Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
KAZ Open Air: Die Bullen, Awesome Scampis, Susanne Blech, Kmpfsprt, Matula, 23.08.2014 in Herne, Skatepark - Bericht von der Redaktion

KAZ Open Air, 23.08.2014 in Herne

tp: Was ist eigentlich Punk? Ich weiß es: Saufen. Also saufe ich, so ab mittags, wie bei einem FESTIVAL! Praktisch, dass ein-zwei Städte weiter heute eins stattfindet. Nach sieben Stunden "Schlaf" nach dem letzten Schluck Bier fühle ich mich zudem noch wie weiland in Wacken, beste Voraussetzungen also. Ich kämpfe mich also leicht verstrahlt durch eine antifaschistische Demonstration mit "Folk"-Sänger und SPD und treffe im Zug anstatt auf Markus und Timm auf Fö und Linda. Warum auch nicht, ist auch Punk.
timm: Als ich um 15:01 Uhr auf die Uhr gucke, entscheiden Markus und ich uns den Zug eine Stunde später zu nehmen. Alles andere wäre jetzt mit Anstrengung und schnellen, abrupten Bewegungen verbunden.
mrks: Herne ist sowas von ulkig. Überall Alkoholiker mit Kinderwagen und verschimmelte Häuser. Zu Hernes Entschuldigung ist aber auch zu sagen das es sehr nah an Doofmund liegt. Als wir Stündchen später am Skatepark eintreffen, sitzen Linda, Fö und Horst schon am Pizzastand und versuchen die AWESOME SCAMPIS zu überhören.
timm: Eigentlich sollte es wohl noch 'ne vegane Fressbude geben, die wohl kurzfristig abgesagt hat. Egal, Pizza von Toni für 3 Euro geht gut rein in den Schlund!
tp: In Herne ist es wie immer: schön, familiär, etwas trostlos. Vor unserer Ankunft hat's geregnet. Jetzt nicht mehr. Cool!
fö: Da auf der Bühne irgendwo: NOTYET. Dachte ja, wir hätten die verpasst, aber wie üblich beim KAZ Open Air hat der Regen für Verzögerungen gesorgt. Von der Band lassen wir uns aber nicht wirklich fesseln und beobachten lieber Menschen, im Zweifelsfall uns selbst.
fö: Ey Linda, deine Haare sind unordentlich. Kämm dich mal!
mrks: hach, die awesome scampis. Die sind auch echt plötzlich immer doch noch da. Man hört jahrelang nichts von ihnen und zack, schon stehen sie wieder direkt vor einer Nase um ordentlich loszublasen. Naja, ich finde ja Bands sollten wissen wann Schluss ist und Zeit für was Neues.
tp: Bald ist Bierschinken-Fest. Damit das auch jeder mitkriegt, hat Fö Linda sein ganzes Geld gegeben, für Werbung. Das wird sich später noch rächen!
fö: ja, das is halt so unverschämt teuer geworden, irgendwie muss ich die höheren Einnahmen ja kompensieren. Ach übrigens: Der Vorschlag, das BS eats FZW teurer zu machen, kam vom Vorsitzenden des KAZ e.V. Womit wir den inhaltlichen Rahmen zu heute geschlossen hätten.
tp: Ebenso rächen wird sich die jetzt schon eingefangene Verzögerung im Betriebsablauf von 45 Minuten. Dadurch kriegen wir noch das komplette Set der AWESOME SCAMPIS mit und leiden.
timm: markus und ich verlaufen uns ein bisschen auf dem weg zum festivalgelände, der vom Bahnhof aus echt weit ist. Nach einer Stunde kommen wir an, die Scampis spielen grade ihre Zugabe.
mrks: oh stimmt, Timm und ich waren ja erst ab diesem Foto da. Vergesst alles was ich vorhin über Pizza und die Awesome Scampis gesagt hab!
tp: Sie spielen "Don't worry, be happy" auf eine Art und Weise, die das Lied schändet, verstümmelt und brutal in den Boden stampft. Dazu gibt's Showelemente wie man sie evtl. von A-Capella-Bands oder Blasorchestern kennt. Grässlich.
fö: Bei dem Song verliere ich auch ein wenig die Achtung vor ihnen. Schnell mit irgendwas ablenken. Pizza essen oder so.
tp: Dass die Herren uniformiert auftreten, haben sie immerhin mit den ebenfalls heute spielenden DIE BULLEN gemein, aber deren Uniformen sind einfach adretter.
mrks: Ich sehs nicht ganz so duster wie mein gefiederter, hölzerner Freund, aber auch ich kanns mir nicht so geben. Das liegt einfach daran das mein Herz dafür zu schwarz geworden ist über all die kalten Jahre. buhhuhuuuuuu
mrks: Alle haben verdient zu wissen was Timm Salatcheck die ganze Zeit denkt, darum twittert er. Oder ist er doch eine Runde auf Tinder?
timm: Da bin ich warscheinlich grade auf unnaer.de unterwegs und verteile Plussis!
tp: Dann MATULA, die ich als langweilige Band, bei der jedes Lied gleich klingt, in Erinnerung habe. Heute klingt zwar auch jedes Lied gleich, aber auch gleich schön. Meinen auch die zahlreich erschienenen Fans!
timm: Wir sind uns einig, dass alle in dieser Band sehr adrett aussehen und dazu noch engelsgleich singen können.
tp: Mütter mit Kindern sind einige anzutreffen; eine hat sogar ihren Teenager-Sohn mitgebracht; der aber steht die ganze Zeit nur teilnahmslos rum, während Muttern gut abgeht. Crazy!
tp: Am 16.10. ist übrigens das nächste BIERSCHINKEN-FEST. Dieser junge Mann weiß es jetzt!
timm: Außerdem geht Linda übeldübel ab und performt alle Matula-Songs. Besser als das Original!
timm: Es ist das erste Mal dass ich Matula sehe, obwohl sie ja doch scheinbar ganz schön viel unterwegs sind. Klingt sehr nach Herrenmagazin und die Songs alle sehr ähnlich. Aber ich habe auch nicht so ganz genau hingehört.
fö: Ich finde alle Songs ganz wunderprächtig. Die Band selbst gibt nur 50%, was voll okay ist, haben ja schließlich später noch nen Auftritt irgendwo anders. Vielleicht waren es auch 65%, ich hab keine Ahnung wieviel der spätere Auftritt noch abbekommen hat.
mrks: Wie wunderschön diese Band ist, also die Mitglieder der Band. Ich steh auf den Jesus Style des Sängers und den Versicherungsvertreter Style des anderen Gitarristen.
tp: Guckt mal, der hat da am Hals einen Schlauch! Hätten jetzt die Awesome Scampis gesagt, pardon, haben sie tatsächlich, bzw. irgendwie so ähnlich, bei ihrem eigenen Auftritt. War ein Showelement.
mrks: Unmittelbar vor Showbeginn hab ich übrigens beobachtet wie sexy Jesus hier sein Haarband gerichtet bekommen hat. Er ist einfach heiß wie Schmidts Katze und ich würde mich gerne von ihm bügeln lassen.
tp: Der Typ mit der St.-Pauli-Tasche muss sich die ganze Zeit irgendwo festhalten, damit er nicht umfällt.
mrks: Er ist gekommen um die Sexyness der Band auszugleichen.
mrks: Ich habs mir ganz gut anschauen können. Danke MatUUUla. In meiner Grundschulklasse war Übrigens ein Mädchen namens Diamantula, kein Witz. Gehänselt wurde sie mit der Behauptung, ihr Bruder hieße Smaragtus. Kinder sind grausam.
tp: Der mittägliche Skatecontest ist wegen des Wetters übrigens ausgefallen, aber jetzt ist es ja shmoov, und den Blagen hier ist das eh egal, die laufen auch ohne Board die ganze Zeit die Halfpipe rauf und runter und haben den Spaß ihres Lebens. Auch im Bild: Fö, Matula.
tp: Der Pulli im Vordergrund gefällt mir gut. Die Band im Hintergrund tatsächlich auch, vielleicht sollte ich doch noch mal in die Platte reinhören.
mrks: hast du nicht den ganzen Abend behauptet, Matula wären schlimmer als ALS?
tp: Das kann überhaupt nicht sein, ALF ist mega-cool.
fö: Bah, ekliges Graffiti. Es wird Zeit die Bullen zu rufen!
tp: Man muss nicht immer alles so negativ sehen. Hier sehen wir einen wunderschönen Skatepark mitten im Industriegebiet von Herne; dahinter die "Bavaria Alm". Wo, wenn nicht hier?
timm: Ich glaube vor der Bavaria Alm ist noch diese Pizza-Kette L'Osteria. Hätte man mal ausprobieren können. Ich hörte die machen Riesenpizzen für 'ne schmale Mark!
tp: Ich find das ganz geil, dass wir soviel Schleichwerbung machen. Kriegen wir dafür eigentlich auch Geld?
tp: Super-Gruppenfoto Nummer eins: Linda, Markus und Timm mit dem KMPFSPRT-Sänger.
mrks: Wir tun so als würden wir den KMPFSPRT Sänger nicht kennen.
tp: Er braucht seine Posing-Skills noch für die Bühne.
tp: Super-Gruppenfoto Nummer zwei: Linda, Markus und Timm mit WILLI THOMCZYK. Der hat vorher neben uns am Biertisch gesessen, Fanta getrunken und Freunden viel zu private Dinge erzählt. Dann hat Markus es nicht mehr ausgehalten und nach 'nem Foto gefragt. Kriegt er. Thomczyk sagt übrigens just in diesem Moment: "Hallo, ihr Idioten."
timm: Auf jeden Fall mein Highlight des Tages! Ich hätte nie gedacht das ich Willi mal IN ECHT treffen darf. Heute ist es so weit. Ich bin schon betrunken. Optimal!
tp: Klare Sache, dass da DIE BULLEN nicht mehr weit sind. Blöde Witz-Band, hab ich vorher gedacht. Lag ich falsch mit.
mrks: ist nämlich supergenial! So schnell der Witz auch erzählt ist, so gut zieht er einem live das Zwerchfell zusammen. I had the time of my life.
tp: Auch der Sonne gefällt's.
tp: Verdächtige Subjekte vor der Bühne, da kann man schon mal den Schlagstock in die Hand nehmen.
mrks: Die Die-hard Fans hier in der ersten Reihe (erster Reihe vor der nicht vorhandene zweiten bis fünften) runden das Gesamtbild dieses Spektakels ab. Frisuren, Doc Martens und Dosenbier. Hallo Herne!!
tp: Ich trage - wie meine Fans sicher wissen - übrigens auch Doc Martens. Doc Martens sind geil.
tp: Die Bullen tun das, was sie am besten können: Gewalt provozieren. Fö und Timm kann das nicht schocken, sie haben schon alles gesehen.
mrks: Die Platte an sich ist schon sehr gut. Zwar nicht der Oberhammer, aber ganz solide Songs plus sehr geniale Texte aus der Sicht des Freund und Helfers. Live knallts allerdings 500 mal so doll. Die Ansagen geben den Rest. Outlaw in law !!!
mrks: Eine besondere Beziehung entwickelt sich im Laufe der Show zwischen dem Bullensänger und diesem frisierten, leicht angetrunken Pascow Fan hier unten rechts im Bild. Aber dazu gleich mehr.
mrks: Aha da nehmen sie uns in Kumpelhaft. Bullen sind cool!
tp: Ich stehe ihnen jetzt auch positiver gegenüber. Bullen sind eben auch nur Menschen, Menschen voller Machtgeilheit und anderer Profilneurosen zwar, ABER erstens dürfen sie die ja qua Gesetz auch ausleben (Schlagstock, Punkrock), was ihnen sichtlich gut tut, und zweitens können sie auch gönnen, dann nämlich, wenn das Publikum ihnen zuruft, dass es "saufen, saufen, jeden Tag nur saufen" möchte: "UND DAS IST EUER GUTES RECHT!"
tp: Vorne ist ein Typ zu sehen, der einen "FCK CPS"-Pulli trägt. Das sehen die Bullen nicht zum ersten Mal und lassen die Bemerkung fallen, dass es in ihrem persönlichen Ermessen liegt, ob sie das als Beleidigung auffassen; und dass sie die persönliche Auffassung haben, dass das eine total geile Sache ist, als Arm des Gesetzes einfach mal maßgebliche persönliche Auffassungen haben zu dürfen.
tp: Matula wollten die Nebelmaschine aus haben. Aber Matula ist eben nur ein Privatdetektiv, ein Amateur, das hier sind DIE BULLEN, das sind Profis, die wollen so viel Nebel wie geht! Und kriegen ihn natürlich auch!
tp: Oberbulle Andy Schlüter hält es nicht mehr auf seinem Posten, er geht auf Tuchfühlung mit dem Mob, um ihm mal Manieren beizubringen.
tp: "Deeskalation" nennt man das.
mrks: Wurd auch mal Zeit das diese Herner Saufnasen den langen Stab des Gesetzes spüren!
tp: Die Strategie ist erfolgreich.
tp: Der Exzess geht weiter. Zahlreiche Gaffer tun nichts, gucken nur zu, machen Fotos. Sollten alle in den Knast!
mrks: Ich war heimlich schon immer auf der Seite der Gesetzeshüter, wenn sie ihre Knüppel auspacken. Heute nimmt mans mir nicht mal übel. Läuft in Herne!
tp: Bei aller Härte: Das Auge des Gesetzes muss auch mal weggucken können.
mrks: Highlight der Liebkosungen zwischen dem Kollegen mit dem schwarzen Ding auf dem Kopf und Herrn Schlüter: Der Bulle reicht ihm das Mikro zum reinsingen, hält ihm dabei aber die Nase zu. Es ertönt ein seltsames "wöööhääää!". Ganz zum Schluss lässt Schlüter noch einen langen dicken Gilli (schleimiger Rotzfaden) in des Herners Munde gleiten. Romantik pur!
timm: Was für ein kleines Schleckermäulchen!
fö: Ma' bisschen locker werden. Is' ja wie ein Dorffest hier, da kennt man sich, da lässt man den alten Kumpels auch mal was durchgehen, meint Andy Schlüter, lockert sich die Uniform, kippt sich das Bier eines unschuldigen Passanten runter und intoniert "Feierabend" als Mischung aus den Atzen, Bon Jovi und die anderen Inspirationen hab ich vergessen.
tp: von rechts nach links: Jugendlicher Dorf-Metaller mit "Achtung, ich bin dick, ich kann nicht weglaufen, ich kämpfe"-Aufdruck auf dem Shirt, hat sich den ganzen Tag schon unter der Half-Pipe mit Deutschland-5,0-Pils abgeschossen; der Typ mit liegendem Pomade-Iro und St.Pauli-Tasche, grabscht Die Bullen immer wieder an und bekommt zum Dank Schlüters Spucke in den Rachen; einer von zwei Bankdrückern, die die ganze Zeit skeptisch zur Bühne gucken (Szenekundige? Cops United!); mega-lässiger Super-Typ mit Vokuhila und Sonnenbrille, der jeden Text auswendig kann, wenn er sich nicht gerade ne Kippe drehen muss. Hammer!
tp: Natürlich muss der Dorf-Metaller auch mal ordentlich die Mähne schütteln, obwohl die Bullen gar kein Metal machen. GEIL!
tp: Hier stimmt einfach alles.
mrks: Las gut gen, Herne!
tp: Dann Debatte, ob wir gehen sollen oder nicht. Alle wollen noch KMPFSPRT sehen, obwohl alle KMPFSPRT scheiße finden. Ich kenne die eigentlich gar nicht und setze mich mal an den Rand. Dann wird mir schlecht, und ich kippe mein Bier aus und werfe die Kamera zu Boden. VIELEN DANK!!
tp: Sie guckt sich auch KMPFSPRT an.
timm: Ich schaue mitlerweile nur noch nach herrenlosen Bechern. Zwei davon bezahlen immerhin das nächste Bier! Immer wenn ich kurz hoch zur Bühne schaue, fällt mir der Bassist ins Auge. Der geht nämlich richtig auf in dem was er da macht. Ein richtiger Träumer!
mrks: Ich HASSE diese Band. Habs echt so schlimm nicht erwartet. Das hier ist abgenudelste Kackerockmusik von vier dämlich rumposenden Endzwanzigern, die Probleme mit dem Älter werden haben, weils früher so schön war, als sie im Sportunterricht immer als erster in die Fußballmannschaften gewählt wurden.
fö: Kmpfsprt haben nen leichten Abnutzungseffekt, muss ich erkennen. Finde die irgendwie immer unspektakulärer. Andererseits, immer wenn ich sie live sehe denke ich mir: Es könnte schlimmer sein, Marathonmann könnten spielen.
tp: In den Applaus des Publikums mischen sich übrigens auch vereinzelte Buh-Rufe.
mrks: Am ätzendsten fällt mir diese gepresste Rockerstimme auf. Klingt wie Kevin von den Onkelz als er sich noch geritzt hat.
tp: Immerhin fällt dem Sänger irgendwann auf, wie peinlich es ist, nach jedem Lied "VIELEN DANK" rauszupressen anstatt es einfach nur zu sagen.
mrks: Die Themen der Lieder? Befindlichkeitsscheiße. Irgendwelche Mädchengeschichten und andere Belanglosigkeiten aus dem Leben einer Band, welcher die Vokale im Namen fehlen. Der Bandname wirkt wie ein Arschgeweih, was man einfach nicht entfernen lässt. Früher wars cool für ein Jahr, heute ists immernoch da. Genau wie die fehlenden Vokale. NIE WIEDER KMPFSPRT!
tp: Ich glaube, du kannst bei Fö einen Antrag auf Nickname-Änderung stellen. Keine Ahnung, wie ausufernd die Begründung sein muss, aber ich würd mal sagen, unter drei Seiten geht da nichts, ähnlich wie früher bei der Kriegsdienstverweigerung, FALLS DU JUNGSPUND SOWAS ÜBERHAUPT NOCH KENNST.
fö: Die heißesten Skateboard-Tricks werden ausprobiert. Meistens bestehen sie daraus, zu Fuß über die Halfpipe zu latschen, während das Brett irgendwo hin rollt oder (bester Move) in hohem Bogen über die Schanze springt und irgendwo aufplöckt, wo zum Glück grad kein Mensch steht.
fö: Teile der Reisetruppe zwingen uns, noch auf SUSANNE BLECH zu warten. Susanne Blech zwingen uns, ne knappe Stunde auf sie zu warten - weil der Soundcheck sich so zieht. Etwa 10 Minuten vor angesetztem Curfew könnten sie dann anfangen, aber der Moderator zwingt uns noch dazu, erstmal ne Weile ihm zu zu hören, bis ihm der Typ von Susanne Blech endlich das Mikro entreißt und die Show starten kann.
tp: Dafür ist es jetzt immerhin schön dunkel. ÜBRIGENS, wusstet ihr, dass man ein schwarzes Segel nicht sehen kann in dunkler Nacht?
fö: Der Auftritt entschädigt dann für Vieles, sogar für Kmpfsprt. Und sogar dafür, dass mich Susanne Blech "von Konserve" nie so recht packen konnten. Hier stimmt echt mal alles! Also, bis auf die Uhrzeit. Aber sie spielen, bis die Polizei kommt, sagen sie. Die Bullen waren ja schon da.
mrks: Supergute Band. Also ich bin mir sicher, das ich das zuhause nicht brauche, aber live gefällts echt. Ich tanze ein wenig und sammel dann noch ein paar Pfandbecher ein. Für die Freiheit, für das Leben, Pfand hier von der Straße heben.
tp: Das wäre natürlich alles nicht nötig gewesen, wenn der Chef nicht das ganze Geld für Werbung ausgegeben hätte! Aber auch das macht Bierschinken aus: hier wird nicht vom Bandbier genascht oder so, hier bleibt man auf dem Boden.
fö: Also, ich hab ja vom gutaussehenden Matula-Labelboss Bandwasser geschnorrt.
timm: Ich find's auch super! Plötzlich ist das voll die Partey hier! Ich drängel mich nach vorne und will mit den Jugendlichen tanzen, stolpere und kippe mir einen halben Becher Bier in die Fresse. Meine Augen tun weh und ich trolle mich wieder zurück nach hinten.
tp: Der nicht-indische Frontmann macht den Campino und klettert vor Begeisterung 50cm an der Bühne hoch. Gute Nummer! Und, ey, wenn ihr's so geil fandet, hätten wir ja auch noch länger bleiben können!! So führt uns Genosse Philipp im Eiltempo und mit TASCHENLAMPEN-APP bald durch die Pampa über zahlreiche schwarze Segel, pardon, Nacktschnecken hinweg zurück zur Zivilisation.
tp: Vorher noch immerhin fünf-sechs Lieder mitgekriegt, davon auch zwei-drei neue. Gefällt mir gut! Der Schlagzeuger scheint neu zu sein, und er singt manchmal. Außerdem fehlt der zweite indische Zwilling, was ein bisschen schade ist.
mrks: Geiler Bart. Bin neidisch.
tp: Der aus dem Nichts aufgetauchten Meute gefällt's. Heimspiel. Ich hab die hier ja schonmal gesehen, da noch mitten am Tag vor ein paar Hanseln nur, und das hat mich echt schon nachhaltig beeindruckt damals. Angeblich war das sogar ihr erster Auftritt überhaupt.
tp: Viel besser als andere Bands dieser Coleur, Frittenbude, Egotronic und wie sie alle heißen. Schickes Licht, guter Sound, super Susanne Blech, super KAZ! Es ist mir ein absolutes Rätsel, dass dieses wunderbare kleine Gratis-Fest seit Jahren immer nur so verhältnismäßig wenige Besucher hat, obwohl die Bands meistens megageil sind und manchmal sogar recht berühmt. Na ja! So kleine Nischen sind ja eh viel cooler.
tp: Schade ist, dass Susanne Blech wegen der fortgeschrittenen Stunde auf ihr bombastisches Intro verzichten. Das können die ja mit am besten, das Intro mit dem geilen Übergang zum Lied über Helmut Kohl.
tp: Geil, der Metal-Typ hat immer noch nicht genug.
mrks: Las gut gen Dortmund!
mrks: Im Avanti ist nichts mehr los, nurnoch ein einsamer Pastor legt ein paar alte Kamellen auf. Nee, natürlich ist da noch einiges los. Super Laden, hoffe er kann sich halten. Engagiert sind die Leute hier auf jeden Fall, also die besten Vorraussetzungen.
tp: Jetzt noch ne Million Pfandbecher oder so für die Renovierung und Sanierung und die anderen potentiellen Investoren ausstechen, und die Sache läuft!
tp: Antifa-Demo, Open Air mit hippen und guten Bands und dann noch ne spektakuläre Hausbesetzung. Ist ja wie in Berlin hier, geht gar nicht, ich will wieder meine Ruhe haben.
mrks: Danach lassen Timme und ich den Abend noch auf einer Märchen Motto Party im Rekorder ausklingen. Was heut alles los war, hui hui hui. Insgesamt hab ich trotzdem nur 15 Euro verbraucht. Natürlich dank den ganzen Pfandbechern in Herne und dank Horst und Fö und Linda. Danke Leute, ihr habt eine Pizza gut bei mir!!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

der Typ mit dem FCK CPS-Pulli

26.08.2014 20:34
Feine Sache, das. Ich vermute mal auch Kudos von dem Super-Typ mit Vokuhila und Sonnenbrille dem ich das grade verlinke.

Mit Szenekundige/Cops United liegt ihr erschreckend nah dran, war unser 4. mal Bullen dieses Jahr.
der Typ mit dem FCK CPS-Pulli

26.08.2014 20:42
...ach fuck, das mit dem Szenekundigen ging gar nicht spezifisch auf Vokuhila/FCK CPS (eher platter Witz meinerseits, aber mein Bullen-Shirt war noch extrem siffig)-Richtung.
datflx

27.08.2014 00:24
Der Typ mit dem Vokuhila hat standesgemäß auch dat Shirt von Schleim am Start, korrekt! Props und so. Bester neuer Mensch. <3
Gerdistan
(Gerdistan)
27.08.2014 14:33
Es wurden wahre Worte über Kmpfsrprt gesprochen!
tenpints
(tenpints)
27.08.2014 15:04
Huch, ganz vergessen zu erwähnen, dass SUSANNE BLECH ein lied namens "Die Katzen von Beate Zschäpe" gespielt haben, das ich sehr lustig fand. Es ist - wie ich gerade rausgefunden habe - auf ihrem schon vor Monaten erschienenen neuen Album "Welt verhindern" drauf. Geil!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Redaktion/tenpints//mrks/timm) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz