Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Two Beats Break, Sold As Great, Caplan, Attic Noise, 29.01.2010 in Dortmund, Painthouse - Bericht von Fö

Two Beats Break, Sold As Great, Caplan, Attic Noise, 29.01.2010 in Dortmund

Oi Oi Oi, Siegfried und Roy! Heute mal ein Konzert der Kategorie "wir supporten die lokale Musikszene". Hat sie ja auch dringend nötig. Im Vorfeld informiere ich mich schonmal ein wenig über die "Acts" des heutigen Abends - und plötzlich gewinnt die Idee, vor dem Konzert ordentlich vorzuglühen, einiges an Gestalt. Was da über Myspace durch meine Boxen dröhnt, klingt nämlich nicht sonderlich spannend. Aber Schülerbands können ja auch Spaß machen. Also erstmal am Bahnhof mit Ulf treffen und gemütlich bei Schnaps und Bier rumasseln. Eigentlich wollten wir auch noch nen Köter klauen (ohne asselt sichs schlecht), waren aber zu faul.
Weiter nach Kurl. In der örtlichen Pizzeria treffen wir auf die "Headliner" des heutigen Abends: Two Beats Break! Die alten Haudegen und Kupferstecher! Während wir sie darauf vorbereiten, dass sie gleich Schnaps mit uns trinken müssen, essen sie uns einen vor. Simon hat sich die Pizza mit dem nach eigener Aussage ekligsten Belag bestellt. Super Grundlage!
Weiter zum Painthouse. Am Einlass gibts Begrüßungsschnaps für alle Gäste, welch noble Geste (ich wollte schon immer mal "Gäste" und "Geste" in einem Satz unterbringen). Wenig später klingen dann die ersten Töne von der Bühne...Attic Noise eröffnen den Abend. Glaube ich zumindest, könnte auch sein dass sie noch Soundcheck machen. Egal. Junge Band, viele Coverstücke.
Die Eigenkompositionen könnte man unter deutschsprachigen Funpunk verbuchen. Frühe Ärzte und so. Nur halt ein wenig Schülerband-mäßiger. Ganz nett zum Einstieg, aber als irgendwann tatsächlich das unsägliche "Kompliment" der Sportfreunde gecovert wird, verlasse ich bestürzt den Raum.
Naja, nächste Band. Caplan sind nicht mehr ganz Schülerband, reißen mich aber trotzdem nicht so ganz vom Hocker. Ruhige Rockmusik halt. Musikalisch einwandfrei, aber eben ziemlich unspannend. Wäre adäquate Musik zum Autofahren, aber nicht zum Saufen.
Naja, kann man sich aber für ein paar Lieder geben. Schließlich können die Herren Musikanten durchaus was an den Instrumenten. Für mehr als zwei Fotos reichts trotzdem nicht. Ätsch!
Nächste Band: Sold As Great. Schülerband. Letztens noch in Kamen gesehen, wo sie uns schon nicht sonderlich überzeugten. Poppiger Punkrock mit viel kalifornischem Einfluss - klingt ja eigentlich nicht schlecht, kommt live aber mehr gewollt als gekonnt rüber.
Aber Spaß habense, und darum gehts ja wohl. Und einige Fans habense auch - wie den Bananenmann, der sich vor der Bühne zum Affen macht. Womit wir auch geklärt hätten, wie man aus Bananen Affen machen kann. So, das waren meine zwei Fotos zu dieser Gruppierung.
Ulf erklärt Maddin die Welt.
Maddin hat die Welt verstanden.
Die nächste Band, Backway, gucke ich mir gar nicht erst an, sondern verzieh mich, wie sich das für nen echten VIP gehört, in den Backstage, um vor diesen ganzen Autogrammjägern sicher zu sein. Aber als da irgendson Vollassi beginnt, alles vollzureiern, muss ich wohl doch wieder zur Bühne. Two Beats Break spielen inzwischen!
Lauter? Viel Lauter! Endlich mal Mucke, die wirklich rockt und ordentlich nach vorne geht! Und das sage ich nicht nur, weil mich die Jungs so gerne mit Bier bestechen. Punkrock, Alternative, Hardcore, Metal - so ne Musiksuppe halt. Macht einfach Laune, vor allem weil die Band sich und das Publikum nicht allzu ernst nimmt.
Das Publikum? Ja, das ist eher spärlich. Viele sind schon gegangen und noch viel mehr gar nicht erst gekommen. So oft man auch betont, dass man doch total einfach mit dem RE nach Kurl kommt, das Painthouse liegt einfach trotzdem am Arsch. Egal. Fotograf André schafft es als echter Profi, das Foto so hinzukriegen, dass es aussieht, als wäre es voll. Top!
Front- und Bühnensau Marc schreit sich die sprichwörtliche Seele aus dem Leib. Ein super Entertainer übrigens, wie ich heute feststelle.
Ja, macht auch mir Spaß. In der Wasserflasche is übrigens Schnaps. Ehrlich.
Vorsicht, Bassist bei der Arbeit erwischt! Die gigantische Bühne des Painthouse ist ja absichtlich so gebaut, dass bei Bands mit mehr als drei Mitgliedern mindestens einer komplett hinter der Säule verschwinden muss. Im Zweifelsfall der Bassist.
Weil ja, wie öfter mal in den Berichten erwähnt wird, immer so selten Fotos von Schlagzeugern gemacht werden (und in jedem Bericht, in dem dies erwähnt wird, ein Foto vom Schlagzeuger zu finden ist), wage ich auch mal den Blick nach hinten. Marcel scheint aber kamerascheu zu sein.
So, langsam wirds mal Zeit zu sagen, was für ein verdammt geiles Konzert das war! Die wenigen Zuschauer machen das absolut beste aus der Situation und feiern die Band ab. Und zwar ordentlich. Singen die Texte mit obwohl sie die gar nicht kennen. Großartig! Absoluter Hit des Abends: "Burnin' Asshole". Geil, ey!
Und die Band beweist mal wieder verdammte Entertainer-Qualitäten. Die Zuschauer sowieso, ich zumindest fühle mich bestens unterhalten. Ein Circle Pit mit 5 Leuten - warum nicht!
Drummerfoto, zweiter Versuch. Geht doch!
Ohne Zugabe lassen wir die Jungs nicht von der Bühne. Den Spaß lassen sich 2 Beats Break natürlich nicht nehmen und graben den berühmt-berüchtigten Schülerbandbonus aus: "Burnin' Asshole"! Zum zweiten, zum dritten, verkauft! Inzwischen kennt den Text ja jeder. Großartig!
Stagediving ist schon schwer, wenn das komplette Publikum die Bühne gestürmt hat...hähä. Großartiges Foto! Super Auftritt, ich kam mal wieder voll auf meine Kosten. Anschließend werd ich sogar noch im Bandbus nach Hause kutschiert, was ein Service. Damit habt ihr euch diesen durchwegs positiven Bericht redlich verdient. Ich erwarte aber auch, dass man mir beim nächsten Mal ungefragt Bier reicht. Ha!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Attic Noise, Caplan, Sold As Great, Two Beats Break
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz