Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
DivaKollektiv, Rotten Nuttes, Disaster Jacks, 08.06.2013 in Barcelona, Mundo Canibal - Bericht von The Kollege

DivaKollektiv, 08.06.2013 in Barcelona

Die Frau feiert zum zweiten Mal ihren zwölften Geburtstag, und denkt sich ganz schlau aus, den in Spanien mit einem Konzert zu feiern. Gute Idee. Im Hintergrund: Der Privatjet der Band. Mit Crew.
In Spanien hat man ein genaues Bild von den Stupido Allemannjanos. Finde den Fehler.
Erstmal eingrooven. Sangria. Ich dachte zwar immer datt gehört sich aus Eimern am Strand, aber bitte...
Dann: Füße wund laufen, Stadt angucken. Joar, sehr schön. Alte, kaputte Häuser,
Wässerchen mit Schiffchen, alt und neu,
extrem viele Junggesellenabschiede, hier mal einer als Pimmel, auch mal originell,
T-Shirts, Tinneff,
coole Stiefel,
und eine Tarantino-Bar! Hängt alles voll mit Bildchen seiner Filme. Womit das Konzept auch schon steht. Weiter ist da so nix drin. Kann man was essen, kann man wieder raus gehen.
Spontaner Fahrrad-Flashmob. Keine Ahnung wofür oder wogegen.
Caro zwingt alle zum Eva-Gedächtnis-Guinness - wenn sie schon nicht dabei ist. Nebenbei: Alle sollen sie mal in Boston besuchen gehen.
Die mit den steifen rechten Armen bitte da lang.
Und noch mehr schöne Plätze, alte Häuser, enge Straßen, voll mehditärranäss fiehling, alles voller Spanier, Katalonier, ach, haste nich gesehen.
Leave no cross unturned!
Voll geil, Homer Simpson getroffen.
12 Euro, Buffett, so viel man essen kann, ganz OK.
Besagte enge Straßen und Gassen, ganz normal da. Fahren manche Leute ja voll drauf ab.
Im Zug ist Piefe rauchen auch verboten.
So, kurz mal Konzert abhaken:
Hier Initiator Mathias, holt uns ab, schleppt uns in die Kneipe. Geschmeidig. Ist vor acht Jahren hergezogen und kann sich nicht vorstellen wieder nach Deutschland zu ziehen. Na, Mathias, irgendwas hast Du wohl richtig gemacht!
Wir kommen im Schuppen an. Oberamtliches Dingen mit oberamtlicher Bühne, Technik, Sound, Crew. Huppala!
Vor lauter Schreck wird vor dem Ding schön in der Sonne rum geasselt und das Backstagebier weg gesoffen. Bevor überhaupt ein Gast da ist lässt uns der Veranstalter wissen: "Der Kühlschrank für die Bands wird nicht wieder aufgefüllt. Ab jetzt selber bezahlen."
Och, alles egal, das Catering wird auch direkt auf der Straße verfuttert, gute Tischmanieren.
Sängerin der Disaster Jacks: Leidenschaftliche Skaterin! Das Zeichen musste ich mir erstmal erklären lassen, nuja. Aber das Geilste: Die tun nicht so als ob, das sind stinknormale, lächelnde Skatepunks ausm warmen Land!
Er hier, Bassist, gute Tattoos, super Shirt! Alles supercoole Leute.
Und so sieht das dann bei denen aus! Klingt wie son Skatepunk-Gemisch aus meinetwegen Offspring mit der Stimme der Disasters, aber in schnell und rotzig, Melodieführung durchgehend Hitfrei, Gesang wie Gitarre, aber kauft man denen total ab!
Skaten, Krachcore, sonst nix. Geil!
Die hier hat sich alles selber beigebracht, klingt aber superamtlich! Schnell, sauber, brutal. Ebenfalls: Geil!
Und neben den üblichen Stagedivern finden sich auch welche, die mitm Rollbrettchen den Bühnenrand entlang fahren und dann mit Brettchen in die erste Reihe hüpfen. Manche maulen sich richtig, die anderen habens richtig drauf. Skäitpank delüx.
Danach ROTTEN NUTTES. Der Name soll tatsächlich Rotten Nutten bedeuten, ist so ein aus dem teutschen geklauter Halb-Witz. Die Band besteht aus vier Mädels, die machen so Richtung harmlose Guns´N´Roses, richtig auf 80er getrimmt, und das Posing von der Gitarisstin hier, Z-u-c-k-e-r!!! Die lässt nix anbrennen, wie aus dem Lehrbuch! Ich bin hin und weg! Hab deswegen auch versäumt Fotos zu machen, schade. Gecovert wird nur ein Stück: "New Rose". Ist doch mal ein Statement - grad von so jungen Leuten!
Dann unsere Stattzen: DIVAKOLLEKTIV. Vor zwei Stunden noch haben Safi und Gina aufm Tisch getanzt - in der leeren Halle! Da dachte ich mir noch: Eieiei, liebes Lottchen, ob die gleich nochwatt hinkriegen?!
Aber manchmal läufts: Kühlschrank leer gesoffen und trotzdem (deshalb?) gut gespielt!
Die ersten zwei, drei Songs reagiert das Publikum noch verhalten. Dann geht aber nach und nach das Rumgepoge los. Richtig gut - für eine Berliner Band, die das erste mal in Spanien spielt! Glückwunsch!
Kann man hier gut erkennen: Großer Zulauf, großes Interesse, vorne Pogomeute. Geil!
Aber auch tatsächlich richtig gut gespielt, da war nix mit Rumpelkapelle, hat sich die Proberei gelohnt! Sogar Initiator Mathias meinte "besser als erwartet!"
Super Abend, super Truppe, super Shows, alles super. Hier der klägliche Versuch von nem Gruppenbild - mit halber Mannschaft. Nuja. Immerhin.
Zwei Tage Batzelona. Drei Besoffski-Huldigung "Puffbesuch" will keiner mitmachen. Pöh. Lahm. Also durch den Regen Schlösser und sowatt gucken, Kultur und diese Sachen.
!
Hier eine Wand für Breakdancer.
Schöne Aussicht. Häkchen hinter.
Park. Häkchen.
Historisches Trallalla. Abgehakt.
Sangria. Zweites Häkchen. Schon wieder nicht am Strand bei Jürgen Drews und aus Eimern mit Strohhalmen. Ts, ts, diese Mädels, also wirklich, die lernen es nie.
Ripoff! Der richtige Laden: www.subwix.de.vu!
Abends dann alle in den Seilen. Nichts tun schlaucht.
Egal, in Caros Geburtstag rein feiern. Skaterkneipe. Geiles Ambiente, die Sitze sind nur mit Stricken eingehakt. Ein Handgriff, und schon kann man Rollbrettchen fahren! Sehr geil!
Überhaupt sehr auffällig: Skateboards sind hier tatsächlich das bevorzugte Fortbewegungsmittel! Lässig.
!! Häppi Börsdäi !! Coole Erinnerung: Zum Geburtstag Konzert mit der eigenen Meute in Spanien! Völlig OK.
Das letzte Häkchen am letzten Tag: Am Strand abgammeln. Passt auch wunderbar, Hitze, alles geili geilo!
Hab schon schlimmere Tage erlebt.
Safi findet sogar noch ein lebensgroßes Einhorn, und ihre Idee, eine Einhorn-Mottoparty zum Geburtstag zu machen, nimmt Form an.
Am Schluss noch ein schönes Foto von spanischen Äpfeln. Angenehmer Trip, angenehme Truppe, schöne Stadt, gutes Konzert, super Idee, scheiß Bericht.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Disaster Jacks, Rotten Nuttes, DivaKollektiv
Location:
Mundo Canibal
Carretera de Barcelona 135
08290 Barcelona (Spanien)...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (The Kollege) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz