Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
The Toten Crackhuren im Kofferraum, WassBass, 21.10.2009 in Osnabrück, Glanz & Gloria - Bericht von Fö

The Toten Crackhuren im Kofferraum, 21.10.09 in Osnabrück

The Toten Crackhuren im Kofferraum und WassBass. Hatten wir doch gestern schonmal. Egal! Weil das Konzert eh zu kurz war, fahr ich halt mit dem Kuschelskin auch noch nach Osnabrück. Das ist natürlich optimal für uns und unsere gute Laune, aber eher kontraproduktiv um Berichte zu schreiben - schließlich überschneiden sich da mit den Bands auch viele Eindrücke, vor allem wenn man so ausgebuffte Rock, äh, Elektrostars hat, deren Show so ausgefeilt ist wie die der Crackhuren. Heißt also, eigentlich könnte ich den Bericht von gestern kopieren und nur n paar Fotos austauschen. Hm, jetzt überlege ich tatsächlich, das so zu machen. Bin nämlich grade mehr als unmotiviert, nen Bericht zu schreiben.
Egal, erstmal ein wenig Vorgeplänkel. Kuschelskin fährt, sein Navi lotst uns zielsicher (über Landstraßen) nach Osnabrooklyn, wo Chaos auf den Straßen herrscht, da irgendeine Bombe entschärft werden soll. Und zwar dadurch, dass sie gesprengt wird. Zumindest erzählen uns das zwei Mädels, die bereits vorm Laden stehen, als wir ankommen. Aber die erzählen eh noch viele andere Sachen, um dann in jedem zweiten Satz festzustellen: "Wir nerven euch bestimmt, oder?" - was soll man darauf antworten? Wie auch immer. Sie sind hauptsächlich wegen K.I.Z. hier, obwohl die gar nicht spielen.
Nu aber rein! Damit dieser Bericht anfängt, wie der gestrige endet, hier ein Foto von Knut. Tach auch. Hat nen tollen Job als Bandnutte. Also Fahrer und Mercher. Kann mir nix spannenderes vorstellen. Äh, doch: Dabei Tee trinken. Yeah!
Bis es schließlich los geht, vergeht noch eine Weile - die ich damit verbringe, festzustellen, dass es heute Bier für 1.50 gibt. Yeah! WassBass-Grzegorz heizt ein wenig mit fetten Beats ein, bis dann schließlich Nico die Bühne betritt und WassBass ihren Auftritt beginnen. Aber erstmal begrüßt Nico jeden persönlich, das Publikum ist ja schließlich überschaubar...
Hier Publikum! Die Crackhuren feiern gebührend ihre eigene Vorband ab, während das restliche Publikum, das zum Großteil eh wegen K.I.Z.-Nico da ist, anscheinend erstmal lockerer werden muss. War ja schließlich auch keiner darauf vorbereitet, was für Musik WassBass uns servieren...
Nunja, ähnlich wie gestern, nur dass ich diesmal alle Lieder mitkriege. Ein "Bolle"-Cover ist dabei oder auch ein Lied namens "Sex auf der Toilette" oder so ähnlich, alles mit Nicos auf Basstiefe gepitchter Stimme. Sehr lustige Sache, da sind wir uns wohl einig. "1000 Kilo Bass" zum Schluss heizt nochmal richtig auf.
So, danach dann aber Zeit für The Toten Crackhuren im Kofferraum! Das verspricht mal wieder ne ganz dicke Party zu werden! Und um das jetzt vorweg schonmal zu sagen, ich fand den Auftritt geiler als den in Düsseldorf. Könnte damit zusammenhängen dass hier das Bier billiger ist - wer weiß das schon...
Außerdem ist die Bühne größer, wodurch die Show natürlich deutlich besser zur Geltung kommt. Die Setlist so ziemlich wie gestern (da wären wir beim eingangs beschriebenen Problem) und dementsprechend auch die Show. Bunt, laut, schrill, geil! Und, welch Phänomen, es wird sogar noch einigermaßen voll vor der Bühne!
Ein fleißiger Fan hat sich sogar das Shirt ausgezogen - auf Befehl natürlich. Und so lautet dann sein nächster Auftrag, auf der Bühne zu tanzen. Nachdem das eher zaghaft passiert, springt Nico ihm zur Hilfe. Yeah.
So, hier ein Foto mit verschiedenen Elementen. Zum Beispiel die mit Kunstblut (oder echtes, mir egal) gefüllte Wasserpistole. Oder das Publikum, das schüchtern vor dem Blut davon läuft. Oder auch Publikum mit blutverschmierter Bluse. Oder auch mit blutverschmiertem Oberkörper, dafür aber mit einem astreinen Matrix-Move. Wow!
Und ja, auch die Show auf der Bühne kann mal wieder alles. Trickkiste auf und alles raus was man findet - wie diese Leuchtröhren. Die natürlich mit Blitz fotografiert überhaupt nicht spektakulär aussehen. Egal.
Guude Laune! Inzwischen ist der Laden ziemlich gut gefüllt, da hätte nun wirklich keiner mehr mit gerechnet. Und selbst in Osna bekannte Gesichter anwesend! Jana und Mira kennen Phil und sind total begeistert, dass er in unseren Kreisen auch mit Vorliebe "kleines Mädchen" genannt wird. Irre.
So, weiter Puschelaction auf der Bühne! Und auch mal ein Bild, wo man zumindest ansatzweise auch mal die Boys der Band sieht. Reicht aber auch, man soll ja nicht übertreiben
Uh-Uh! Ich und mein Pony, die Hitsingle mit Chartpotential. Da kennen auch plötzlich alle den Text
Damit auch ja nicht vergessen wird, nach dem Konzert zu fegen, wird erstmal ein Kissen in seine Einzelteile zerlegt und im Publikum verteilt. Geiles Bild.
So, Konzert zuende. Ne letzte Zugabe gibts noch weil ein Lied einfach so im Set vergessen wurde, dann müssen die armen Tanzwütigen auch schon aufhören zu Tanzen und zu Wüten. Naja, nicht ganz, anschließend wird ja noch Konservenmusik aufgelegt.
Und die Stars müssen Autogramme geben. Das da am Arm ist übrigens kein Ausschlag. Glaube ich.
Ein paar Bierchen bleiben wir noch, aber irgendwann braucht man Verzehrkarten um weiter Getränke zu konsumieren weil halt Discoprogramm. Bäh. Kein Punkrock mehr, befinde ich. Irgendwann dann fahren wir wieder los, der Kuschelskin liefert mich heil zuhause ab und hat dann noch die Aufgabe, Thorsten und Roischi mit nach Köln zu nehmen. Na, Glückwunsch. Köln, da spielen die Toten Crackhuren übrigens morgen. Hmm, wäre glatt ne Überlegung wert...aber nee, ich brauch auch mal nen Off-Day. Höhö.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: WassBass, The Toten Crackhuren im Kofferraum
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz