Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
TRBLNZ Festival 2010: V8 Wankers, Tricky Lobsters, Mojo Jazz Mob, Inkasso Moskau, Block, Antipol, 09.+10.04.2010 in Hagen aTW, Stock's - Bericht von Chris Crusoe

TRBLNZ Festival 2010, 09.+10.04.2010 in Hagen aTW

Das sechste TRBLNZ-Festival und das fünfte, dass ich miterlebe. Immer geil, also auf zum Teutoburger Wald. Oft mit dem NRW-Hagen verwechselt, ist das Hagen aTW übrigens in der Nähe von Osnabrück. Ausgerichtet wird das ganze wie immer vorzüglich und mit viel Liebe von der Turbjugend Hagen FTW. Gute Menschen!
Das Line-Up ist auch in diesem Jahr gut aber ohne echte Stadion-Band. Macht aber nichts. Konzert und Party finden immer zu einem exzessiven Gesamten.
Ankunft am Freitagabend. Erstmal viele altbekannte Gesichter und Getränke begrüßen.
In Hagen trinkt man Haake Beck. Weil das nicht sooo geil ist sogar aus der Dose, so sieht es wenigstens cool aus. Und Dosenbier macht schlau!
Erste Band des Abends sind die lokalen Antipol. Nicht schlecht aber auch kein Eisbrecher. Mir fallen da Tool als mögliche Inspirationsquelle ein.
Die Bands haben heute die Verstärkerwand sowie sämliche Topfpflanzen des Raumes VOR statt auf der Bühne aufgebaut. Auch mal schön.
Es treffen mehr und mehr bekannte Schnapsnasen ein und die "Spacken in Jacken" feiern sich mal wieder selbst. ^^
Wie in jedem Jahr treten auch wieder Bitter Orange auf, denen man attestieren muss, jedes Jahr noch ein bisschen geiler als im Jahr davor zu sein. Echt mal jetzt!
Musik geil, Typen wahnsinnig. Da geht auch mal was kaputt. Da darf man nicht zimperlich sein. Fetzt!
Der Laden ist mittlerweile etwas voller und die Menschen tanzen bzw. moshen sich die Schuppen aus dem Fell. Horns up!
Dritte und letzte Band heute Abend sind Mojo Jazz Mob aus dem Westfälischen. Entgegen dem bösen Klischee, gibt's hier Temperament galore.
Nicht wie bei diesen Metchen...Stoner-Doom-Rock-Metal macht sie sogar noch cooler!
Geile Band, geile Musik. Drückt und rockt und wummst wie es sich gehört. Da werden auch artig CDs gekauft vom Chris.
Dann wird es nebeliger in den Köpfen der angereisten Denimisten. Viele Geschichten müssen ausgetauscht werden, bevor eine gnädige Ohnmacht die meisten ereilt. Aber auch eine Nachtwanderung in Richtung "Sieben Schmerzen Kapelle" wird noch gestartet.
Erste Nacht überlebt mit nur leichten Verletzungen und auch der Kater ist erträglich. Also falls man überhaupt noch was spürt.
Kurz die Zähne geputzt und erstmal in die Stadt zum Frühstück fassen. In der Vergangenheit wurde das im Jugendheim gemeinsam eingenommen, aber dieses steht leider nicht mehr zur Rudelbeherbung und Zerfeierei zur Verfügung.
Macht aber nichts... Brötchen, labberigen Kaffee und Bienenstich gibt's dafür beim Becker. Seniorenfrühstück für die zerschundenen Krieger/innen.
Aus liebgewonnener Gewohnheit geht es danach erstmal ins Hagener Schwimmbad. Spielsachen missbrauchen, Bademeister zur Weißglut bringen und im Wasser vor der Intim-Düse entspannen. Und das in mehreren Schichten.
Das Wetter ist gut zu den sauberen Herrschaften und es wird erstmal mit frisch gekauftem Bier und Weißwein auf dem Parkplatz rumgeasselt. Musik an, Pulle auf!
Die Bravo deckt derweil auf, dass Jacko und Elvo quasi Zwillinge waren. Krass...stimmt voll! Finden wir zumindest.
Die Flaschen leeren sich, die Ideen werden immer besser.
Bravo-Rubbel-Tattoos auf allen Körperteilen (FSK+18) und Hoseindiesocken versüßen den Nachmittag.
Projekt Twingo-Weltrekrod-Squatting wird gestartet.
Irgendwo bei 24 Personen gibt der kleine Kofferraum aber dann nichts mehr her...
Mehr neue und alte Freunde treffen ein. Ist immer auch ein bisschen Familientreffen.
Auch Haake Beck ausser Büchse jibbet wieder. "When you're in Rome..." Sie wissen schon.
Dann geht's los mit den fantastischen Inkasso Moskau, die letztes Jahr noch am Freitag gespielt haben und mittlerweile ihre CD draußen haben.
Es gibt heftiges Grind-Metal-Baller der JaKa-Schule, welches mit einer Gitarre, Schlagzeug und viel Geschrei alle umföhnt. Chris' Lieblingsband des Abends.
Dann Block, ebenfalls aus der Gegend, die zwar ihre Instrumente sehr ordentlich beherrschen und auch etwas schmissiger als auf MeinPlatz rüberkommen, insgesamt aber doch recht statisch und hüftlahm wirken.
Aus Rostock sind die Tricky Lobsters angereist. Gestandene Rocker, die direkt heftig losfegen.
Da wird kräftig drauflos gerockt. Äußerst sympathische Band und energiereicher Auftritt. Gefällt gut, aber es fehlen noch die endgültigen Hits zur Perfektion. Aber sonst echt geil!
Das gefällt den Metchen auch. Und den Jungs. Aber solche Grenzen verschwinden im Laufe des Abends. Hauptsache, man knutscht mit irgendwem bzw. irgendwas rum...
Kopflinier des zweiten Abends sind die V8 Wankers aus Offe'bach. Benzin-Rock ohne Schnörkel.
Von einigen derbe abgefeiert, von anderen skeptisch beäugt hängen die Wankers sich mächtig rein.
Gegen Ende ist aber sogar der Chris mitgerissen und tanzt, auch wenn er die Wixxer vorher garnicht so geil fand. Auf jeden Fall ordentliche Bühnenarbeiter, die ehrlich reinhauen, also Daumen hoch!
Irgendwann haben dann auch alle Knast- oder Halstattoos und feiern bis in die frühen Morgenstunden ein mal wieder RICHTIG geiles Wochenende ab. Dank und Respekt gilt den Hagener Organisatoren, die leider mal wieder draufzahlen müssen, aber sich die Herzen aller Gäste verdient haben. Geiles Mopped! Mehr Impressionen gibt es hier und
hier.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:
Gaststätte Stock
Zum Jägerberg 2
49170 Hagen am Teutoburger Wald...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Chris Crusoe) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz