Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Eiltank, War Coma, My Terror, 08.05.2010 in Köln, Bauwagenplatz - Bericht von Chris Crusoe

Eiltank, 08.05.2010 in Köln

Eiltank sehen stand schon lange auf meiner Wunschliste und heute stehen die Sterne günstig, also fahren wir zu fünft zum Bauwagenplatz "Wem gehört die Welt".
Draußen ist Scheiße, also gehen wir rein. O-Ton: "Na Scheiße, willst du auch mit?"
Der Krachkannibale hat immer Gaffa Tape dabei, also wird erstmal Individualmerch angefertigt.
Und Nasenschienen. Warum eigentlich?
Little Sister findet Erotikposter im Innern des Veranstaltungs-Tipis. Der Star des
Musikantenstadls

.
Los geht es dann auch direkt mit Eiltank.
Die Fotos sind leider auch mit Blitz alle recht dunkel, das wird nächstes Mal wieder besser!
Die Ehrenfelder hauen gut rein und der Sound ist gut. Die Band gibt Gas und die Lieder sind natürlich großartig, aber das wussten wir ja vorher schon.
Es wird feiner Hardcore mit leichter Crust-Schlagseite geboten. Kurze, heftige Songs, die schnell und geradeaus brettern.
Die Livedarbietung steht der Qualität der Tonträger in nichts nach. Zuletzt dokumentiert auf der Sengaja Split 12" mit den Kölner Kollegen von Asiflash und auf dem Slap A Ham Tribute Sampler auf Fucking Kill Records.
Das kleine Rundhaus auf dem Bauwagenplatz ist ordentlich gefüllt und die Stimmung von Anfang an gut. Geiler Auftritt!
Dann kurze Pause bevor es weiter geht. Manchmal liegen in den kurzen Botschaften die wichtigen Aussagen :-)
Weiter geht es mit My Terror aus Düsseldorf, die recht modernen Hardcore mit viel Bumms liefern.
Äußerst amtliche Ablieferung. Musikalisch nicht ganz meine Tasse Tee, aber spielerisch über jeden Zweifel erhaben.
Keine Fotos? Warum? So viel positiver Einsatz muss doch dokumentiert werden!
Dann wieder Pause, die bei einem Bier an der Feuertonne draußen genossen wird.
Die dritte und letzte Band des Abends sind War Coma aus Manchester.
Hier wechseln sich crustige Hardcore-Passagen mit epischen Screamo-Parts ab.
Sehr intensive Songs, die sich oft langsam aufbauen um sich dann unter Volldampf zu entladen.
Sehr mitnehmend und schön, was die fünf Herren da ins Rund blasen. Übrigens auch etliche Damen im Gewühl, was bei Hartmusik-Veranstaltungen ja nicht immer selbstverständlich ist.
War Coma sind übrigens gerade auf Tour und haben soeben eine Split CD mit Jesus Bruiser rausgebracht, die im Anschluss an das Konzert natürlich gekauft werden muss.
Guter Abend, der viel Spaß gemacht hat! Drei gute Bands und nette Atmosphere auf dem BWP!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Eiltank, My Terror, War Coma
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Chris Crusoe) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz