Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Yakuzi, Francis Anthony, 14.01.2011 in Pforzheim, The Irish Pub - Bericht von Synthex APM

Yakuzi, 14.01.2011 in Pforzheim

Schon doof, wenn es an einem Tag 2 Veranstaltungen gibt, und man kann sich nicht recht entscheiden, wo man eigentlich hin soll...aber zum Glück spielen sich beide Veranstaltungen in der selben Stadt ab und sind nur eine Ecke weit von einander entfernt...ergo: erstmal hier, dann da...
...und los geht´s im Irish Pub. So gegen 20 Uhr kommen Moritz und ich da an.
So gegen 21 Uhr betritt Francis Anthony aus Irland die kleine Bühne im Pub
Akustischer Irish Folk, mit einem Hauch elektrischer Gitarre, erfüllt von Slides und Reverbeffekten.
Etwas Percussion ist auch noch dabei.
Knappe 40 Minuten haben sie gespielt. Dann wird die Bühne freigegeben, für eine Band, die man eigentlich ganz anders kennt...aber die immer für eine Überraschung sorgt.
Vor der Bühne verdichtet sich alles, und es wird sehr warm.
Eine sehr attraktive Dame mit einer Geige sitzt am äußersten Ende der Bühne...was sie wohl da macht...hmm, ma abwarten.
So gegen 22:15 Uhr geht es dann los...Yakuzi b#etreten die Bühne, und sie spielen UNPLUGGED !!!
Ausgerechnet DIE Band, die live für viel Pogo und Tanz sorgt, sitzt heute auf Stühlen...
Sie tragen Kravatte und Hemd. Ein Bild für die Götter!
Ein neues Gesicht in der Band, und zwar an der Trompete. Chris ersetzt somit den vor Kurzem ausgeschiedenen Thomas, und macht seine Aufgabe sehr gut.
Ganz hinten, im dunkelsten Eck sitzt (wie sonst auch immer) der Marco am Schagwerk.
Unplugged ohne Percussion geht ja gar nicht, und deswegen haben sie Matzes Bruder Markus ins Boot geholt.
Immer gut gelaunt, und mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht...Herr Schwab am Bass
Das Publikum ist angenehm überrascht, und geht tierisch ab. Kommen wir nun zu den Überraschungen...
...Posaunist Matze spielt Xylophon...
...Chris bläst das Harmonium...
...und die Geigerin, die auf den Namen Deborah hört, steht plötzlich auf und spielt mit Yakuzi Geige. Der Wahnsinn !!!
Zu guter Letzt: Sänger Oli, der auf Bob Dylan Manier die Mundharmonika zum Einsatz bringt.
Später gab es auch noch einen Überraschungsgast, und zwar David von den Skatsisters, der bei einem Song die Quetschkommode gedrückt hat, doch das konnte ich leider nicht mehr miterleben. Musikalisch und optisch eine sehr beeindruckende große Steigerung in der Band, und mir hat es sehr gut gefallen. Den Wutbauch hab ich vermisst, und die Geigerin sollten sie auch mal auf den plugged Konzerten spielen lassen....kommt bestimmt gut...So, mittlerweile war es kurz vor 23:30, also raus und um die Ecke rum ins...Fortsetzung folgt!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Francis Anthony, Yakuzi
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Synthex APM) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz