Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Pascow, Datenstau, Supermutant, 30.09.2011 in Bonn, BLA - Bericht von Fö

Pascow, 30.09.2011 in Bonn

Und mal wieder on Tour! Langes Wochenende, da lässt sich doch was einrichten. Spontanerweise bietet sich mal wieder die Gelegenheit, mit den Jungs von Pascow durchs Land zu tingeln. Jawoll! Also flugs Klamotten zusammengepackt und ab inne Bahn. Gut 2 Stunden Fahrt, die ich ohne besondere Vorkommnisse überstehe. Okay, diverse Zugverspätungen. Aber weil sich über Zugverspätungen aufregen so "typisch deutsch" ist, geht mir das am Arsch vorbei. Apropos: In Bonn werden diese Tage die Einheitsfeiertage zelebriert, das ganze Wochenende über. Glücklicherweise hat das Konzert im BLA damit nix zu tun, dafür stehen in der Stadt diverse Festzelte und abgesperrte Bereiche...
Ab ins BLA, oder auch Bonner Lärm-Anstalt, wie die Abkürzung wohl heißt. Ollo und Alex fällt auf, dass sie zwar bereitwillig ihren Bus aufgeräumt haben, um den Fö mit zu nehmen - es aber tatsächlich versäumt haben, zu fragen, ob ich auch Merch machen will. Muahaha. Aber nagut, da will ich mal nicht so sein, und so übernehme ich heute das Merch-Refugium (eines dieser Wörter, die man nur aus Hörbüchern kennt).
Im BLA war ich noch nie, bin aber auf Anhieb angetan! Kleiner Laden, mehr Kneipe als Club, hat was vom Sonic Ballroom oder auch dem Limes in Köln und ist entsprechend "groß". Kein Wunder also, dass das Konzert schon im Vorfeld ausverkauft war und sich hier die Menschenmassen türmen. Und das schon bei der ersten Band! Aber bei DATENSTAU verlasse ich trotzdem kurz für zwei Fotos meinen Arbeitsplatz.
Jau, wat lässt sich zu den Jungs sagen...Skatepunk aus Rheinland-Pfalz (glaub ich), größtenteils englische Texte und musikalisch ne Mischung aus ZSK, Wizo, Blink-182 und Good Riddance - und was man da sonst noch alles für Einflüsse raushören mag. Die mangelnde Eigenständigkeit ist dann auch das einzige, das ich vorwerfen kann - ansonsten okay, aber halt kein Highlight. Tiefpunkt: Ein Johnny-Cash-Cover. Höhepunkt: Das Gratis-Verteilen ihrer CD nach dem Konzert.
Den restlichen Konzertabend verbringe ich dann ganz brav am Merchtisch. Ist auch gar nicht so schlecht: Vor der Bühne ist mittlerweile eh kein Durchkommen mehr, die Luft im BLA auch dementsprechend, und von hier hinten hat man sogar beste Sicht auf die Bühne, wie Gesa hier demonstriert. Mittlerweile spielen übrigens SUPERMUTANT. Ne Band, die ich bisher nicht kannte.
Weiß auch nicht so ganz, was ich davon halten soll. An sich okay. Indie mit ein wenig Punkrock-Wumms, aber mit schrecklichen Frisuren. Ganz annehmbar eigentlich, aber auf Dauer war mir das dann doch zu eintönig. Ich glaube, das is so ne Band, die besser wird, wenn man die Lieder kennt. Ihre aktuelle CD kommt in ner liebevollen DIY-Papphülle und für den kommenden Longplayer gehts ab morgen ins Studio.
Hier mal die unbelichtete Sicht auf die Bühne - geht wa? Da kommen die Frisuren nicht ganz so gut zur Geltung, hehe. Auftritt geht in Ordnung, Band sonst auch voll nett. Für Freunde von Adolar, Käfer K, Mikrokosmos23 und vergleichbare Truppen. Musik also, die derzeit wie Pilze aus dem Boden zu schießen scheint - oder hab ich sie vorher einfach nur nicht beachtet?
Nächste Band: PASCOW! Auf diesem Bild sieht man mit einiger Phantasie die Bühne. Rechts in der "Tür" stapeln sich die Zuschauer (Pech hat, wer mal eben zum Klo muss) und ziemlich schnell sind alle Scheiben beschlagen, der Schweiß tropft von der Decke und die Shirts kleben am Körper. Sogar bei mir, obwohl ich so ungefähr die aller-hinterste Position im BLA bezogen habe, und demzufolge auch die beste Luft genießen kann.
...sofern man das noch als Luft bezeichnen kann. Pascow lassen mal wieder ein Feuerwerk an Zeigefinger-Mitgröl-Songs vom Stapel und ich bin wieder mal beeindruckt. Heute hier im BLA ein Konzert zu geben, dürfte vergleichbar sein mit einem Marathonlauf in der Sauna. Zumal wir zwar kalendarischen Herbst haben, aber gefühlten Sommeranfang.
"Gefühlt" wären dann wohl auch meine Ausführungen zu der Stimmung da vor der Bühne, aber gemessen an dem was man von hier hinten sieht, geht da ordentlich die Post ab, und der Laden schreit sich artig durchs Programm. Crowdsurfer haben Mühe, nicht über die Theke zu kippen und bereits jetzt kommt Kundschaft an den Merchstand, um mal ein trockenes T-Shirt für zwischendurch zu erwerben.
Ein schöner Auftritt, mehr Details über besondere Vorkommnisse liefer ich euch heute aber nicht. Stehen schließlich noch zwei weitere Abende mit der Band bevor, Erinnerungen sind ein temporäres Phänomen, Empfindungen subjektiv und das Abfeiern einer Band, für die man am Merch tätig ist, kommt bestimmt auch leicht egomäßig. Aber welcher Mercher antwortet auf die Frage "...und welches Album würdest du empfehlen?" eigentlich nicht mit "ALLE!"?
Unsere Merchartikel sollten ja eigentlich fürs ganze Wochenende reichen. Aber bereits heute gehen so viele Shirts über den Ladentisch, dass es fast schon in Stress ausartet, aus den restlichen Beständen noch die Wünsche der Kunden hervor zu kramen. Außerdem dürfen wir heute feierlich verkünden: Das letzte Exemplar der "Geschichten, die einer schrieb" ging über den Tresen. Nachpressung geplant.
Immerhin das Bier im BLA geht nicht so schnell zur Neige, so dass wir noch auf ein paar Kaltgetränke bleiben und uns darüber amüsieren können, dass sich anscheinend im 10-Meter-Umkreis um das BLA die Bonner Partymeile befindet. Irgendwann dann aber doch gen Unterkunft, die nur wenige Straßen entfernt liegt, dafür aber einige Herausforderungen an Parkplatz-finding-Skills erfordert. Weiter geht die Tour morgen in Lübeck!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Ilona

05.10.2011 20:21
Im Bla war ich mal Toxoplasma gucken... nebenan is auch direkt die pommes bude mit veggie wurst
der Fö
(der Fö)
05.10.2011 22:07
die frittenbud! da hamse alle von geschwärmt, aber ich war schon gesättigt. verdammt.
Chris Crusoe

06.10.2011 22:07
Wow! Datenstau gibt es auch noch? Cool. Die habe ich 2005 (!) auf dem großartigen Lott Festival gesehen.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Supermutant, Datenstau, Pascow
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz