine habe ich wirklich, und es wird nur durch die röhren jeans extremst betont :DDD

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: NiveaulosGut, Pascow
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Chris Crusoe) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz