Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Kaput Krauts, Mad Minority, 20.09.2013 in Recklinghausen, AKZ - Bericht von Kiki

Kaput Krauts, 20.09.2013 in Recklinghausen

Kaput Krauts- kaum eine Band begeistert mich momentan mehr. Ihr aktuelles Album "Straße-Kreuzung-Hochhaus-Antenne" läuft quasi ständig bei mir durch. Zudem spielen die Jungs ja auch glücklicherweise mehr als häufig in der Gegend. Heute in Recklinghausen Teil 1 des "10-15 Jahre Kaput Krauts" Tour Wochenendes (Teil 2 am Samstag in Berlin, vielleicht kann Coco ja noch ne Kamera organisieren, dann berichtet sie euch vielleicht auch von dort).
Der Laden in Re ist schon mal top. Noch nie da gewesen, erster Eindruck super! Gemütlich, nette Leute, guter Sound und (wichtig!) billiges Bier. Leider haben Inner Conflict absagen müssen (BUH!). Dafür jetzt auf der Bühne Mad Minority, hier allerdings unterstützt von Fossi am Mikro, da der Sänger von MM mal dringend irgendwo hin musste.
Mad Minority gibt es wohl auch schon seit ewig und drei Tagen (ok seit 1995 laut Internet). Musikrichtung so grob: Arschleck-Punkrock mit netter Hardcore-Kante. Kann man sich anhören. Besonders die Ansagen und die Gestik vom Sänger haben Unterhaltungswert.
Immer noch Fossi...ach ja, bei älteren Herren dauert es ja immer etwas länger am WC :-)
Da isser ja wieder. Gibt sofort ein Lied das über Urin handelt. Und das obwohl weder Claus Lühr anwesend ist und Eisenpimmel erst morgen in Essen spielen..
Spielen auch ganz schön lange (bzw. haben zwischen den Songs jede Menge zu erzählen). Ich denke, würde man die Lieder (inkl. Texte) kennen oder verstehen, würde das ganze Konzert noch etwas mehr Vergnügungsfaktor beinhalten. War trotzdem ok!
So, Kaput Krauts fangen an, der Großteil der Büdchentourteilnehmer ist weg! (siehe Rilrecbericht). Ihr seid mir komische Leute, erst soweit laufen und dann so früh nach Hause fahren...
Und der Fünfer aus Re/Berlin mal wieder mit ner erstklassigen Vorstellung. Bis beim zweiten Song direkt die Saite reißt und die Ersatzgitarre erst aufgefunden wird, als die Saite wieder drauf ist..
Kaput Krauts heute mit bester Laune und dem meiner Meinung nach besten Auftritt den ich je von ihnen gesehen hab. Astreiner Sound, klare Stimme (nicht wie damals im Rattenloch, wo man kaum was verstehen konnte) und die ja fast schon gewohnte Palette an Hits.
Oha, Bier vergessen! Zwischendurch fällt Schlossi und mir ein junger Mensch auf, der fleißig Flyer fürs Bierschinken eats FZW verteilt. Interessant nur, dass keiner von uns beiden ihn kennt. Der Fö hat seinen Mitarbeiterstab wohl heimlich ausgeweitet [Anmerkung Fö: ausgeweidet! das Wort heißt ausgeweidet!]. Bald sind wir so groß, dass wir ne Gewerkschaft gründen können. Ich zieh mich dann zurück und mache den Betriebsratsvorsitzenden. Äh, abgeschweift! Wo waren wir stehen geblieben?
Ach ja, bei der hervorragenden Songauswahl. "Kriegchen", "Auf Verfahren eingestellt" etc. Kerl, was für Hits. Natürlich von den ca 80 Anwesenden frenetisch abgefeiert!
Oh, Inner Conflict waren ja doch (zumindest zur Hälfte) anwesend. Schade, hätte ich mir auch gerne noch angeschaut, aber die Kombination KK/IC gibt es ja wohl auch häufiger, zumindest wenn ich mir die alten Berichte hier auf Bierschinken mal so angucke.
Irgendwas zu meckern heute? Eigentlich nicht. Nur, dass das Konzert wie immer viel zu kurz war. Gut, es musste ja auch um 22 Uhr Schluss sein.
Bei der Zugabe das übliche Instrumenten-wechsel-dich-Spielchen. Schnelles Lied mit viel Geschrei. Aus, aus, Auf Wiedersehen. Platte, Shirt und Patch erworben, Tüss gesagt und schnell den Wagen über die A2 zum Absacker Rum-Cola lenken lassen.
Gute Nacht und bis demnächst!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Coco

24.09.2013 22:05
Teil zwo Berlin fällt aus. Erst war ich zu verkatert, dann zu vollgegessen und dann plötzlich zu betrunken, um eine Kamera zu organisieren. Das ist Qualitätsjournalismus, mein lieber Scholli.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Mad Minority, Kaput Krauts
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Kiki) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz