Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Pascow, Koeter, Sin Jin Smyth, 04.03.2011 in Hagen, Pelmke - Bericht von Schlossi

Pascow, 04.03.2011 in Hagen

Ein schöner Freitag im März. Die Sonne scheint, ich hab Urlaub, bin völlig tiefenentspannt und heute Abend ist Pascow-Konzert im Kulturzentrum Pelmke. Kann ja eigentlich nix mehr schief gehen, oder? Und richtig, trotz Lokführerstreik und Fö's halbstündiger Verspätung auf Grund zum Signal-Iduna-Park pilgernder Fußballfans kommen Nina, Christian, Fö und ich pünktlich in Hagen an. Hagen ist übrigens keine besonders schöne Stadt, aber das nur nebenbei...
Gleich zwei Vorbands gibt's heute auf die Ohren. Den Anfang machen Sin Jin Smyth. Sagen mir nix und auch die Allzweckwaffe Google hilft mir in diesem Fall nicht wirklich weiter.
Es gibt einen gleichnamigen Horrorfilm mit Jonathan Davis und die Band kommt aus Hagen, sind also die Lokalmatadore heute. Machen Punkrock und klingen auch nicht so, als würden sie das erste Mal auf einer Bühne stehen. Kann man sich ganz gut anhören und auch das Publikum scheint recht angetan zu sein, vor der Bühne wird sogar getanzt. Teilweise auch barfuß. Barfußtänzer sind mir suspekt, da geh ich lieber erstmal ein Bier holen.
Nachdem Sin Jin Smyth, den Namen kann man bestimmt auch noch super bei 2 Promille aussprechen, eher rockige Töne angeschlagen haben, wird's dann mit Koeter etwas ruhiger. Und melancholischer.
Unter anderem sind bei Koeter ehemalige Mitglieder von NeinNeinNein mit von der Partie. Musikalisch geht's dann aber doch in eine etwas andere Richtung.
Aber okay, man gründet ja auch keine neue Band, um dann so zu klingen wie die alte, oder?! Aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen hab ich immer gedacht, die machen so oldschool Hardcorezeux, aber war wohl bisschen falsch. Würd das Ganze mal grob unter Emopunk einordnen.
Ähm, ja...genug des wirren Gefasels und was ich damit eigentlich sagen wollte: mir haben Koeter ganz gut gefallen.
Aber sind wir mal ehrlich, heute ist keiner wegen der Vorbands hier...
Sondern, und jetzt alle: wegen Pascow mit P aus Gimbweiler mit G! Hm. Und jetzt? Noch 'ne Runde Lobhudelei? Braucht das noch einer? Hat man das in den Berichten vorher nicht schon alles oft genug gelesen?
Völlig egal! Ich schreib's jetzt auch nochmal! Aber selbst wenn man wollte, man KANN über diese Band einfach nix Schlechtes schreiben, sie sind im Moment einfach eine der besten, wenn nicht vielleicht sogar DIE beste deutschsprachige Punkband, wo gibt.
Und das find sogar ich, wo ich mich doch sonst für Deutschpunk nicht so sehr begeistern kann...
Pascow geben auch gleich Vollgas und spielen einen Querschnitt sämtlicher Alben. "Äthiopien die Bombe", "Paris fällt", "Raumpatrouille", "Toulousi" und mein persönlicher Favorit "An die Maulwürfe" ist auch dabei. Ach, eigentlich sind's ja fast alles Favoriten...
Wird auch alles vom textsicheren Publikum abgefeiert. Allerdings heute mal kein ausverkauftes Haus und stimmt, für ein Pascow-Konzert hat man schon fast erschreckend viel Platz.
Stört aber keinen, es wird trotzdem alles niedergerockt! Schön, wenn es Konstanten im Leben gibt.
Mit "Trampen nach Norden" beenden Pascow ihr reguläres Set. Zugabe? Ehrensache!
Bei "Ich bin dann mal durch", "Zuviel für Berlin" und "Eiszeit droht" wird dann nochmal alles gegeben. Sowohl von der Band...
...als auch von den Zuschauern! Danach ist dann leider endgültig Schluss. Aber macht nix, die Tour geht ja noch weiter, vielleicht kann dann einer von uns mal einen schlechten Bericht schreiben, haha!
So. Jetzt bitte alle nochmal freundlich winken. Danke! Sehr psychedelisches Bild, könnte an meinen zitternden Händen liegen.
Zum Schluss noch ein Pin-up für zum an die Wand hängen. Ulf verkauft Pascow-Merchandise ohne Hose, es soll Leute geben, die extra deswegen angereist sind. Vielleicht auch 'ne Marketingstrategie um mehr Weibsvolk anzulocken, wer weiß? Ich bin dann mal durch!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Bönx

10.03.2011 22:16
Dein persönlicher Favorit gefällt mir...

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Sin Jin Smyth, Koeter, Pascow
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Schlossi) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz