Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Flatfoot 56, 14.05.2011 in Berlin, Astra Stube - Bericht von Fö

Flatfoot 56, 14.05.2011 in Berlin

Gestern mal wieder Jörgi getroffen, der uns direkt mal nen neuen Programmpunkt für heute injizierte: Sankt-Pauli-Abstiegsfeier in der Astra-Stube Neukölln. Allein der Umstand, dass man nen Abstieg feiern kann, sollte schon genug Argument sein. Bin direkt froh, für dieses Wochenende aus Dortmund geflohen zu sein. Nunja, im Rahmen der Abstiegsfeier sollen noch Flatfoot 56 spielen - klingt gut!
Aber zunächst mal den Nachmittag rumkriegen. Wird Zeit, mal wieder den Grill auszupacken. Also pflanzen wir uns irgendwo in Neukölln in den Park. Heute mal mit super-professionellem Grillbesteck-Koffer. Schmeckt das Fleisch gleich doppelt gut.
So, jetzt macht sich noch jeder nen Burger als Lunch-Paket...
...und ab zur Astra Stube Neukölln. Netter Laden mit sympathischer Getränkekarte. Auch sonst alles dufte. Aber: 18 Uhr sollten Flatfoot 56 spielen, 18:10 haben wir mittlerweile - und sie spielen tatsächlich bereits! Seit wann geht denn in Berlin irgendwas pünktlich los? Wie Jörg berichtet, ging es sogar noch früher los als angekündigt. Ich glaub es hackt.
Egal. Musik gefällt! Folkpunk mit irischen/schottischen Klängen, woran vor Allem die Mandoline schuld ist. Erinnert stark an Flogging Molly (die müssen ja eh oft als Referenz in dem Bereich her halten), nur etwas punkiger. Rotziger und gelegentlicher klarer Gesang (vom Mandoline-Spieler) wechseln sich ab - was dann diesmal an die Dropkick Murphys erinnert. Nur folkiger.
Das wäre dann auch schon das einzige, was man der Band vorwerfen kann: Klingt halt alles wie schon mal gehört. Der Party tut das keinen Abbruch, im Gegenteil: Die Anwesenden haben ihren Spaß und tanzen fleißig zu den keltischen Klängen. Ist auch nicht soo voll hier drinnen, so dass man sich noch bequem (vor die Bühne oder vor die Theke, je nach Gusto) bewegen kann.
Das Konzert ist ja auch nur son "Mundpropaganda"-Ding, offiziell spielt die Band erst heute Abend, im Clash nämlich, wo die Anwesenden fleißig zu eingeladen werden. Aber wir können eh nicht. Termine, ihr versteht.
Die Band ist auch bestens gelaunt, sie outen sich als frische St.-Pauli-Fans und loben die Fankultur, die sie so im Sport noch nie gesehen haben. Nach ein paar Liedern wird leider schon das "letzte" angekündigt - schade, sind wohl doch etwas zu spät. Dass dann tatsächlich "La Bamba" gecovert wird, versetzt uns dann doch in Erstaunen. Geht aber gut in die Tanzbeine. Hehe.
Und jetzt holt das Publikum nochmal alle Reserven raus! Der ganze Laden brüllt nach Zugabe, als echte Pauli-Fans singt man gemeinsam "you'll never walk alone", und die Band wird einfach nicht von der nicht vorhandenen Bühne gelassen. Deswegen ziemlich lange Zugabe, was etwas für den verfrühten Beginn entschädigt.
Nee echt, geile Band, sehr unterhaltsam! Hatte mich ja eh schon geärgert, Flatfoot 56 letztens in Essen verpasst zu haben, da war das hier ein willkommener Ersatz. Lohnt sich, auch wenn man, wie ich, kein Lied der Band kennt. Europa-Tour wird meinen Informationen nach heute beendet, aber die Band kommt bestimmt nochmal über den großen Teich.
Anschließend gibts in der Astra-Stube Freibier! Yeah! Sehr zur Freude von Frau Wolfram und mir, trinken wir doch heute beide nichts. Gähn. Dafür amüsieren wir uns köstlich über das Pappaufsteller-Spiel "Nackenbrause". Ziel ist es, einen Bierbecher (fliegt gerade links durchs Bild) in den Nacken eines Schiedsrichter-Assistenten zu werfen. Den Spaß lassen sich auch Flatfoot 56 nicht nehmen. Irre witzig.
Eh geil, wie enthusiastisch die Paulianer ihren Abstieg feiern. Riesige ausschweifende Party. Nebenbei räumt die Band ihren Tourbus ein - wodurch sie ständig durch die Massen laufen müssen, was jedes Mal mit Gejubel, Geklatsche und Zuprosten belohnt wird. Großartig! So, lange bleiben wir nicht, müssen ja noch weiter...gleich spielen N.O.E. und Rasta Knast in Weißensee!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz