Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login X

Passwort vergessen?
Keinkultur Festival: Hammerhead, Chefdenker, Blood Robots, Koeter, 21.05.2011 in Bonn, Klangstation - Bericht von The Kollege

Keinkultur Festival, 21.05.2011 in Bonn

PURER GONZO-JOURNALISMUS! So, nachdem Chris ja bereits einen anständigen Bericht über den Abend gemacht hat, möchte ich zur Vollständigkeit mal die andere Seite zeigen. Oder noch bessere Einleitung: Der Bericht von Chris stimmt ja vorne und hinten nicht! Da ist ja alles falsch! Da fehlt ja alles. Hier die Wahrheit, diesmal mit noch mehr Abschwallerei:
Abends gehe ich gemütlich ins White Trash, Bierchen schlabbern. Auf dem Heimweg rufe ich Nils an wo die denn sind. Nils: "Was glaubst Du wo wir sind?!" Klar, unten an der Hauseigenen Theke im Studentenwohnheim. Ich also hin, dort die wahnsinnig schlaue Idee entwickelt doch ins Imma uff zu gehen. Siehe Foto. Als es hell wird fällt mir siedend heiß ein: Heut is ja Konzert. Ab in die Dusche, da im Sitzen eingepennt. Großartig!
Mit verschrumpelter Haut ächz stöhn in den ICE fallen. Dort in eine barmherzige Ohnmacht fallen. Aufwachen: Köln Hauptbahnhof. Geht doch! Geht doch! Geht doch!
Ankunft Bonn so fünf Uhr. Spielen ist für elf Uhr angedacht. Also sechs Stunden grillen. Grillen, grillen, grillen, grillen. Links hier Östin, einer der Veranstalter. Ziemlich jescheit wie man sieht!
Er hier, "Hase", übernimmt heute die Rolle des Schlabberiropunks mit gelbem Knochenfabrik-T-Shirt der um fünf schon gar nichs mehr kann. Dankeschön Hase! Links schön im Bild zu sehen, Zeit-Totschlag-Waffe Nummer eins: Grill.
Während die Zeit so vor sich hin kriecht, und die Fleischvorräte gar nicht schnell genug weggegrillt werden können, vertreiben sich die anwesenden Kinder mit spiegelverkehrtem Fuck Off-Tattoo aufm Arsch die Zeit mit spiegelverkehrtes Fuck Off-Tattoo aufm Arsch ablutschen.
Drinnen geht es langsam los, und die Grillerei nimmt und nimmt kein Ende.
Gammelmike aus Trier hat sich auch schon wieder verlaufen. Ich frage jetzt nicht zum tausendsten Mal ob Du nichts zu tun hast, oder wie oder watt?!
Er hier links, der Grillisch, hat vor ein paar Wochen ganz Amerika weggegrillt, und zwar mitm Caddy im Haus von Fat Mike! Ja, der NOFX Fat Mike!
Nur ums mal gesehen zu haben die anderen Bands gucken. Normalerweise gucken sich die Bands untereinander nur selten an. Ist tatsächlich so. Ist auch nicht böse gemeint. Man wartet, oder eher, man grillt bis man selber dran ist.
Und was ist das hier? Versteh ich nicht. Ein Filter für Flaschen der den Alkohol rausfiltert? Erklär mal.
Joh. Andere Betrunkene machen Spaß mit Hase, dem betrunkenen Schlabberiropunker mit gelbem Knochenfabrik-T-Shirt, der seit fünf bubu macht. Hier übrigens interessant: Hase bäumt sich zur späten Stunde nochmal auf, knallt sich beim Pogen einen Zahn raus, und als der Security Hase raus zu den Sanitätern bringen will, will Hase erstmal seinen Zahn suchen, verlegt die Suche aber auf später und pogt nochmal ne Runde fröhlich mit. Nojoh.
Caddy zerrt mich rein, ich soll mir doch un-be-dingt diese Band angucken. Joar! Geil. Der Sänger hat tatsächlich so n bisschen ne Stimme wie Glen Danzig. Aber ich bezweifel datt Glen jemals so einen geilen Schnubbi am Start hatte!
Noch geiler! Der Gitarrist hat eine durchsichtige Gitarre! Wie geil wär denn das hier, Alter: Thomas kriegt einen durchsichtigen Bass! So weit, so geil! Dann wird da ein kleines Loch eingearbeitet, und die Gitarre besteht nur aus Hohlraum. Im Loch kann der Schniedelwutz ganz lässig rumwippen, und Thomas muss zum pissen nicht andauernd das Konzert unterbrechen, und außerdem sieht man ununterbrochen wie sich die durchsichtige Hohlraum-Gitarre füllt! Super Idee! Grillen macht erfinderisch!
Ja. Meine kleine Begleitband. Doch. Saugut. Wie immer.
Dann er hier. Heißt Mo. Hat mir erlaubt die Bildchen von seiner Tätowierung zu veröffentlichen. Endlich mal ein WIRKLICH SAUGEILES Tattoo!!! He-Man! Der Held meiner Jugend, meiner Gegenwart und für immer! Sehr, sehr geil! Und als ob ich den Mund eh schon nicht mehr zu krieg...
...hat der aufm Rücken auch noch Skeletor! Ich brech ab! Ist DAS GEIL!!! Ich schenk ihm erstmal ne CD und ein Bier. Thomas: "Na, dafür reicht eins aber nich!"
Ja, sehr geiles Festival, Bonn Bad Godesberg hat ja sonst nicht das Allermeiste auf der Türe was sowas angeht, deswegen Dank an die Veranstalter, astrein! Und tatsächlich gab es Ärger mit der Stadt wegen irgendwelchen Kinkerlitzchen, gääähn! Wenn datt so weiter geht is Bonn bald so tot wie jedes Kaff da unten in Bayern.
Ab nach Köln. Zum gemeinsamen Chefdenker-DVD-Preview-Gegucke in die Lütticher. Ey, nachts kriegt man da ja fast nirgendwo ne jescheite Kiste Bier her. Ich bin hier in Berlin echt völlig verwöhnt! Und da pennen nach der Guckerei eh nicht mehr lohnt hau ich ab direkt in den ICE.
Und tatsächlich: Hinsetzen, einpennen, aufwachen in Berlin. Kurzweiliger kann eine Fahrt nicht sein. Wenn das nicht so scheißeriskant wäre, und obendrein noch anstrengend wie Sau, ich könnte mich dran gewöhnen.
Und bitte allgemein immer alle daran denken: Es kommt nicht auf das Klavier an, sondern darauf wer die Tasten bedient! (Na gut, war n Scheißbericht, beim nächsten mal wieder normal)

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Keinkultur Festival: Hammerhead, Chefdenker, Blood Robots, Abfukk, Koeter, Wild Gift1. Keinkultur Festival: Hammerhead, Chefdenk...
(Bonn, 21.05.)
Keinkultur Festival: Hammerhead, Chefdenker, Blood Robots, Koeter2. Keinkultur Festival: Hammerhead, Chefdenk...
(Bonn, 21.05.)
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Koeter, Blood Robots, Chefdenker, Hammerhead, Keinkultur Festival
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (The Kollege) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz