Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Summer Breeze 2012, Teil 1: Tankard, Bullet, 15.08.2012 in Dinkelsbühl, Flugplatz - Bericht von Kabl

Summer Breeze Open Air 2012, Teil 1 (15.08.2012)

Mittwoch - Donnerstag - Freitag - Samstag

Eigentlich wollte ich noch einen Bericht über einen Filmdreh der Filmhochschule von München schreiben, weil mich diese Penner so aufgeregt haben. Da ich aber jetzt lieber ins Freibad gehen würde und befürchte, dass diese verwöhnten Arschloch-Bengel mich vermutlich anzeigen würden, wenn ich ihre hässlichen Wohlstands-Visagen hier ablichten würde, belasse ich es mit einer kurzen Erwähnung hier im Vorspann: Wenn man im zweiten Semester ist, einen Nagel nicht von einer Schraube unterscheiden kann, nichts auf die Reihe bekommt und trotzdem meint, man sei die wichtigste Person der Welt, dann soll man lieber drogenabhängig werden. Frage: "Habt ihr auch Wasser ohne Kohlensäure?" Antwort: "Nein, aber wenn du Kohlensäure nicht verträgst, dann kann ich dir ein Leitungswasser holen." Es folgt ein angeekelter Blick. Andere Geschichte: "Kannst du als Komparse mal kurz in das Bild stehen? Etwas schneller wäre gut!" Es folgen 10 Proben, alle drehen durch und nehmen sich so wichtig, EKELHAFT! Auf die nächste Anfrage bei so einem Projekt Statist (oder wie es die Filmhochschulpenner nennen "Komparse") zu machen, lehne ich entweder gleich ab, lass mich bezahlen oder mache es wie an diesem Tag: Nach 2 Stunden Warten gehe ich zum Fressen. Ja, du dumme Aufnahmeleiterin, ich habe "Fressen" gesagt und hoffe dass du später mal unter der Brücke endest. So, genug vom Filmdreh berichtet. Nun fahre ich gepflegt aufs Summer-Breeze.
Wir kommen gegen 19 Uhr am Campingplatz an. Erste Band die wir uns geben: BULLET. Ziemlich guter Schwanzrock im Stil von AC/DC, Black Blitz und Konsorten. Der Sänger ist beleibt und hat eine sauhohe Stimme.
Hier erkennt ihr schon das Problem des Fotografen: Im Zelt (Party-Stage), also da wo wir uns ca. 80 Prozent der Bands anschauen, ist es relativ schwierig gute Fotos zu machen. Wenn man Musik fotografieren könnte, wäre das hier aber toll!
Jo, schöner Einstieg mit gediegenem Heavy Metal. Wir machen uns auf dem Camping-Platz für eine Band bereit, die ich schon lange sehen will. Und heute ist es soweit:
TANKARD! Seit 30 Jahren gibt es diese Band mittlerweile schon. Ihr bieriger Metal ist ein Highlight! Sänger Gerre nimmt mittlerweile wieder zu, und so kommen Hymnen wie "Die With A Beer In Your Hand" oder "Freibier" noch authentischer.
Die Frankfurtflagge weht. Bester Song ist "Minds On The Moon". Schade nur, dass es nichts vom Überalbum "B-Day" zu hören gibt!
Mir geht dass Herz auf, wie viel sichtlichen Spaß die Musiker haben: Gerre rennt auf der Bühne rum, wie wenn er Hummeln im Arsch hätte und auch der Bassist ist penetrant am Routieren! Es gibt also doch Künstler, die absolut Spaß an ihrer Sache haben!
Beim letzten Song dürfen dann die Damen auf die Bühne und mitgrölen. Ob das Küsschen vom mittlerweile völlig durchnässten Sänger wirklich eine Belohnung ist, ist vermutlich Ansichtssache.
Jo, 10 von 10 Punkte für Tankard! Arschgeiler Thrash-Metal, nur Hits, immer auf Anschlag! Gerne wieder - und auch die Songs vom neuen Album kamen gut daher! Morgen geht es weiter!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Bullet, Tankard, Summer Breeze Open Air
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Kabl) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz