Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Kaput Krauts, Außer ich, 13.04.2012 in Frankfurt/Main, Raumstation - Bericht von Chris Crusoe

Kaput Krauts, 13.04.2012 in Frankfurt/Main

Irrungen und Wirrungen haben dazu geführt, dass dieses Wochenende statt in Garmisch-Patenkirchen in Frankfurt am Main beginnt. Aber dort spielen außer Außer Ich auch noch die Kaput Krauts. Das ist doch mal was!
Aber erstmal geht es in die Hacksche Residenz um den Inhaber selber einzusammeln und seine Single Malts weg zu tasten.
So gestärkt geht es in das Rödelheimer Nachtleben. Man besichtigt das örtliche Bestattungsunternehmen, den REWE-Markt (Zahnstocher sind DEUTLICH zu teuer!) und die empfohlene Dönerschmiede.
Dann wird weiter gezogen zur Raumstation im babylonischen Zweistromland zwischen Nidda und Nebennidda. Wir reden hier von einer Insel, Herrschaften!
Den Auftakt machen Außer Ich aus Siegen. Nie gehört oder gesehen zuvor, entsprechend ist man gespannt.
Musikalisch geht im Kopf als erstes die Duesenjaeger-Schublade auf, was aber durchaus positiv gemeint ist. Keiner mag Schubladen, aber die Referenz ist ja absolut gut. Es wird Punk geboten, mit smarten Texten.
Inhaltlich reichen diese von amüsant bis verstörend. Leider versteht man nicht alles hundertprozentig, was bei dieser Band sehr schade ist, aber der Sound und die Live-Situation erlauben leider nicht mehr. Fazit: Daumen hoch!
Große Freude ob des Wiedersehens mit Colaborateur Dennis, der sich unter anderem auch um diese Veranstaltung kümmert. Der Schinken grüßt das Punkrock Fanzine! (www.punkrock-fanzine.de)
Fortschreitet es mit den Kaput Krauts. Einige fulminante Auftritte haben einen beeindruckenden Eindruck hinterlassen, der letzte schien eher durchwachsener Natur zu sein. Heute wird sicherheitshalber mit "Wind Of Change" von den Scorpions begonnen.
Das geht gut, weshalb direkt im Anschluss mit dem "normalen" Set weitergemacht werden kann. Zu Beginne gibt es allerdings noch kleine technische Hürden in Form von Kabel- oder Buchsenbruch.
Nach Überwindung dieser fließt das Programm dann aber. Das Gros der Songs stammt von "Quo Vadis, Arschloch?" und scheint der gut gefüllten Raumstation bekannt zu sein.
Der Sound bleibt leider recht mäßig, weswegen einiges an kompositorischer Finesse auf der Strecke bleibt, obwohl die Krauts wirklich knackig spielen und wie immer gegen alles und besonders gegen Deutschland und seine Eingeborenen vorgehen.
Zwischenapplaus (aus persönlicher Neigung) für das KSM40 T-Shirt! Gehört hier zwar nicht hin, muss aber auch mal sein.
Leider sind besonders auf der Ostseite der Bühne (aus Publikumssicht) immer wieder technische Schwankungen bezüglich der Lautstärke zu verzeichnen, was schade ist, da besonders die zweistimmigen Passagen sowohl beim Gesang als auch bei den Gitarren eine echte Bereicherung des Kaput-Sounds sind.
Aber schön gespielt wird trotzdem und zum Abschluss gibt sogar noch ein Slime-Cover (ein Lied über Landwirtschaft), bei dem sich die Besetzung wieder dreht. Schöner Abend, gute Bands, auch mit mittelmäßigem Sound.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Außer ich, Kaput Krauts
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Chris Crusoe) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz