Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Bums, Systemfehla, Ruhrschrei, 24.02.2012 in Schwerte, Rattenloch - Bericht von Fö

Bums, Systemfehla, Ruhrschrei, 24.02.2012 in Schwerte

Rattenloch Saisoneröffnung! Kommt mir tatsächlich schon wieder wie ne Ewigkeit vor, dass ich zuletzt hier war, sind ja auch schon ein paar Monate her. Heute aber mehr son "is ja sonst nix"-Ding, während ich in Gedanken sowieso bei der germanwastedjox-Ausstellung in Berlin weile. Wer nicht weiß, was das ist, hat einfach keine Ahnung.
Also mit Alexej und Maja hin. Als wir den Laden betreten, spielen RUHRSCHREI bereits. Die Truppe scheint ja derzeit (neben Lawi & Die Biernüsse natürlich) DIE Schwerter Band der Stunde zu sein und hat auch schon viele Auftritte am Start. Entsprechend voll ist es auch - wow! Lange kein so volles Schwimmbad mehr gesehen, und das bei der ersten Band.
Ruhrschrei sind, naja, in Ordnung, treffen meinen Geschmack aber nicht wirklich. Deutschpunk natürlich, teils metallisch, teils hymnenhaft. In den guten Momenten erinnern sie an die Fuckin' Faces, in den schlechten an Betontod. Unterhaltsam ist der Auftritt trotzdem, vor Allem durch das ziemlich euphorische Publikum.
Die grölen nicht nur fleißig die Texte mit, bevölkern auch brav mit wilden Pogokreisen das Schwimmbecken und machen sogar son Mitklatsch-Mist mit. Irgendwie find ich das alles nur gut, weils son Deutschpunk-Assi-Sauf-Charme hat, also die gesamte Szenerie. Hatte ich ja irgendwie lange nicht mehr.
Beim letzten Mal hatte ich ja bemängelt, dass jedes zweite Lied von der Ruhr handelt. Immerhin versteht man diesmal die Texte nicht so gut, außer ner Ballade vom "Sommer an der Ruhr". Hähä. Aber das nur nebenbei, zumindest die Titel der Lieder lassen darauf schließen, dass relativ breite Themen abgedeckt werden.
Ja. Den Leuten hats gefallen, ich fands durchwachsen, die eifrig geforderte Zugabe hab ich mir dann auch geklemmt.
Nächste Band: SYSTEMFEHLA! Der Name kam mir schon öfter mal unter, bisher aber nie wirklich mit befasst. Könnte ein Fehler gewesen sein, so schlecht find ich den Auftritt nämlich gar nicht. Die Band hat Spaß, das mittlerweile wieder etwas dezimierte Publikum auch.
Ist selbstverständlich auch Deutschpunk, aber mehr so die "klassische" Ecke. So klangen früher auch die Schlachtrufe-Sampler und heute das Nixgut-Labelprogramm. Nicht sonderlich innovativ, aber verglichen mit den vielen Nachwuchs-Deutschpunk-Bands kommen Systemfehla schon ziemlich ausgegoren daher.
Geil auch ein Coversong, der irgendwann eingestreut wird. "Auge um Auge" von Dritte Wahl! Super! Find ich gut. Und auch "Ernst August" der Terrorgruppe nehmen wir noch recht begeistert auf. Aber irgendwann scheinen die Coversongs die Überhand zu gewinnen, und als dann auch noch "Wer hat die Kokosnuss geklaut" erklingt, find ich das nicht mehr witzig.
Systemfehla scheinen ja schließlich genug eigene Lieder zu haben, warum dann plötzlich ne Covershow? Naja, müssen die ja wissen. Insgesamt bleibt ja doch ein positiver Eindruck von der Band. Und bei denen hat man zumindest gemerkt, dass die Publikumsinteraktionen doch eher ironisch gemeint waren.
Das Publikum agiert aber auch gut ohne Befehle, insofern scheinen die Coversongs ihre Wirkung getan zu haben. Guter Auftritt, und am Ende noch ein Lied von Landser gegen Landser, das zeigte, dass man Humor und Politik auch irgendwie unter einen Hut kriegen kann. Jau, fein. Soviel zu Systemfehla.
Nächste Band: BUMS! Nach dem eher enttäuschenden Auftritt beim Punk im Pott hätte ich ja nicht gedacht, dass ich die Truppe so schnell wieder sehe. Aber für die Schwaben ist das hier ja eh fast Heimspiel.
Mir persönlich waren Bums ja lange Zeit nur ein Begriff vom den Schlachtrufe-Samplern und unter dem Namen Fluchtpunkt Terror - man kann echt nicht abstreiten, dass sie diverse Deutschpunk-Hits geschrieben haben. Lieder wie "Krieg", "Deutschland, Deutschland", "1-2-3 lasst die Leute frei", "Die Uhren laufen weiter" und und und.
Lieder mit jeder Menge Ausdruck und Aussage, schön kämpferisch und zum Mitgrölen einladend. Wo ich nicht wirklich drauf klarkomme ist die eher steife Bühnenperformance. Gibt zwar ungefähr das zehnfache an Bewegung als beim Punk im Pott, die Band wirkt aber immer noch wie Stock im Arsch.
Dabei wird vor der Bühne ganz ordentlich gefeiert, komplette Lieder werden mitgesungen und immer wieder lässt der Sänger ganz vom Mikrofon ab, damit der "Saal" alleine den Gesang übernehmen kann. Stimmung is echt ordentlich heute!
Als Bums vor einigen Jahren ihre Reunion bekannt gab, hatte ich mir sogar vorgenommen, mich mal mit ihrem Output abseits von Sampler-Veröffentlichungen zu befassen. Aber dann kam dieses unsägliche BVB-Album und ich verlor die Lust darauf. Nicht dass ich was gegen den BVB hätte, aber erstens gehts mir am Arsch vorbei und zweitens finde ich die Kombination von Punkrock und Fußball einfach nur überflüssig und nervig.
Naja, man sieht: Mit der Meinung stehe ich alleine da. Am Ende des Auftrittes hauen Bums dann tatsächlich ein paar BVB-Fanlieder raus, das Publikum scheint darauf nur gewartet zu haben, alles grölt fleißig wie die Südkurve auf Freibier, und wären meine Augen nicht an irgendwelchen Nervensträngen befestigt, würden sie sich mehrfach umdrehen.
Ein Fußballlied kann ja mal passieren. Zur Zugabe noch eins, weil alle danach schreien - meinetwegen. Aber als der Schlagzeuger, mit nem Schellenkranz bewaffnet, nach vorne kommt, kriege ich tatsächlich Panik. Ne Fußball-Bierbauch-Ballade? Ohne mich!
Also raus. Fazit? Tjoah. Insgesamt haben mich Bums doch deutlich mehr begeistert als erwartet, dies aber durch das Fußballgedöns direkt wieder zunichte gemacht. Systemfehla haben mich auch ziemlich begeistert - und das durch das Covergedöns zunichte gemacht. Ruhrschrei waren auch besser als in der Erinnerung - aber zumindest der Eindruck wurde nicht getrübt. Hundert Punkte an die Rattenloch-Crew und die vielen Besucher, ne volle Hütte ist ja zur Abwechslung auch mal ganz geil!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

kiki
(kiki)
25.02.2012 17:31
..eigentlich hätte man NUR wegen der Fußballsongs hingehen sollen..der Rest ist doch total unauthentische Grütze!
SystemfehlA

26.02.2012 18:20
Danke für deinen Bericht und deine ehrlche Kritik. Die "Coversong"-Problematik ist uns bewusst aber in erster Linie wollen WIR unseren Spaß haben - und den hatten wir in Schwerte ;)

In der Regel können/würden wir ein längeres Set spielen und die Coversongs anders streuen - bei dem kurzen Set haben wir diesen (abgesehen von Auge um Auge) in einen kompletten Block verschoben so dass alles hintereinander weggerotzt werden kann ...

Soviel zur Erklärung - wir freuen uns aber das du trotz der Kritik Spaß an dem ganzen Abend hattest :)

Liebe Grüße aus Hannover
Daniel

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Ruhrschrei, Systemfehla, Bums
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz