Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Freak'n'Art Festival - Tag 1: Die Kassierer, SS-Kaliert, Mary & The Krauts, The Savants, Karl Nagel, 05.03.2010 in Karlsruhe, Fleischmarkthalle - Schlachthof - Bericht von Synthex APM

Freak'n'Art Festival - Tag 1, 05.03.2010 in Karlsruhe

Auch dieses Jahr fand in Karlsruhe das Freak´n´Art Festival statt. Viele Bands, tolle Stimmung, aber irgendwie hat jemand gefehlt...
Die heutige geänderte Running Order. Eine Band hat wohl abgesagt, und für diese sind The Savants eingesprungen.
Kommerz muss sein....hier werden Patches, Vinylplatten, Buttons und T-Shirts verkauft. Irgendwie müssen die beiden auch über die Runden kommen.
Der erste Künstler dieses Abends, Karl Nagel, nimmt es sehr gelassen. Setzt sich erstmal auf ´nen Stuhl und nimmt eine kleine Stärkung zu sich, bevor er mit seinem Programm loslegt.
Er schlüpft in verschiedene Rollen und imitiert sämtliche Künstler, darunter auch Alice Cooper.
Die Fangemeinde....wenn man richtig hinguckt, sollte der eine oder andere zu erkennen sein.
Zum Schluss gibt´s noch eine Liebeserklärung an den Veranstalter Chris.
Sodele...Pünktlich um 20 Uhr geht es dann los mit The Savants, eine junge Band aus Tübingen.
Da wäre zunächst mal Dog mrdn am Gesang, der das Publikum einheizen zu versucht,
Herr Kaiser am Bass,
Tobi Explosion an der Gitarre,
und Eckuzz Energy am Schlagwerk.
Die Musik ist gut, eine Mischung aus Punkrock, Ska, Folk, Klassik und Metal, und dem Publikum gefällt´s.
Zum Schluss werden auch noch Kazoos verteilt, damit das Publikum mit musizieren kann.
Nach einer kleinen Umbaupause steht nun die zweite Band auf der Bühne, und zwar Mary & the Krauts aus Mannheim
Guter alter Punk Rock mit Mari am Gesang,
Jannusch am Bass,
Herr Höflich an den Drums,
und zwei Gitarristen, nämlich Kai auf der linken...
...und Andy auf der rechten Bühnenseite.
Ich erstmal zur "Bar", und nein, ich trinke nicht im "Dienst" (Ma schaun wie lange), und treffe dort auf Altmeister Teugelsgeige David mit seiner Freundin, und natürlich wird das obligatorische Groupiefoto gemacht.
Dann erstmal raus eine rauchen...(Scheiß Rauchverbot!) und treffe dort auf jemanden, der einen tollen Anzug trägt....musste ich einfach fotografieren...erinnert mich irgendwie an letztes Jahr, denn da hatte auch jemand eine einmalige Kluft an (stimmt's, Stiels?)
Aber es ist immer interessant, wie viele Leute man trifft, die man kennt und schon mal fotografiert hat. Diesmal nicht nur die Gesichter...
...sondern auch die Schuhe. Einfach mal um die Vielfalt des Punk Rocks zu zeigen *gg*
Genug Pause gemacht. Jetzt geht es auf der Bühne weiter mit SS-Kaliert aus´m Ruhrpott mit Torsten aka T.San am Gesang
Am Bass Nils aka Schnoods mit dem schönen blonden Iro
Drunken Master Fab am Schlagzeug. Auch er trägt einen Iro...Bunt und in Farbe
Auf der linken Seite, der Linkshänder Benni aka Benzo K.U.N...
...und auf der rechten Seite der Saitenzerfetzer Samurau Ninja-OSU A.G.
Vor der Bühne wird´s jetzt richtig heftig, und ich verzieh mich auf die Seite...
...treffe dort auf Klimper mit seiner Freundin...
...und auf drei gut aussehende Männern die mir irgendwie bekannt vorkommen. Dann begebe ich mich wieder zum Ausgang, um noch eine Zigarette zu rauchen, bevor der Headliner die Bühne betritt.
Kaum ausgeraucht, ertönt das Intro, und die Kassierer betreten die Bühne
Sie nehmen sich die Zeit um das Publikum mit Handschlag zu begrüßen
Die Halle, gefüllt bis zum letzten Winkel...wie soll ich da bloß gute Fotos machen...
Selbst die Kleinsten werden auf die Schulter genommen um nicht "zertreten" zu werden
Augen zu und durch...Sänger Wölfi setzt zur ersten Ansage an...
...während Schlagzeuger Volker gespannt zuhört, was Wölfi da eigentlich für ein Sch... erzählt
Basser Mitch gibt sein Senf dazu
Letztendlich fängt Niko an zu spielen und das Konzert kann losgehen.
Sämtliche Kassierer Klassiker werden gespielt. Das Publikum ist kaum noch zu bremsen...
...einige tanzen wild herum...
....andere entern sogar die Bühne um abzufeiern...
...und plötzlich fangen die Leute an, sich aus zu ziehen, und mit lauten "Ausziehen" Rufe fordern sie die Band auf, sich ebenfalls zu entblößen.
Das lässt sich Wölfi nicht zwei mal sagen...
...doch nicht nur das...Freiwillige vor...Wölfi fordert das Publikum zum Ausziehen auf...
Gesagt, getan...die Hosen fallen...
...und es gibt die ersten Schwänze zu sehen.
Dann gibts noch Klapse auf den Hintern...
...und es folgt der "Schwanzpropeller"
Die beiden können es nun auch nicht mehr abwarten...
Immer dann wenn´s am Schönsten wird muss man aufhören...Ich begebe mich in Richtung Ausgang und mache mich auf den Weg nach Hause, denn die Nacht ist kurz.
Den ersten Tag hab ich hinter mich gebracht. Morgen geht´s weiter und es wird wohl noch heftiger als heute werden. Zu einem geht es schon um 14 Uhr los, und es haben sich noch viele Bekannte angekündigt....na dann erstmal schlafen, und ehhh....bis Morgen!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Freak'n'Art Tag 1: Die Kassierer, SS-Kaliert, Mary & The Krauts, The Savants, Karl Nagel1. Freak'n'Art Tag 1: Die Kassierer, SS-Kali...
(Karlsruhe, 05.03.)
Freak'n'Art Tag 2: Mad Sin, Chefdenker, Wilde Zeiten, Kein Hass Da, Spätzlesdreck, Oralapostel,...2. Freak'n'Art Tag 2: Mad Sin, Chefdenker,...
(Karlsruhe, 06.03.)
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Synthex APM) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz