Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Ankerfest: Ein gutes Pferd, Loipe, Urgent Fury, 20.09.2014 in Berlin, Anker - Bericht von Schlossi & Fö

Ankerfest, 20.09.2014 in Berlin

Fö: Viertes Konzert von drei Tagen Berlinurlaub. Guter Schnitt eigentlich! Heute sind mal wieder diverse Optionen, aus alter Labelverbundenheit entscheiden wir uns für "Ein gutes Pferd" auf irgendnem Fest in irgendnem Hinterhof.
Fö: Man kann ja eh nicht durch Berlin laufen, ohne an jeder Straßenecke Livemusik zu erleben. Wir wollten eigentlich nur kurz Brötchen holen, da stehen da plötzlich die Scorpions rum. Verrückt!
schlossi: Klaus Meine, der Schelm mit Schellenring rockt auch gleich wie ein Wirbelwind drauf los. "Berlin-Kreuzberg, I can't hear you!!!"
schlossi: Aber auch die Saitenfraktion um den gelernten Starkstromelektriker Rudolf Schenker steht dem in Nichts nach. Überhaupt Rudolf Schenker: der Mann kann nicht nur Starkstrom, er ist ausserdem Fotograf, Unterwäschemodel, Hauptkomponist der Scorps, sowie stolzer Besitzer von ungefähr 200 Flying-V- Gitarren. Nicht zu vergessen, seine Verdienste um die deutsche Einheit.
schlossi: But the best is yet to come, Ladies and Gentlemen: Mister James "Kottak Attack" Kottak!! Der eigentliche Star der Band, alle anderen sind nur schnödes Beiwerk. Der Typ ist Rock'n'Roll for life.
schlossi: Nach so viel geballter Rockpower müssen wir erstmal kurz entspannen. Am Besten geht das mit Kaffee und Rote-Beete-Wasabi-Eis.
schlossi: So. Hier noch schnell der erste verpackungsfreie Supermarkt Deutschlands. Zumindest von außen. Drinnen waren wir nicht, zu viele Hipster.
Fö: Abends Ankerfest in Berlin. Ne gemütliche kleine Bühne hinter ner unscheinbaren Toreinfahrt. Eintritt frei. Stark. Darf es ruhig mehr von geben, von sowas. Nicht nur in Berlin. Erste Band: URGENT FURY.
Fö: Weiß nicht was ich davon halten soll. Selbstverliebtes Gitarrengewichse, eher unspannende Rhythmussektion, dazu ein krachiger Sound der alles kaputt macht was irgendwie okay klingen könnte.
Fö: Naja, wenn man sich zuvor unbekannte Bands anschaut, kann es halt mal passieren, dass einem das Gebotene nicht überzeugt. So auch bei der nächsten Band: LOIPE. Es macht die Runde, dass sie "Instrumental Ostrock" machen. BITTE WAS??
Fö: Ist tatsächlich eher bedingt fesselnd. Mehr kann ich da eh nicht zu sagen, den Großteil des Auftrittes verbringen wir auf ner Bierbank irgendwo weit weg.
schlossi: Scheint auf jeden Fall sehr meditativ zu sein.
schlossi: Auf Grund des Namens dachte ich ja zuerst, die spielen Oi. Wäre mir tatsächlich sogar fast lieber gewesen, dieses Instrumentalgedudel find ich wenig spannend. Als Hintergrunduntermalung aber ganz okee. Insgesamt hatte ich in den letzten Tagen mit Vorbands nicht so das große Glück.
Fö: Anschließend dann endlich die Band, die uns hierher lockte: EIN GUTES PFERD. Neue Kuh im Stall bei Bakraufarfita Records, weswegen die Label-Entourage heute selbstverständlich anwesend ist, um die Jungs auch endlich mal live zu begutachten. Aber, wie Bönx sagt: "Wenn sie schlecht sind, können wir sie ja wieder droppen".
Fö: Deutschsprachiger Indie-Punk. Kein sonderlich ausgefallenes Genre, gab es in diesem Metier doch in den letzten Jahren zuhauf Zuwachs. Mir gefällt aber, dass "Ein gutes Pferd" mehr Betonung auf den Punk als auf den Indie legen. Knallt echt ganz gut!
schlossi: Ein gutes Pferd, der neue, heiße Scheiß aus dem Hause Bakraufarfita. Wird mir angekündigt als "die machen sowas wie Muff Potter oder Duesenjaeger.". Aha. Also, irgendwas zwischen "oh nee, bloß nicht!" und "yay, voll gut!". Ich bin gespannt.
schlossi: Für den Namen gibt's auf jeden Fall schonmal Pluspunkte, ich find Pferde ja gut (vor allem, wenn sie keine Axt "ins Haar geflochten" haben!). Für das Shirt des Sängers auch. Aber sowas kann ja auch irreführend sein, vielleicht war das "Fleisch ist mein Gemüse"-Shirt nur gerade in der Wäsche. Äh...ja. Ich schwoff ab.
Fö: Schön Vollgas. Die Band spielt ordentlich und hat sichtlich Spaß dabei, das Publikum ebenfalls ("ey, wie heißt ihr eigentlich?").
Fö: Schlossi wirft ihre gesammelten Fotografier-Künste in den Topf und lichtet ein Schnappschuss-Motiv im Dutch Tilt ab. Sehr expressionistisch.
schlossi: Zurück zum Wesentlichen. Musik. Im Gegensatz zu Fö find ich Ein gutes Pferd gar nicht so Indie, eher Richtung EmoPunk (das gute "Emo", nicht diese traurigen Kinder mit den schlechten Frisuren)mit Texten, die niemals oberflächlich sind, aber auch nicht so angestrengt intellektuell wirken, wie bei anderen Bands des Genres. Also, Gesamturteil: Yay, voll gut.
schlossi: Hört doch einfach mal rein, unter http://eingutespferd.bandcamp.com gibt's die EP "Konferenz der Verwirrten" kostenlos zum Download. Im Januar 2015 kommt dann die erste 12-Inch, pünktlich an meinem 28. Geburtstag.
Fö: Der Sound ist mittlerweile auch besser, denke ich mir so, als plötzlich der Sound ausfällt. Hoppla. Man hört nur noch Schlagzeug und das Gewummse vom Bass. Die Band macht trotzdem ganz souverän weiter, als hätten sie davon nichts gemerkt. Haben sie vielleicht auch nicht. Als Künstler lebt man ja eh in seiner eigenen Welt.
schlossi: Ich möchte noch kurz anmerken, dass blaue, müllsackähnliche Plastikplanen kein guter Fotohintergrund sind. Aber das nur nebenbei.
Fö: Dat is, damit man da später per Bluescreen-Technik so Palmen und so reinbasteln kann. Mach ich jetz aber nicht.
Fö: Alles geil, gefällt mir außerordentlich gut. Spielen übrigens am 3.10. im Nordpol Dortmund, falls das hier irgendwer lesen sollte, für den das in Frage käme. Zuschauer sind auch angetan, so muss noch eine Zugabe gespielt werden: es gibt das zuvor wegen mangelndem Sound verkackte Lied nochmal - bis auch hier schon wieder der Sound ausfällt. Aber ne Zugabe von der Zugabe wird dann doch nicht gewährt.
schlossi: Irgendwann geht leider auch dieser Abend zu Ende und morgen müssen wir in aller Frühe wieder zurück nach Dortmund. Also zurück in unser Feriendomizil, noch ein letztes Mal über die Katzen streicheln und ab ins Bett.
Danke Berlin, es war mir ein Fest!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Urgent Fury, Loipe, Ein gutes Pferd, Ankerfest
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Schlossi/) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz