Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Spastic Fantastic Festival: Kotzreiz, Sad Neutrino Bitches, Derbe Lebowski, Henry Fonda, The Italian Stallion, Kaput Krauts, 31.07.2014 in Dortmund, FZW - Bericht von der Redaktion

Spastic Fantastic Festival, 31.07.2014 in Dortmund

Tenpints (tp): Yo. Spastic Fantastic, das nach dem HUGE MAJOR LABEL zweitgrößte DIY-Punk-Label Dortmunds, hat sich das Bierschinken-Fest zum Vorbild genommen und mit Unterstützung des Jugendamts einfach mal das FZW gebucht. 500 Jugendliche aus Dortmund, Berlin usw. folgen dem Ruf, und das, obwohl das Jugendamt den Preis von drei auf fünf Euro angehoben hat! Gut, dass denen noch niemand gesteckt hat, dass es in Punker-Kreisen mittlerweile in ist, sogar "5-7 Euro" zu nehmen. (Ich zahl da dann übrigens meistens sechs und fühl mich trotzdem noch schlecht.)
schlossi: Endlich mal eine vernünftige Veranstaltung, abseits von Ballermann-Parties und Soundgarden-Revival-Feten. Da zahl ich auch gern den horrenden Eintrittspreis von 5 Euro, irgendwie muss ich mein fürstliches Gehalt ja unter die Leute bringen (haha, ich lach mich tot.). Ich kann mich immer noch nicht an das "neue" FZW gewöhnen. Wieso macht man aus diesem netten, leicht angeranzten Laden so eine fiese, sterile Event-Location? Achja, früher war alles besser. Uarghs.
Fö: Wir geben ja schon unser Bestes, den Laden wieder etwas angeranzter erscheinen zu lassen. Zum Beispiel hat da jemand Maks in die Schuhe gekotzt!
mrks: Das FZW an sich tut seinem Architekten keine Blumen in die Vase stellen oder umgekehrt. Auf diesem Fest hat sich allerdings so mancher gern was anderes reingestellt höhö
Philriss: Eigentlich sollte man Spastic Fantastic ja nicht unterstützen. Maz hat zwei Katzen, trinkt gerne Ardey Zitrone trüb und hat keinen Gurt an seinem Bass! Bin dann aber trotzdem hin, da ich Markus aus der Band schmeißen musste...
tp: Das Line-Up sorgt für feuchte Träume bei Freunden sozidalpädagogisch korrekten Selbermach-Hardcores. Also nicht bei mir.
mrks: Bei mir ists okay. Vieles mag ich, anderes ist mir nicht so die Butter. Der Mensch muss sich zufrieden stellen lassen. 90% des Line-Ups kann ich gucken ohne Kotzreiz.
Philriss: Also, ich fand Kotzreiz gut.
tp: DANGER! DANGER! schreien gegen "sexist homophobic patriarchic shit" an, wenn ich das richtig verstanden habe. Warum auch nicht! Zwischendurch wollen sie durch Stand-Up-Comedy-Einlagen bestechen, weil die Spielzeit so lang ist. NUN JA!
Fö: Die Ansagen fand ich eigentlich ganz witzig! Wenn man 15-Minuten-Spielzeiten gewöhnt ist, muss man ja an irgendwas schrauben. Nicht wie beispielsweise MKSIDH, die bevorzugt nach 15 Minuten einfach die Bühne verlassen und trotzdem volle Gage verlangen.
mrks: und zwar mit Recht!
Fö: Musik: Naja, typisches Spastic-Fantastic-Zeux eben, haha! Ach, ganz cool sogar, hektischer Oldschool-Punk-Hardcore und sogar einigermaßen abwechslungsreich, nicht son eintöniges Gebolze wie alle anderen Bands auf Spastic Fantastic. Ach, Spaß.
mrks: ist eine SFR Band die mir weniger zusagt, aber die Show gefällt mir trotzdem dank der teilweise lustigen Ansagen. Außerdem ist nach Danger!Danger! meine Übelkeit von vorhin weg. Ich nehm an die Mayo war gekippt.
tp: Am Ende gibt's noch ne Ansage gegen "die Spinner", also irgendwelche "linke" Splittergruppen mit Vorliebe für Nationalflaggen, die andere "linke" Splittergruppen mit Vorliebe für Nationalflaggen auch schonmal tätlich angreifen. Der Nahost-Konflikt in Deutschland reinszeniert, ein Hobby, das ich noch nie verstanden habe, und das mit linker Politik auch noch nie etwas zu tun hatte.
mrks: Sollen sich doch ruhig alle tätlich angreifen für irgendwelche Nationalflaggen. Ich sag nur "no heart for a Nation" und ich glaub den Satz müssen sich so einige mal wieder hinter die Ohren schmieren. Hab die Ansage aber nicht mitbekommen, also keine Ahnung.
schlossi: DANGER! DANGER! hab ich leider auf Grund von zu langen Arbeitszeiten verpasst. Scheint aber auch nicht so schlimm zu sein, wenn ich das hier so lese.
Philriss: DANGER! DANGER! hab ich leider auf Grund von zu langem Biertrinken verpasst. Scheint aber auch nicht so schlimm zu sein, wenn ich das hier so lese.
schlossi: Gleiches gilt für die SAD NEUTRINO BITCHES. Die hab ich zwar gesehen, scheinen mich aber eher gelangweilt zu haben. Zumindest kann ich mich nicht wirklich dran erinnern, was nicht an übermäßigem Alkoholkonsum meinerseits liegt, schließlich gibt es hier Brinkhoffs. Einzig die Ansagen, in denen ständig behauptet wurde, das nächste Stück sei von Shakespeare, sind mir im Gedächtnis haften geblieben. Naja, der hat ja angeblich auch nur bei irgendwem abgeschrieben.
mrks: Wie kannst du? Dabei hat sich der Drummer doch so schick gemacht. Unaufgefordert lässt er später in ein Gespräch einfließen, er habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch.
schlossi: Tut mir leid. Ich bin einfach ein schlechter Mensch.
mrks: Yeah, die Sad Neutrino Bitches endlich in Doofmud! Hat viel zu lange gedauert bis die es mal mit ihren dicken Plautzen über die Mauer geschafft haben. Supergeiel!
Philriss: Mir gefällt eigentlich nur der hübsche Ostakzent. Laut eigener Aussage sind sie aus Thüringen. Als sie dann aber gegen Bautzen wettern, muss ich gehen. Da kommt doch der gute Senf her!
tp: Ganz großartige Band! Bestechen durch ungewöhnliches Aussehen, komischen Gesang, geile Lieder. Ja, kann man so sagen!
Fö: Jau, super! Geiler Highpitch-Garage-Punk. Hab die Band ja erst vorn paar Monaten in Siegburg gesehen, gefällt mir heute nochmal besser, vielleicht weil der Sound optimal ist und der Gesundheitszustand der 3 Gurkenfanatiker ebenfalls.
Fö: Riesenhit: "Born in Prison"! Tolles Stück Musik. Und natürlich das Cover "I wanna be your dog", da stellt man sich direkt nen Hund mit so Zottelhaaren und Piepsgekläffe vor. Wuff.
schlossi: Ach, ich geh mal raus, hol mir ein Bier an der Bude und genieße das schöne Wetter. Vor dem FZW ist es auch deutlich voller, als innendrinnen.
mrks: Ich find ja das beste, neben den knackigen Songs, sind die kurzen Gespräche/Ansagen von Drummer GloryLory und Gitarrenbarde heiliger Zacharias. Superwitzig, kann nichts wiederholen aber es wirkt immer so als ob sie sich gemeinsam mit uns über uns alle lustig machen und tatsächlich dabei sächseln. Da steckt mein Soli, da seh ich ihn.

mrks: Gerne immer wieder. Ist sone Band die mir einfach die Sonne aufgehen lässt.
mrks: Noch eine Band die bei mir die Sonne aufgehen lässt sind DERBE LEBOWSKI. Auf der großen Bühne nicht ganz so pralle wie ohne Bühne, aber was solls. Die Platte die jetzt auf SFR erschienen ist stößt direkt das Tor zur Hölle auf. Uaaaaaarrrrrgggh broken glaaassss!
Philriss: Die Zeit konnte man aber auch gut im Biergarten verbringen...
tp: Puh, also, ich fand Hardcore eigentlich immer schon scheiße. Derbe Lebowski wirken auf mich unfreiwillig komisch, vor allem der böse Sänger mit seinem perfekt aufeinander abgestimmten Szene-Outfit. Nein, danke.
Fö: Scheiße bleibt scheiße und Hardcore bleibt Hardcore. Ich finds scheiße, sobald das irgendwie zu prollig und übertrieben wird. Hier ein schmaler Grat, aber musikalisch reißt mich das nicht mit.
schlossi: Hardcore fand ich eigentlich immer schon gut. Schlechte Laune ist halt ein Lebensgefühl. Derbe Lebowski erfinden das Rad zwar nicht neu, wissen aber, trotz Szeneoutfit, zu unterhalten. Wobei es ja bei Hardcore auch nicht unbedingt um Unterhaltung geht, sondern um Inhalte. Leider hab ich die Texte vorher nicht auswendig gelernt und verstehen kann man sie nicht so gut. Vielleicht singen die über weintrinkende Idioten, oder ihre Heimatstadt.
schlossi: Verdammt. Wieso werden meine Fotos, trotz superduper Aufsteckblitz so dunkel? Liegt es an mir, oder muss das bei dieser Art Musik halt einfach düster aussehen? Maks kann mir leider auch keinen guten Tipp geben, dafür möchte er mich erst verkuppeln und versucht dann mich zu überreden, an einem Fußballspiel teil zu nehmen. Schräge Sache.
Philriss: Die tragen doch einfach alle schwarze Klamotten. Da kann man selbst mit Blitz nicht viel Farbe reinbekommen...
Fö: Und der böse Blick, uh! Aber, Achtung, ich hier, ich hab ja den Sänger im späteren Verlauf des Abends mal hinter vorgehaltener Hand lachen gesehen. Ich glaube, da hat er gerade Henry Fonda ausgelacht.
Fö: Voll der profimäßige Gastsänger-Move: Mikrofon nem Typen im Publikum zuwerfen, der es souverän aufnimmt und den Sänger in Sachen Gesang und Rumtigern kurz mal eben ersetzt.
mrks: ja, das sind unter anderem die moves die mir immer so ein verständnisloses Kopfschütteln abringen. Aber hey, vielleicht haben die das vorher lange geprobt zuhause und es hat geklappt, ist doch cool dann.
mrks: Torso übrigens auch ne coole Band, aber auch Gebolze, also bitte niemals anhören, Fö.
Fö: Verdammt, hatte mir just gestern vorgenommen da mal reinzuhören, weil so viele Menschen mit diesem T-Shirt rumlaufen. Aber okay.
Philriss: Ich hatte Markus noch angeboten, ein Feature zu liefern, wenn er an diesem Abend zufällig mit einer seiner zweitausendeinhundertunddrei Bands auftreten würde. Tat er aber nicht.
mrks: Der Junge mit der grünen Kappe ärgert sich hier grade das er den Herd angelassen hat zuhause. Was mich übrigens sehr freut: Everybody dancing ab Band Nummer 2 von 7. Wie gut ist das denn für Dortmund und vorallem fürs FZW??
schlossi: Wenigstens der Biergarten im FZW ist schön. Bis auf den Brinkhoffs-Schirm.
Philriss: Es wird ja immer wieder bemäkelt, aber dass das 0,3 im FZW 2,50 kosten muss ist irgendwie verkehrt.
schlossi: Als nächstes die KAPUT KRAUTS. Gute Musik, gute Texte und Ansagen gegen Fußball. Sehr sympathisch.
Philriss: Gerade die Ansagen gegen Fußball finde ich irgendwie unsympatisch. Überhaupt geht mir ein Großteil der Ansagen gegen den Strich.
schlossi: Phil, widersprich mir nicht.
schlossi: Heute das vorletzte Konzert mit Bassist Stefan. Der steigt aus. Klingt komisch, ist aber so.
Fö: Beste Band des Abends. Kann man das so sagen? Nicht, dass Spastic Fantastic sich beleidigt fühlt, wenn die erste Nicht-Labelband direkt mal eben gewinnt. Aber is halt so. Beste Songs: Die gegen Deutschland, und die gegen Punk. Yeah!
mrks: beste Ansage? Die zum Tod von unser aller Doktor Stoll. Dieser zynische Schlingel hier bringt mich echt ab und zu zum lachen. Und ich bin bekanntermaßen ein Junge der sein Lachen in Maßen genießt.
mrks: Späßchen hier und da.
schlossi: Ich muß gerade irgendwie an Muskelkater denken. Weiß auch nicht, warum.
Philriss: Für die ganze Späßchen gucken die aber dann doch alle ganz schön ernst.
mrks: Der Stefan trägt hier auf seiner letzten oder vorletzten großen Show modische Camou-Cargos zu leicht geschrägter Cäppi.
Philriss: Ist das Rauch oder doch nur dampfender Schweiß?
Fö: Camou scheint in zu sein. Singt ihr nochmal gegen Krieg, ihr Punx!
schlossi: Mittlerweile ist es auch deutlich voller geworden. Warum schreib ich das, sieht man ja?!
Fö: Voll geil voll! Echt mal, find ich gut, weil hier sieht man mal wieder, dass Subkultur auch in Dortmund und sogar im FZW funktionieren kann. Auch wenn der Großteil der Anwesenden vermutlich angereist ist.
Fö: Den letzten Song darf Stefan singen und dazu ein neues Shirt tragen, das seine ewige Verbundenheit mit seiner baldigen Ex-Band versinnbildlichen soll. Da darf dann auch gerne mal überzogen werden. Also, er zieht das Shirt über und die Band den Zeitplan. Geht klar.
Philriss: Ja? Mir waren die einfach zu links.
Fö: Mir ist dein rechter Schuh zu links.
mrks: Ein Mann von der Basis. Kaput Krauts haben angeblich überzogen, war gerechtfertigt und ääh, es waren Arbeitskollegen von Stefan da. Lass dir gut gehen!
Fö: Zwischendurch son Typ zu mir: "ey, du hebst mich jetzt hoch!". Ich lächel ihn gnädig an und will irgendwas Cooles erwidern, da springt er mich einfach an und landet in meinen Armen. Ich hab ihn dann einfach irgendwo hin geworfen. Macht man ja so, is ja punk.
Fö: HENRY FONDA, nicht wahr? Irgendwie hab ich den Großteil des Auftrittes verquatscht, dabei wollte ich die doch eigentlich sehen weil kürzlich auf der Fusion leider verpasst. Live ne Wucht. Wie sagt man, Dampframme und so. Immer schön auf Fresse, digger.
Fö: Sie selbst nennen das Powerviolence. Ich hab keine Ahnung was diese Genrebezeichnung genau meint. Und Violence ist doof.
mrks: Power Violence - Powerviolence entstand als eigenständiger Stil um 1986 in den Vereinigten Staaten und geht auf die Hardcore-Punk-Band Infest zurück. Die Musikrichtung verbindet den US-Hardcore-Punk-Stil mit Crustcore im Stil von Siege und frühen Corrosion of Conformity. Matt Domino von Infest gründete später mit Eric Wood die Band Pissed Happy Children in Neanderthal und nannte die Musikrichtung zum ersten Mal Powerviolence
Philriss: Hier (und in den beiden Bildern zuvor) übrigens links unten im Bild mit der rosanen Käppi: Markus.
Fö: Hinter der Käppi: Veranstalter Maz. Er freut sich.
Philriss: Die Musik fand ich auch ganz okay, der Gesang: naja. Mir wurde zudem später erzählt, dass sie in einer ihrer Ansagen negativ angemerkt haben, dass hier überall in der Stadt BVB Fahnen hingen und dass das ja totaler Mist wäre, wenn man sich mit einem Verein identifiziere. Ich muss wiederum sagen, dass das ja totaler Mist ist.
Fö: Mit einem Verein identifizieren? Ja
schlossi: Stimmt.
Fö: Zeit für die One-Reunion-Show (hieße es nicht korrekt "only" statt "one", oder versteh ich da was falsch?) von THE ITALIAN STALLION! Da scheint ja halb Punkland drauf gewartet zu haben. Sie geben aber selbst zu, eigentlich nie sonderlich geil gewesen zu sein. Scheint den Leuten hier egal zu sein. Die feiern. Aber, wie der eine Gitarrist betont, sind die Leute hier ja auch ziemlich blöd. Hat er mal eben so festgestellt. Okay. Cool.
mrks: Ich fands großartig, die meisten anderen leicht bemerkbar auch. Ich denke, diese TIS One-Show_Reunion oder wie man das werbetechnisch ausdrückt war das Highlight des Abends. Italian Stallion haben mich damals in dieses deutsche Hardcore DIY Ding reingeworfen sag ich mal. Obwohl eigentlich war das Maz weil der mir die quasi 24/7 ans Herz gelegt hat bis ich mich damit mal beschäftigt habe. Danke du Süßer <3
mrks: Was auch ganz interessant ist: Es gibt einen TIS song namens Spastic fantastic. ZUFALL??? muss man wissen...
Philriss: Highlight der Show ganz eindeutig: das Banner! Double Fistfuck the World!
Fö: Der Auftritt so: geil. Schön dreckig Hardcore-Punk und so. Hab die Band nie sonderlich viel gehört, weil ich die damals, als sie noch "aktiv" waren, nie live gesehen hab, und ich mir so Hardcore-Bands von Platte nur geben kann, wenn ich mich zuvor davon überzeugt habe, dass die auch live okay sind. Ich bin da ja immer misstrauisch.
Fö: Live sehr okay. Publikum tickt aus. Nicht ganz wie in den Doku-Videos über die Ami-Hardcore-Szene der 80er, aber zumindest versucht man da ranzukommen. Am Ende noch "The Unseen Homocaust", das Lied kenne ich sogar. Und zwei Coversongs, über Straight Edge und das andere hab ich vergessen, vermutlich übers Saufen.
mrks: "Ihr seid Contra? Wir sind Pro! Eins Zwo HOMO!" Alle brüllen mit, was eine Party. es wird geknutscht und sich in den Armen gelegen. Ich find solche Statements wie dieses einfach auch tausend Mal besser, wirkungsvoller und echter als dieses "der nächte Song ist gegen Homophobie weil Homophobie nicht gut ist, weil... etc" von Hc-punkbands vor HcPunk Publikum was zu 100 Prozent die Problematik hinter Homophobie (Sexismus, Nationalismus, stc) kennt und zu 99Prozent eh teilt. Denen muss niemand nen Vortrag halten sondern Party und gemeinsam diese Texte brüllen. Das war super!
schlossi: KOTZREIZ. Schon wieder. Ist irgendwie immer dasselbe (oder heißt es das Gleiche?), aber auch irgendwie immer unterhaltsam. Selbst, wenn man nicht rotzevoll ist. Und jedes mal hab ich danach tagelang einen Ohrwurm von diesem unsäglichen "Im Himmel gibt's kein Bier".
Philriss: Es heißt das Gleiche.
Fö: Phil, ich dachte ja immer ich sei der Besserwisser vom Dienst. Oder Sebo. Aber du bist ja viel schlimmer! Respekt!
schlossi: Danke. Das werde ich mir merken. Zumindest für die nächsten drei Minuten.
Fö: Kotzreiz haben ja den Vorteil, dass sie so unglaublich süß sind, deswegen ist es eigentlich egal, dass sie immer gleich süß (selbe süß klappt nicht, ätsch) sind.
Fö: Übliche Pogoklatsche. Für Bier und gegen Nazis. Is doch perfekt, oder?
Philriss: Das war für mich dann auch das Highlight des Abends. Die haben Party gemacht und man hat sogar die Texte verstanden, ohne alles vorher auswendig gelernt haben zu müssen.
Fö: Ausrasten tunse alle. Ausrasten, Loide! Ey, wir haben Donnerstag, es ist irgendwie kurz vor 1 Uhr Nachts, und hier wird grad amtlich die Bude auseinander genommen. Geil! So viel zum Thema "wir ranzen mal eben das FZW an". Zwar nur an- und nicht abranzen, aber kann man ja mal so stehen lassen. Also, das FZW. Fürs nächste Spastic-Fest oder so.
schlossi: Auch hier wieder die obligatorischen Typen auf der Bühne, die ihre fünfzehn Minuten Ruhm zelebrieren.
schlossi: ...und zelebrieren.
schlossi: ...und zelebrieren. Einer davon ist bestimmt Marius und hat heute Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch.
schlossi: So viel Romantik kann ich einfach nicht ertragen.
Fö: Wenn ich bei Kotzreiz spielen würde, müsste ich ständig gegen den innigen Wunsch ankämpfen, dem besoffenen Pöbel ins Gesicht zu treten. Hm, vielleicht wär Powerviolence ja doch was für mich?
Philriss: Tom (aka Büchse) erzählt mir später beim Merchstand noch, dass sie keine LPs mehr haben und er seine eigenen irgendwann im Suff verschenkt habe, sodass er die teuer aus der Schweiz bestellen musste. Sachen gibts.
schlossi: Bei "Pfeffi Graf" gibt's charmante Unterstützung von Babette, ihres Zeichens Frontfrau der Vageenas. Fehlt eigentlich nur noch das passende Getränk, aber das haben die bestimmt schon ausgesoffen. Die Schweine.
Fö: Babette will aber nicht einzählen!
Philriss: Babette kann nicht mehr einzählen!
schlossi: Naja, geht auch so. Stimmung super, alle liegen sich in den Armen und gröhlen fröhlich vor sich hin, man kennt das ja.
Fö: So ungefähr wie Ballermann-Party, nur in cool.
Philriss: Um die Stimmung noch anzuheizen, wurde ja extra eine Flasche Kirschlikör ins Publikum gegeben. Vermutlich nur, da der Pfeffi bereits geleert ward.
  Fö: Damit ihr ne Ahnung von dem ganzen Chaos habt, bau ich mal nen Zusammenschnitt von Herrn Hellway hier rein. Bitteschön!
schlossi: So. Feierabend. Schnell noch ein wunderschönes Spastic Fantastic Shirt kaufen, da ist schließlich ne Katze drauf. Und, ganz wichtig, auf dem Größenschild ist, und jetzt haltet euch fest, ein Toaster. Ein TOASTER!!! Absolut grandios. Mittlerweile ist es auch schon sehr spät und der öffentliche Nahverkehr unerreichbar. Danke an das Taxiunternehmen Sonja und Fö für's Umweg fahren. Arbeit bleibt scheiße und Punk bleibt Punk.
Philriss: Jaja, die Scheißkatze ist so süß...
Fö: Spastic bleibt Fantastic. Geile Sause! Danke an Maz fürs Nichtstun und an seine unsichtbaren Helferlein für den Rest. Herz und so.
Philriss: Ich geh ja noch zur Aftershow Party in der Hirsch Q. Letztendlich findet aber fast alles vor dem "Szenelokal" statt. Ein Wunder, dass die Polizei den Platz nicht wieder geräumt hat. Da kam ja kaum noch ein Taxi durch!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

tenpints
(tenpints)
04.08.2014 19:30
Henry Fonda kommen mir hier zu schlecht weg! Liegt wohl daran, dass ich vergessen habe was über sie zu schreiben. Absolut mitreißende Show. Ein Highlight: Ansage vom Sänger, von wegen "lasst eure Ellbogen und Beine bitte unten", und direkt danach versucht irgendsoein Schlingel alle umzutreten, was ihm dann aber selber passiert, denn der Sänger hatte ihn ja gewarnt! Auch sonst alle Ansagen schwer sozialpädagogisch, im schönen Kontrast zur Musik. Keine Ahnung, was ich davon halten soll, aber ich glaub, Markus hat mit seinem "Feiern statt predigen"-Kommentar schon was gutes dazu gesagt.

Und Kotzreiz hab ich nicht mehr gesehen, die sind mir zu rechts.
Gerdistan
(Gerdistan)
05.08.2014 11:28
Warum hat denn der Markus nichts mehr zu Kotzreiz geschrieben? Das hätte mich interessiert!
mrks
(mrks)
06.08.2014 11:09
war nicht drin als die gespielt haben, also keine ahnung. wat soll ich dazu sagen liebe gerd? ;)
***ute

10.08.2014 01:34
klasse bericht, macht spass und danke für dat verlinkte video
Gerdistan
(Gerdistan)
11.08.2014 12:06
Ich konnte nie verstehen, was Leute an Kotzreiz finden. Ich dachte, du, liebster Markus, könntest mir vielleicht zur Erleuchtung verhelfen oder zumindest den anderen erklären, warum man einfach nichts an dieser Band mögen sollte.

Kiki

11.08.2014 14:09
Kotzreiz sind einfach großartig. Minimalismus gepaart mit Sarkasmus = super!


Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Kaput Krauts, The Italian Stallion, Henry Fonda, Derbe Lebowski, Sad Neutrino Bitches, Kotzreiz, Spastic Fantastic Festival
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Redaktion/tenpints/Schlossi//mrks/Philriss) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz