Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Eisenpimmel, 17.10.2014 in Aachen, Musikbunker - Bericht von Philriss

Eisenpimmel, 17.10.2014 in Aachen

Herrlich! Zum Geburtstag bekomm ich Tickets für Eisenpimmel. Zwar in Aachen, aber da kommt man schon noch hin. Jemand scheint mich doch ganz gut zu kennen. Nach einem halben Jahr Vorfreude wohn ich inzwischen am anderen Ende der Republik. Macht ja nichts: einfach Freitag freinehmen und dann mit dem Zug quer durch Deutschland. Denkste! Die GDL findet nämlich auch, dass Bahnfahren hässlich macht und beschließt einfach mal, mich davor zu bewahren. Zumindest bis in die Heimat komm ich noch. Dort steht ein vollgetanktes Auto bereit, das mich dann mit 150 Sachen an mein Ziel bringt - solang ich nicht über die A40 fahre. Freitagnachmittags.
Irgendwann nach insgesamt 9 Stunden Reisedauer bin ich dann vor Ort. Auto geparkt, Bier in die Hand gedrückt bekommen, Stilles Örtchen aufgesucht, ab zum Musikbunker. Der ist überraschend zu finden und ist - haha - ein alter Bunker. Na gut. Erstmal weiter Biertrinken. Vorm Eingang stehen Irokesen und singen sich schon mit alten Eisenpimmelhits warm. "Das nächste Büdchen. Geh ma da zum Pizzaladen, der hat auch Bier!" Und er macht sogar Werbung für das Konzert heute Abend!
Letztendlich werden es doch mehrere Bier, die wir uns in der aufkommenden Herbstkälte vorm Eingang des Musikbunkers zu uns nehmen. Allerdings schaffen wir es pünktlich unsere Kannen zu leeren und dem langen Labyrinth aus Treppen und Gängen bis in den Saal zu folgen. Siggi macht den Einstand, ne Vorband braucht und gibbet nicht. Aber wo ist Bärbel? Die Meute wird zunehmend beunruhigter. Es fallen erste "Bärbel"-Sprechchöre.
"Ja watt denn?" kommt sie dann langsam aus dem Backstage angeschlichen. Frenetischer Jubel, endlich kann es richtig rundgehen. Vorab hatte ich noch angekündigt, schon viel zu lange meine Eisenpimmel Platten ignoriert zu haben. Deshalb wäre ich vermutlich nicht so textsicher. Aber nichts da!
Es kommen aber auch einfach nur Hits! "Prollmops", "Ich Arsch hab mir Fleisch gekauft", "Ein schöner Satz Reifen", "Pommes in den Straßen", "Duisburg ist spitze", "Saufen", "Ein Bett im Bahnhof", "Füße hoch, Fernsehn an, Arschlecken", und natürlich "Man muss dat Saufen nämlich nehmen wat dat Saufen nämlich is nämlich Saufen" - Morgen bin ich mit Sicherheit heiser! Geil geil geil!
Irgendwann wird es dann noch richtig romantisch. Irgendjemand hat daran gedacht, Wunderkerzen mitzubringen. Eine schöne Abwechslung zu den ansonsten leuchtenden Handydisplays. Die Band zeigt sich auch ein wenig gerührt. Siggi: "Watt soll dat denn sein?"
Mittlerweile sind wir schon fast bei den Zugaben. Doch zuvor müssen erstmal drei standfeste Herren als Hocker fungieren. Ein Klassiker bei Eisenpimmel-Konzerten! Trotzdem schauen die drei, die auf die Bühne dürfen, doch ziemlich bedröppelt, als sie feststellen, dass sie nur Hocker sein dürfen. Was ein Satz!
Nach etwas mehr als einer Stunde verabschiedet sich die Band. Aber natürlich gibts noch Zugaben. Sogar zwei! In der ersten wird Malle Mallorca zum besten gegeben. Das Publikum rastet nochmal richtig aus. Schunkeln, Polonaise, alles, was muss. In der zweiten Zugabe kommt auch noch "Yo-Ging Hose". Der Zwischenpart kommt dann auch original vom Fisherprice Kasettenrekorder, hier in der Hand von Siggi Katlewski.
Feierabend! Eben noch die überteuerten Bier (3 Euro für n 0,3! Dabei MUSS man doch bei Eisenpimmel saufen!) loswerden. Wenigstens ist die Tapete töfte. Dann ab in die Altstadt. Ich kenn da so ne Spelunke, da gibbet DAB vom Fass. Das brauchen wir jetzt!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:
Eisenpimmel
Musikstil: Deutschpunk, Prollpunk, Asipunk
Herkunft: Ruhrpott
Homepage: kaputtejugendrecords.de
...mehr Infos
Konzertberichte: 18
Platten-Reviews: 2
Zukünftige Termine: 2

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Philriss) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz