Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Frau Doktor, Frau Doktoraska, 23.10.2010 in Berlin, Clash - Bericht von Bönx

Frau Doktor, 23.10.2010 in Berlin

Frau Doktor sind auf Abschiedstour *schnüff*, aber immerhin machen sie am neunten und letzten Tag Halt im Clash. Pflichttermin! Zum Glück ist ja mal Wochenende und ich kann was in meinem Wohnzimmer machen, das endet natürlich in Film gucken, Wein trinken und Burger bestellen, man muss sich ja auch mal was gönnen. Zu letzterem gesellte sich noch Steffi zu Frau Wolfram und mir. Kurze Zeit später ging's dann aber auch schon los, erstmal mit Azi treffen und die U7 entern. Am Clash angekommen, begrüßt uns erstmal der schicke schwarze Nightliner der Doktoren. Gönnt man sich zum Finale nochmal was oder reist man tatsächlich mal wieder mit größerer Belegschaft als zum Beispiel noch zum Bierschinken-Festiva? Lassen wir uns mal überraschen. Achja, erstmal noch Bierchen austrinken (der Kiosk am Hermannplatz hat echt 'ne scheiß Auswahl!) und dem ein oder anderen Doktor guten Abend sagen. Die Meisten derbe fertig aufgrund der Strapazen der letzten Woche. Die Posau kam aus dem jammern fast nicht mehr raus, muha ;) Irgendwann gehen wir aber auch mal rein, man kann schließlich auch drinnen ganz gut Bier trinken, und so langsam treffen auch viele Bekannte Gesichter ein. Schön! Kurz vor Beginn der "Vorgruppe" kommt Thies auf mich zu und meint da kommen gleich die Zigeuner. Zigeuner? Na, da sind wir doch mal gespannt.
Da sind die Zigeuner! So nach Zigeuner sehen sie gar nicht aus, sehen die nicht ein wenig aus wie Zwillingsbrüder der Frau-Doktor-Belegschaft? Nennen wir die "Band" einfach mal Frau Doktoraska oder so ähnlich. Dargeboten wurden Frau Doktor Klassiker im russischen Humppa-Folk-Gewand. Ok Humppa ist eher finnisch. Egal, einfach großartig! Wird hier, heute schon die Reunion eingeleitet?
Manninovska schlägt hier, trotz Akustikklampfe, keine leisen Töne an. Los gehts mit ner Akustikversion von 'Alte Männer'. Na, hoffentlich gibt's den dann auch nochmal im "richtigen" Set. Achja, fettes Dankeschön an dieser Stelle an Manninovska für die Gästeliste!
Hardyniska erledigt hier gerade die Humppa-Humppa-Chöre zu 'Auf dem Weg in die Stadt'. Mehr als die gab's auch nicht. Sehr schön! Macht riesen Spaß. Geile Idee.
Matzoschinska behauptete ja früher immer er könne kaum Orgel spielen, sei aber irgendwann mal in die Band gestolpert und macht halt jetzt das was er kann. Heute dann am Schifferklavier, kann er ohne Abzüge. Klasse! Verleiht der Musik natürlich für das Genre genau den perfekten Touch. Zwischendurch schafft er's tatsächlich noch, mir Hallo zu sagen. Höhö.
Da haben wir schonmal einen Grund für den Nightliner! Die Musik kommt aus der eigenen Anlage, das nimmt Platz weg und sieht großartig aus. Ünisaufkara versteckt sich hinter dem robotorähnlichen Geschöpf. Naja, viel singen muss er ja eh nicht. Nach drei Liedern ist dann aber auch Schluss. Geile Idee, vielleicht gibts am kommenden Samstag in Wiesbaden noch mehr davon?
Zweiter Grund für den Nightliner! Das Handtuch kann doch nur dem Ogie gehören. Schön, dass auch er für die Abschiedstour nochmal Zeit gefunden hat. War ja die letzten Jahre eher selten dabei aber das ist dann wohl nicht nur'n Pflichttermin für mich ;) Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden bis die Alten Männer die Bühne entern...
...da sind sie, die EmoSka-Band aus dem hessischen Wiesbaden. Ich hoffe ja nur, das nimmt mir keiner der Jungs übel. Aber hamse das letzte Mal ja auch nicht getan. Puh, was gab's denn wohl am Anfang? Keine Ahnung, aber die erste Hälfte des Sets wurde durch die neueren Stücke dominiert. So gab es viel von der 'Wer mich leiden kann kommt mit'...
...und alle neuen Songs, die auf dem Best-Of 'Grenzen der Gemütlichkeit' zu finden sind. Als da zum Beispiel 'Jetzt haut alles hin' wäre. Die Textzeile 'Du bist mein vollgetankter Bulli, so warm wie mein St. Pauli-Pulli!' ist einfach der Inbegriff sämtlicher Romantik die sich auf der Welt bündeln kann.
Bei der 'Hatelist' wurde Üni dann ein wenig wehmütig und so war Platz eins heute vorläufig "Dass es mit dieser bekloppten Band jetzt vorbei ist, ne, hat viel Spaß gemacht mit euch auf Tour". Und somit bekamen wir dann doch wieder das Fett weg, weil von uns halt keiner tanzt. Achja, da fällt mir auf, dass ich gerne den 'Tanzschrittmacher' gehört hätte. Vielleicht in Wiesbaden?
Dritter Grund des Nightliners! Sebi ist wieder mit auf Tour. Vor einiger Zeit ja eigentlich schon ausgestiegen, nimmt er für die letzte Tour also nochmal seinen Sessel ein. Kleiner Wermutstropfen ist dann allerdings, dass Andi nich dabei is um die Percussions zu spielen. Der könnte aber just Vater geworden sein und blieb lieber bei der Familie. Verständlich!
Ah, fast die ganze famose Bläserfraktion von Frau Doktor. Oli is abgeschnitten aber den gab's ja vorhin schon einmal. Auf der Bühne macht Andi Winkler dann auch wieder nen passablen Eindruck, wohl doch zu wenig gefeiert, hähä.
Erledigt, am Skanken oder einfach nur am Genießen? Ich tippe einfach mal auf die letzten beiden Möglichkeit. Immerhin hat es mit 'Hooligan' von Bob Marley ein Klassiker ins Set geschafft, den ich noch nicht so oft von Frau Doktor gehört habe. Da kann man ja auch mal das Skanken genießen.
Ich liebe ja Frau Doktor auch wegen der ruhigeren Nummern, um sich mal nen Bier holen zu können. Mit 'Horror Bitch' aus der Schweiz gabs dann gleich noch ein Cover und das wurde sogar extra von Hardy als Bierholsong angekündigt. Keine Frage, das wird natürlich gemacht...
...und dass wo Manni so 'ne schöne Surfgitarre bei dem Song spielt. Achja, Manni, von wem is'n der Song im Original? Bei Schweiz muss ich natürlich sofort an die Aeronauten denken, nicht dass ihr die schon mal gecovert hättet ;), aber ich hab beim googeln nichts passendes gefunden. Wer Bitch googelt hat versaute Gedanken!
Kommen wir mal zu den eigenen Songs, da gab es natürlich auch so einiges. '501', 'Wer mich leiden kann kommt mit', Du bereust es', 'Gutes Team' und natürlich viele viele mehr. Standesgemäß ganz groß gefeiert wurde natürlich 'Alte Männer'. Mit dem Song haben sie sich auch einfach ein Denkmal gesetzt!
Und da ist der alte Mann dann nach 'Alte Männer' auch ganz schön fertig. Trotz, dass es nicht ganz so voll ist wie bei den letzten Malen Frau Doktor im Clash, isses natürlich trotzdem ordentlich heiß. Üni bekommt von seinen Jungs die 'Venus' zum Abkühlen. So richtig fit ist er danach immer noch nicht und sagt dem Publikum "Ey, wir spielen sechs Lieder weniger und ihr kriegt zwei Euro zurück"
Das wollte natürlich keiner und so ging's dann auch kurze Zeit später mit der Zugabe weiter. Und da gab es dann mit 'Big Jim' einen Song, den leider immer noch die wenigsten kennen dürften. Außer natürlich man hat sich schon das Best-Of besorgt. Angeblich tatsächlich der erste eigene Frau Doktor Song.
Jetzt ging es aber auch Schlag auf Schlag weiter. Bei einem meiner Frau Doktor-Lieblingssongs 'Für ein ganzes Leben' wurde mir dann schon ein wenig anders. Es kann einfach nicht wahr sein, solche spitzen Songs in Zukunft nicht mehr live hören zu können. :( Mit 'Too drunk too fuck', welches dem Clash gewidmet wurde, und 'Alter Freund' für die Delikaten sollte dann aber tatsächlich Schluss sein...
...sollte! Den wir wollten mehr. Und so kamen die Jungs um Nackedei Üni mit 'Schuld ist sie' noch ein letztes Mal auf die Bühne, um meinen Song des Abends folgen zu lassen: die 'Süße Skamusik'. Seit Jahren nicht mehr live gehört, danke! Mit einem letzten Instrumental verabschiedeten sich die Doktoren aber wirklich. So einige ließen spätestens jetzt ihren Tränen freien Lauf.
An dieser Stelle jetzt mal ein fettes Dankeschön an Frau Doktor. Es waren immer tolle Konzerte mit euch. Mit euch auf Tour sein zu können war immer ein Erlebnis. Die Aftershow-Partys zum Beispiel in Oberhausen und Hannover werden unvergessen bleiben. Die tolle Musik. Ich jedenfalls kann es noch nicht fassen, dass das jetzt vorbei sein soll...
...aber ich nehme Hardy beim Wort, wir sehen uns zum Bierschinken-Festival 2020. Da bin ich dann auch ein alter Mann ;) Wir sehen uns am Samstag im Schlachthof!
So, genug Gefühlsduselei jetzt. Auf den Boden der Tatsachen holte mich nach dem Konzert dann der Jägermeister den ich mit Frau Wolfram genießen durfte...
...etliche Biere und wahrscheinlich auch Schnäpse später ging's für uns dann gen Milchbar und für die Jungs nach Wiesbaden. Prost!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Manni

29.10.2010 22:21
Ach Bönx...Baby! Danke für diesen mal wieder sehr schönen Bericht. "Horror Bitch" ist natürlich ein super Songtitel, aber die von und gespielte Nummer heißt "Horror Beach". Und stammt im Original von den .....................womt keiner gerechnet hätte...............tätätätäääää................Aeronauten! Wir sind nun mal der Verein zum Schutz von GUZ, und der braucht die GEMA-Kohle, wo doch in der Schweiz alles so teuer ist. Bis Samstag, tschau!
Manni

01.11.2010 23:46
ich schon wieder... Hey Bönx, leider haben wir uns am Samstag nicht gesehen - sehr schade. Ein paar erklärende Worte zu all dem findest du auch in unserem Gästebuch - dumm gelaufen. Hoffe, ihr hattet trotzdem Spaß...
Bönx

02.11.2010 10:50
Manni! Völlig verständlich, wir ham noch Mühle und Sebi getroffen und ham uns dann auch auf den Heimweg gemacht. Wir waren auch platt ;)
Finde ich gar nicht mit dumm gelaufen, bei soner Menge Leute isses halt einfach was anderes. War trotzdem toll, wir sehen uns mit Sicherheit irgendwie, irgendwo wieder. Sei es bei den Kommentaren zum Abschiedskonzert, der Bericht kommt sicher wenn Fö wieder in Europa ist!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:
Frau Doktor
Musikstil: Ska
Herkunft: Wiesbaden
Homepage: www.fraudoktor.de
...mehr Infos
Konzertberichte: 17
Rezensionen: 2

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Bönx) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz