Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Supernichts, Hagbard Celine, 16.11.2012 in Duisburg, Djäzz - Bericht von Kiki

Supernichts, 16.11.2012 in Duisburg

Ich habe das Gefühl in letzter Zeit ständig nach Duisburg (eine Stadtdie jetzt wirklich nicht zu häufigen Besuchen einlädt) zu müssen. Grund sind die echt guten Konzerte, die im Djäzz stattfinden. Da ich Supernichts letzte Woche beim Bierschinken eats FZW schon nicht sehen konnte, nun also heute.
Im Laden selber erstmal so was wie ein kleines Klassentreffen. Heute sind aber auch wirklich alle Asis da, die man so kennt. Sogar Richie (der Arsch), der mir erstmal nachträglich zur (Fußball) Derbyniederlage gratuliert. Heute als Opener (und gleichzeitig als Viez-Lieferanten): Die Penner von Hagbard Celine.
Oh, schöne Farbe! Ich gebe offen zu, dass ich Fan von der Band bin. Werden Micha und Maks und ca. 70% der Anwesenden wohl nicht verstehen, aber ist halt so.
Gründe hierfür sind erstens die unglaublich guten Texte (wenn man sie denn verstehen kann) und der Minimalismus, mit dem die drei ihr "Können" darbieten.
Perfekte Show? Drauf geschissen. Musikalisch wertvoll? Am Arsch! Ganz simpler Deutschpunk, über dem die Schreistimme von Chris de Barg wie ein Bohrer beim Zahnarzt läuft.
Findet wohl auch Ex-Basser Jens, der schon zu früher Stunde ordentlich brack ist...
...es sich aber nicht nehmen lässt, immer wieder die Bühne zu entern und fleißig mit zu grölen.
Ja und Ilona, die heute als Veranstalter und Viez-Ober-Verkösterin fungiert, darf auf der Bühne natürlich auch nicht fehlen.
Überhaupt ist "Gröl-Punk" meine neue Lieblingsbezeichnung für die Jungs von der Mosel. Außerdem freue ich mich jedes Mal, wenn ein herzhaftes "ihr Penner" von der Bühne ins Publikum schallt. Vielen Dank dafür!
Immerhin scheint die Bierschinken-Crew nicht ganz alleine im Abfeiern der Band zu sein...
Richtig schlimm wird es allerdings erst, als Jens versucht, in seinem Zustand noch für die letzten Songs den Bass zu übernehmen. Er hat (wenn er es denn mal geschafft hat, länger als 3 Minuten NICHT um zufallen) immer ein anders Stück gespielt als die anderen beiden Jungs.
Nun ja, Hagbard Celine sind auf jeden Fall genau so wie ich mir Deutschpunk wünsche. Laut und schlecht!! Aber verdammt lustig!
Kommen wir zu hoch seriösen "älteren" Herren, die dem Deutschpunk schon einige Jahre (und Gehirnzellen) voraus sind. Die hoch geschätzten Hemdträger aus Köln von Supernichts stehen auf der Bühne!
Eine Band die man einfach lieben muss!! Großartige Songs, unglaublich feinsinniger Humor und super eingängige Melodien ergeben einen Stil, den man als "urbanen Asipop" beschreibt. Ich finde ja hier ist die Bezeichnung "großartigster Zynismus der schäbbigen Realität unseres Zeitalters" die weitaus bessere Beschreibung, aber nunja...
Fest steht allerdings, dass Supernichts halt einfach super sind!
Findest du auch, ne Maks?
Hits kommen natürlich am Fließband, kein Wunder bei einer Band die ausnahmslos Hits fabriziert.
Fö macht immer so lustige Farben in seine Bilder rein. Das ist bestimmt, damit man sich besser in die verschwommen, betrunkene Sicht am betreffenden Abend zurück erinnern kann und nicht immer soviel nachdenken muss, was denn "damals" (also vor 2 Tagen) so alles passiert ist..
"Ein toller Kerl" mit der tiefsten Gitarre wo gibt...die Scheiß Katze ist aber auch süß!
Schicke Brille!
Das muss dann wohl bei Mike, Brad und Candy gewesen sein..
Um es nicht länger als nötig zu machen: Ein unglaublich geiler Abend, an dem beide Bands einen großen Anteil hatten.
"Ingo Dubinski" rundet die Show dann ab, für uns gibt es ein letztes Wegbier. Andere Mitreisende erleben weitere (teils lustige, teils ziemlich bescheidene) Rückwege.
Ich kann euch nur noch mitteilen, dass ein Kater von diesem Viez (Apfelweinzeugs) sich aber so was von gewaschen hat...nun ja! Over und Aus. Bis die Tage!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

oberpenner chris

22.11.2012 09:30
schöner bericht! ich stelle immer häufiger fest: punk, wie er mal ursprünglich war ,nämlich räudig, schlecht, gegröhlt,mit fokus auf den aussagen statt der musik ist ...out. aber eins ist klar: mich verbiegt keiner!
...

22.11.2012 10:40
geht ja auch gar nicht mehr. bist ja auch dicker geworden! oder gehst du in die eisenbude?
oberpenner

23.11.2012 16:17
ihr penner!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Hagbard Celine, Supernichts
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Kiki) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz