Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
I Shot Bambi, Driftwood Fairytales, Clap Your Hands Twice, 20.08.2011 in Berlin, White Trash - Bericht von The Kollege

I Shot Bambi, 20.08.2011 in Berlin

Söchen. Caro und Eva sind nach zwei Wochen Irland/Kroatien eben wieder in der Heimat gelandet, und Eva versucht hier einen auf CoolMcCool zu machen, und vom Flieger direkt auf die Bühne zu hüpfen. Soweit gibt´s nen mittelschweren Applaus! Caro ist braun wie eine Kokosnuss und ich bin weiß wie ein Stück jungfräuliches Papier! Beste Voraussetzungen.
Zur Abwechslung mal White Trash, Berlin Mitte. Die Hauptband I SHOT BAMBI, Evas neue Skatepunkband, fängt an.
Im Kern 80er Skatepunk, aber mit viel anderem Kram durchn Mixer gehauen. Sänger wechselt sich mit Eva bei der Singerei ab, ist ganz geil, eigentlich! Bei den Wechselgesang-Stücken find ich die am Besten!
Ich krieg diese scheiß Wackelei nicht weg, egal welches von diesen tausend Kameraknöpfchen ich auch drück. Ejal.
Zwei Hits mittendrin, könnten Cover sein, keine Ahnung. Falls nich: Mehr genau davon! Am sexiesten find ich Eva wenn die so diesen Telefonsex-Gesang macht Marke abgegriffenes Drogenwrack/Courtney Love! Geil!
Er hier, armer Kerl, den haben se nur mitgenommen dass der da steht und die ganze Zeit mit seinem Kram kämpft. Gitarre tuts nicht, nächste. Die tuts scheinbar auch nicht, oder was der da hat, weiter fummeln. Endlich läufts. Zwei Tönchen. Doch wieder nicht. Konzert Ende. Dabei waren die zwei Tönchen richtig nett!
Zwei Wochen nicht üben, zweite Gitarre fällt aus. Tja. Pech. Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Alt oder besoffen sein sind die Ausreden, mit meiner Frau in der Sonne zu liegen zählt nicht. Ähähää!
Nee, aber ganz geiler Schlagzeuger hier, hat auch so ne Caddy-Macke: Schwitzt sich da zu Tode, nur für den schmalen Witz so n totes Tier über der Schulter zu tragen, so als erschossenes Bambi praktisch. Geil! Volle Punktzahl dafür. Und der spielt echt anständig!
Das hier fasst die Band ganz gut zusammen: Beömmeln sich über sich selber! Scheißesüß! Ich find die gut! Guck ich mir locker noch öfter an!
Aber auffällig: Das meiste Publikum von allen drei Bands, finden auch alle gut was die Band da veranstaltet! Na, datt is doch watt!
Gibts als virtuellen Schulterklopfer sogar noch son Brüller-Bild hier! Den frag ich ob er Blinker Links-Basser werden will. Ausrede: Er müsse studieren, hätte keine Zeit. Hmhmm.
Seit Jahren konsequent dieser Schnurrbart! Ist DAS gut!! Und Brüller während dem Soundcheck. Mischer fragt: "Wie heißt euer Schlagzeuger?" Markus: "Markus." Mischer ruft: "Ey, Markus..." Markus: "Halt, nein, das bin ich!" Hä? Hach nee, ich hab mich königlich begackert!
DRIFTWOOD FAIRYTALES. Ange-Indiepoprockter-Punk. Geht ganz geschmeidig rein, bisschen weinerlich dabei, kann man sich echt angucken. Gut gespielt, recht abwechslungsreich, kann man soweit nich meckern. Paar Bier dabei, subboh.
Beste Szene: Indierocker-Basser, guckt permanent auf seine Füße, außer einmal, da reckt er im Takt seine Faust in die Luft. Am Ende vom Stück gucken Sänger und Gitarrist zu ihm rüber und ziehen wunderschön über den her: "Wow. Energiegeladene Performance. Wahnsinn!" Manno, da will er einmal mitmachen. Das macht er so schnell nicht nochmal.
Hier, meine zwei süßen, kleinen Fickschlitten. Braungebrannt und extrem-erholt!
Ja, gegen Ende holt der Sänger dann auch noch dieses Pusteding hier raus, immerhin dezent eingesetzt und er kriegt es auch noch bedient. DRIFTWOOD FAIRYTALES: Echt OK! Ich seh grad: Dem Basser gefällt das nicht, scheinbar. Oder er überlegt wie man dabei im Takt seine Faust in die Luft reckt.
Vollbärte sind "in". Nur Bönx, der olle Miesepter, der ist wieder dagegen.
Mittlerweile ist die Sauferei wieder in vollem Gange. Ich wähle die Märzke-Strategie: Obwohl ich ein alter Mann bin, meine Ohren blind, meine Füße taub etc, und ich keinen Bock habe, und von der Arbeitswoche fertig, lasse ich ein Schweinegeld an der Theke.
Und als ich schon denke heut geht garnix mehr, läufts plötzlich. Gefährlich teuer. Und: Meine ganze Kamera - voll mit so Bildern hier!? Völlig sinnlos.
Und Bilder wo sich zwei Menschen in den Armen liegen. Die hier kenn ich wenigstens noch.
Ihn schon nicht mehr.
Und den auch nich. Gut. Egal.
Die letzte Band: CLAP YOUR HANDS TWICE. Durch sinnloses Saufen krieg ich die nur mit einem Ohr mit. Mir ist im Kopf kleben geblieben: Machen einen auf Blink 182. Aber gut!
Mnjoa. Ist schon alles was ich dazu zu sagen habe. Damit ist das Thema für mich erledigt.
Hier noch ein Bild Marke "nix für ungut, ihr seid super, aber ich hatte zu tun."
Zu meiner Schande muss ich gestehen: Der Abend hat tierisch Spaß gemacht. Hat aber auch unverschämt viel gekostet! Und die drei Bands waren OK! Was mir nur ein bisschen Angst macht: Hier sind wir auf dem Heimweg in der U-Bahn. Soweit logisch!
Etwas später: S-Bahn. Hm? Die brauchen wir doch gar nicht?!
Meine durchgerockte Urlauberin. Sexy!
Morgens, so, naja, gegen acht. Tilt. Boing. Game over. Zwei Tage später kann ich auch wieder aufstehen. Oh. Zur Abwechslung mal an die Schaufel. Heiho, Heiho, wir sind vergnügt und froh...

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Sepp Pultura

23.08.2011 19:17
Berlin scheint den Herrn Kollege nicht cooler zu machen. Weniger Slayer hören, Weiber antatschen und einfach mal aufpassen! Dann gibt's eine bessere Gemeinschaftskundenote und es fällt weniger auf, dass man schon über 30 ist und eigentlich 18 sein will.
hengzt

23.08.2011 19:55
Hähä, wer solche Kommentare kriegt, kann eigentlich nur alles richtig gemacht haben! (Aber im Pott bitte wirklich nich so viele Weiber antatschen, sonden mit der gewohnten Hingabe und Kunstfertigkeit MIR lecker unten bei packen!)
kiki

24.08.2011 08:29
Falsch! MEHR Slayer hören....
©

31.08.2011 18:37
was hat'n Sepp eigentlich für'n Problem? Versteh' ich nich.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (The Kollege) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz