Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Weihnachten verhindern: Chefdenker, The Bottrops, Stattmatratzen, Kaputt Krauts u.a. , 23.12.2009 in Berlin, SO 36 - Bericht von Kiki

Weihnachten verhindern, 23.12.2009 in Berlin

Weihnachten ist doof! Zwar bekommen alle Geschenke, es gibt 3 Tage frei und umsonst essen bei Oma, Mutti usw. ist auch meist dabei, trotzdem hat man als Punker Weihnachten gefälligst für überflüssig zu halten! Deswegen und nur deswegen fahren wir schnell nach Berlin um am "Weihnachten verhindern- Festival" teil zu nehmen. Klar! Gut!
Am Vorabend müssen wir aber erstmal als Komparsen beim Videodreh zum neuen Hit der toten Crackhuren im Kofferraum mitwirken. War zwar kalt und langweilig, dafür kann ich jetzt den Text von "Ich und mein Pony" fast auswendig. Naja, anschließend gab es immerhin noch ordentlich Bier und Mexikaner in der Milchbar. Und im Schlawinchen haben wir noch meinen alten Kumpel Batman getroffen. Aber das ist wieder eine andere Geschichte.
Vor dem Konzert gab es Kultur in Form eines Besuchs des Kreuzberg-Museums in Kreuzberg. Aha! Immerhin kennen wir jetzt die Geschichte der Hausbesetzungen und ich sehe das erste Mal einen Automat, wo man Spritzen ziehen kann. Sehr interessant!
Damit wir nicht hungrig zum SO 36 müssen, hat Peggy liebevoller Weise ein wenig Mett und Zwiebeln besorgt. Wir vereinbaren nachher, das lustige Spiel zu spielen, die Konzertbesucher vor uns immer von hinten anzurülpsen. War sehr lustig. Wenn Blicke töten könnten, hätten so einige von uns echt Schwierigkeiten bekommen den Abend zu überleben.
Kommen wir endlich zur Musik. Opener heute machen die Phils. Schön poppiger Punkrock mit nem hervorragendem Iro am Mikro.
Ziemlich undankbar an so einem Abend wie heute beginnen zu müssen. Es sind leider auch noch beträchtliche Lücken vor der Bühne. Aber die Jungs spulen ein sehr gutes und kurzweiliges Set runter. Gefällt!
Mit nur 20 Minuten Spielzeit echt kurz bemessen, aber die anderen Bands wollen ja auch noch. Gibt ja noch mehr Möglichkeiten, die Band live zu sehen - zum Beispiel beim Bierschinken Festival Warmup ;-)
Als nächstes auf der Bühne: Die Cobra Jets. Ebenfalls aus Berlin. Allerdings kommen mir persönlich die Jungs irgendwie deplatziert vor. Musik geht eher in die Alternative/Rock-Ecke. Nicht wirklich langweilig aber auch eben nicht punkig genug für den heutigen Abend.
Von daher hole ich mir schnell noch ein Bierchen, was mit 2,80 für den halben Liter noch ganz ok ist. Wie gesagt Musik nicht meine Baustelle. Aber auch sie mit ner Spielzeit von nur knappen 30 Minuten.
Da wir ja bekanntlich heute Weihnachten verhindern wollen, werden alle Bands vom Osterhasen anmoderiert. Ist ja wirklich sehr orginell. Cool war allerdings, dass der Osterhase zum späteren Abend hin noch nen schönen Strip aufs Podest gezaubert hat!
Ich schweife ab! Zack zack, die nächsten...Hier sind Nihao?, ihr habt es erraten ebenfalls aus Berlin. Letztes Jahr schon mal im Kato gesehen und eher wenig Beachtung geschenkt. Welch unverzeihlicher Fehler. Die Jungs rocken mich heute Abend richtig weg. Zuckersüße Melodien mit Wucht vorgetragen. Live 10mal intensiver als auf dem kürzlich auf Bierschinken vorgestellten Debütalbum.
Herr Mansmann hat mir gestern in der Milchbar noch erzählt, dass Dennis von Muff Potter ihnen gesagt hat, er fände ihr Album zu "emo". Äh, jemand von Muff Potter findet diese Scheibe emo? Hat wohl seine 3 letzten eigenen Alben nicht gehört, oder wie?
Nicht nur ich bin positivst überrascht, auch dem inzwischen mehr als gut gefüllten SO 36 scheint es zu gefallen, was Nihao? hier bieten.
Von den Bands die ich noch nicht mindesten 10mal gesehen hab heute der Gewinner. Erstklassiges Konzert, jederzeit gerne wieder.
Kann es sein, dass die nächste Band aus Berlin kommt? Jau und zwar niemand geringeres als die großartigen Stattmatratzen. All-Girl-Band mit richtig geil rausgerotztem Punkrock.
So verdammt muss Musik sein: Schnell, kompromisslos, dreckiger Sound. Ganz großes Tennis. Ich bin Fan!
Auch hier gibts bisher nur ne Single. Schnief! Aber 2010 soll endlich das Album kommen. Ich denke mal pünktlich zum Force Attack ;-)
Carolita vertritt (kurz oder doch eher langfristig?) die Drummerin und das sieht wie immer verdammt gut aus. Amtlich engagierter Blick, Frau Fast-Doktorin.
Ich weiß gar nicht warum ihr Säcke hier nicht völlig ausflippt. Unverschämtheit!! Sowas von geile Musik! Aber warum wurde Fischladen nicht gespielt??
Ach ja, Zeit fürs nächste Bier. Und schon wieder ne neue Bespaßungskapelle. Zum Tanze auf spielen Kaput Krauts. Verwechsel ich ständig mit Krautbomber. Warum eigentlich?
Punkrock mit starkem Hardcoreeinfluss. Völlig humorlos vorgetragen. Warum auch Humor, angesichts des (Weihnachts-)Terrors in dieser Republik ist Humor auch völlig überbewertet. Aber nicht wenn man grad so guter Laune ist wie meine Wenigkeit.
Von daher stoßen die Jungs bei mir momentan leider in die falsche Kerbe. Man verstehe mich nicht falsch, die Band ist großartig und die Texte einfach fantastisch, nur steht mir heute der Sinn nach Amusement und nicht nach Nachdenken.
Also ab zum Bierstand. Man kann auch nicht alle Bands abfeiern bzw. komplett anschauen. Trotzdem gute Band!
So, die letzte Band des Abends. Zumindest aus Berlin. Die Ex-Terrorgruppe namens The Bottrops. Und wisst ihr was? TG waren gut, aber die Betonung liegt halt auf waren. Und wer will schon so eine Reunionskacke wie sie grade Slime oder Wizo der Punkwelt antun? Dann doch lieber eigene Hits mit ner ähnlich coolen Band spielen. Here are the Bottrops mit geilem Aggropop.
Benno fast nüchtern..
Johnny Bottrop als Veranstalter und Fahrer eher nüchtern. Schließlich musste Bönx ja an die Tasse, aber dazu am Ende mehr...Trotzdem vielen Dank für einen mehr als gelungenen Konzertabend!
Wie gesagt fast...
Du hast die Haare schön...schön kurz. Andere machen ne Gesichts-OP um jünger zu wirken, Slash geht halt einfach zum Friseur. Weil er es kann, genau wie Scheiß-Musik in der Milchbar auflegen. Aber das war ja auch schon gestern.
Konzert ähnlich dem wie vor 5 Wochen in Essen. Aber war ja gut, da würd ich auch nichts ändern. Wer was zum Konzert lesen will, soll hier draufklicken..
Noch schnell nen Bild vom Drummer, die sind immer so rar. Ach ja und vielen Dank an Bönx, Fö und Helena für die Fotos.
Weihnachts- quatsch Osterpogo in Berlin. Denn nun kommen die Chefdenker aus...Köln!
Wir hatten echt Angst, dass wir das schlechteste Chefdenker-Konzert aller Zeiten erleben würden. Gründe hierfür gabs genug. Z.B. späte Spielzeit (Alkohol) oder die Tatsache, dass Matze immer noch Aua-Hand hat und kurzerhand ein neuer Drummer einspringen musste.
Gerüchteweise kennt Caus den Drummer gar nicht. Und dann: Pustekuchen. Die Profis kommen einfach früher an und proben heute morgen noch zusammen. Pfui, das ist kein Punkrock! Kommerzarschlöcher, Musikverräter. Alles falsch gemacht!!
Das Konzert war nämlich total geil. Ich hab nur ca. 10 Verspieler gezählt. Und Claus' erste Ansage über die französische Atompolitik konnte einfach alles. Angefangen, alles wartet was jetzt hochintellektuelles folgen mag und dann: Mitten im Satz aufgehört und das nächste Lied gespielt. Das ist politische Bildung! Hab sogar ich verstanden. Kurz, prägnant und ohne Aussage. Herrlich!
Tach ihr Penner!
Thomas war das ganze Konzert angezogen. Sieht man auch nicht alle Tage.
Ach und überhaupt. Die Songs wurden viel schneller als auf Platte gespielt, ich meine sogar Begeisterung bei Band und Publikum ausgemacht zu haben.
Bei der Zugabe schnappt sich der Sänger der Phils schnell Claus' Gitarre während dieser Thomas' Bass zupft. Halt sehr vielseitig der Herr Lüer. Nä, scheiß in die Ecke, eines der besten Chefkonzerte ever. Die Mischung aus Show und Musik stimmte heute einfach. Sonst bleibt ja zumindest ein Faktor immer auf der Strecke (Manchmal auch beide ;-))
Als letztes wird noch schnell zu Angela die gute Unterwäsche präsentiert und das wars dann auch schon. Jetze wärs Zeit Saufen zu gehen, da ich aber morgen früh 550 Km Autobahn vor mir liegen habe, gehts für mich schön in die Heia. Einer muss ja vernünftig sein, kotz! Aber die anderen wollen noch richtig uppmachen gehen...und dies gelingt ohne weiteres...
Am nächsten Morgen um 10 stehe ich auf und finde Bönx der komplett angezogen auf dem Fußboden seiner Küche in der Futterstelle seiner Katzen schläft! 100 Punkte, Gewinner des Abends, alles richtig gemacht!! Bönxi, du bist definitiv wahnsinnig!! Guten Rutsch an alle!!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:


(fö)
29.12.2009 15:42
ich und mein Pferd, sein Name ist Gerd!
Bönx

29.12.2009 21:54
Wir reiten Richtung Weltuntergang
Mika

30.12.2009 12:31
SUPER BERICHT!
frau w
(frau w)
30.12.2009 18:24
hab den rest mett heut erstmal begraben. bah wat wiederlich

(fö)
30.12.2009 19:50
war der noch nicht wieder lebendig?
helna

31.12.2009 17:17
ich hab immer noch den scheiß ohrwurm....XD
©

03.01.2010 21:07
Bönx is der Geilste!
Bönx

04.01.2010 09:34
@helna: hast du eigentlich mitbekommen was ich da auffem bein hab? katzenpisse?

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Kiki) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz