Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Pascow, Disco Oslo, Fluten, 01.11.2014 in Hamburg, Knust - Bericht von der Redaktion

Pascow, 01.11.2014 in Hamburg

Kiki: Juchu! Habe Pascow dieses Jahr auch erst sechsmal live gesehen. Aber wer kann schon nein sagen, wenn man mal eben die A1 hochspielt. Über Münster hat Fö ja hier schon berichtet, über Bremen gibt es nicht viel zu berichten, denn nach 4 Stunden Fahrt für 220 km, dem Verpassen von Disco Oslo (komplett) und der Baboon Show (10 Minuten), fehlen auch noch die fähigen Fotografen, die entweder anders beschäftigt waren oder noch nicht vor Ort. Drauf geschissen, war trotzdem gut!
Coco: Ja, tatsächlich, mit dieser Tour dann 9x Pascow in diesem Jahr, auch für mich. Wird das eigentlich nicht langweilig? - Nein. Sind wir eigentlich komplett bescheuert? - Ja.
garagephotographer: Die Mehrheit reist von Bremen an, ich fahr mit dem luxuriösen Fernbus direkt nach Hamburg. Abgesehen von Kegelclub im Bus 'ne gute Sache, gibt sogar durchgehend Wifi.
Kiki: Zeitsprung! Es ist Samstagmittag. Der Sambuca vom Vorabend verdaut und es lockt eine der besten Städte für Konzerte und Alkoholismus. Hamburg, du Sau!
Kiki: Anreise über das alte Land. Dann mit der Fähre gemütlich über die Elbe schippern.
Kiki: Übrigens ist heute der erste November. Wir haben 21 Grad und strahlenden Sonnenschein. Äthiopien hat die Bombe, Alter!
Coco: Atlantis und die Malediven. Haben bald was gemeinsam.
Kiki: Über Hamburg und seine Gentrifizierungsprobleme gibt es ja mehr als genug zu berichten, nach zu lesen etc. Würde hier wohl etwas den Rahmen sprengen..
Coco: Also Schlossi und ich hatten nicht so eine spektakuläre Einfahrt nach Hamburg. Zug von Bremen, U-Bahn nach Reeperbahn. Aber meine Laune war mindestens so gut, wie das Wetter!
Kiki: Wir verlassen die Elbe Richtung Altona. Suchen den empfohlenen Wochenmarkt auf, um festzustellen: Schon beendet. Fuck!
Kiki: Dann halt zum Wesentlichen! Saufen! Beim Stemmen eingezeckt (Danke, danke, danke!!Nur das Schalketrikot war schwer zu ertragen..). Noch lecker essen gewesen. Läuft!
Coco: Da wird man eingeladen, und trotzdem wird über Fußball gefrotzelt.
garagephotographer: Großartige Unterkunft, perfekt präpariert für uns hilflose Ruhrpottler. Allerorts erklärende Klebezettel und sowohl Plattenladen als auch späterer Konzertladen in Laufweite.
Coco: Der Plattenladen war toll. Wie hieß der nochmal?
Kiki: Da war die Welt noch in Ordnung..
Coco: Das interessiert keine Sau! Schreib doch lieber parallel für ein Dortmund-Olé-Fanzine.
Kiki: WTF?? Gab es schon vorm Konzert Mexikaner? Heute aber mal pünklich sein, um nicht wieder alles zu verpassen.
Coco: Und vor allem: Heute mal pünktlich mit dem Saufen anfangen, damit man nicht wieder das ganze Konzert komplett nüchtern rum eiert, weil man bei Ankunft sogleich vor die Bühne rennen musste.
garagephotographer: Irgendwer hat einen Kiki an den Aufkleber gepappt.
Kiki: Support heute neben Disco Oslo sind FLUTEN. Definitiv keine Band, die ich ohne Vorkenntnisse empfehlen würde. Höre sie also soeben das erste Mal und kann damit so recht nichts anfangen.
Kiki: Irgendwie sperrig, vertrackt, düster. Können vielleicht die anderen was zu sagen?
garagephotographer: Fluten ignorier ich zugunsten von Bier. Ist auch trotz November angenehm warm draußen.
Coco: Ich habe Fluten schon mal in Lüneburg gesehen und fand sie da auch nicht so herausragend. Ging nicht so leicht ins Ohr. Allerdings war das damals ein äußerst spärlich besuchtes Festival, wo alle nur rum standen, deswegen wollte ich ihnen heute eigentlich eine zweite Chance geben. Klappt nicht, weil Nicole und Tausch um die Ecke kommen. Jetzt viel zu nett draußen, kann nicht rein gehen. Nächstes Mal dann.
Kiki: Tata! Ich präsentiere die Gewinner (subjektiv!) der Konzertüberraschungen 2014. Die Jungs von DISCO OSLO haben mich dieses Jahr mehrfach begeistern können. Ganz klar die Aufsteiger des Jahres!
garagephotographer: Du hast die beiden fancy // beim Bandnamen vergessen.
Kiki: Im Programm die üblichen verdammten Hits. Publikum absolut textsicher. Auch ein Indiz für den gestiegenen Bekanntheitsgrad der Oldenburger.
garagephotographer: Ich hätte gar nicht gedacht, dass die mittlerweile so viel Publikum ziehen.
Coco: Ich bin auch großer Disco//Oslo-Freund! Die Bühne ist eigentlich zu hoch, aber trotzdem ein Abriss, was die da tun. Die werden wirklich immer besser. Großartig!
Kiki: Sollten Pascow einmal in Rente gehen, gibt es hier den absolut würdigen Nachfolger. Aber ich hoffe bis dahin werden beide Combos noch ein paar Alben auf die Menschheit los lassen!
Kiki: Apropos Pascow! Letztes Konzert 2014, ich erwarte einen ordentlichen Abriss! Allerdings habe ich leichte Zweifel, ob überhaupt noch Material zur Verfügung steht. So viel Hardware wie gestern in Bremen ist während meiner pascowschen Qualitätsüberwachung aka Konzertbesuche noch nie zu Bruch gegangen. Diverse Saiten, Schlagzeugteile...lag alles in Bremen auf der Bühne herum.
Coco: Dabei war Fö doch gar nicht dabei. Der kann also gar nichts sabotiert haben.
Kiki: Selbst Flo's Haare wurden gekürzt (also jetzt nicht gestern). Da hat einer so ne verdammt schicke "Frisur" und dann so was! Buh!
Kiki: Set (welch Überraschung!) gleicht dem in Münster, aber nicht dem aus Bremen. In Bremen konnten auf Grund der technischen und zeitlichen Probleme wohl nicht alle Songs untergebracht werden.
garagephotographer: Ich hab ja schon in der dem Konzert vorgelagerten Pascow-Text-Analysephase festgestellt, dass ich offenbar nicht über genügend Detailwissen verfüge. Daher von mir: Gute Musik!
Coco: Das schöne an Bierschinken: Detailwissen nicht von Nöten. Subjektives Geschwafel völlig ausreichend. (Ansonsten würde ich das hier doch nicht machen!)
Coco: Auf jeden Fall ist das hier das beste Konzert der Tour! Bremen ist eh raus, und Münster war zwar gut, aber da fand ich Teile des Publikums vor der Bühne nicht zu ertragen. Hier ist alles, wie es sein soll. Ich kann tanzen, ohne den Tod durch Ellbogen zu erleiden und trotzdem tobt die Party. Voll schön! Und die Songauswahl ist eigentlich perfekt. Sogar das "Bastardparadies" ist dabei! Das einzige Lied, das ich wirklich schmerzlich vermisse, ist "Merkel Jugend". Ansonsten erkenne ich klaglos an, dass eine Kapelle mit so vielen Hits niemals alle an einem Abend spielen kann.
Kiki: Versucht da jemand den Bassisten von Bambix Konkurrenz zu machen? Abo im Fitnessstudio gewonnen, lieber Swen?
garagephotographer: Bisschen eigenartiger Laden übrigens, in dem hier musiziert wird. Guter Sound zwar, aber der Konzertraum irgendwie schlauchig. Ich guck mir dass Konzert entspannt von weiter hin an, durch den Schlauchfaktor tatsächlich von viel weiter hinten.
Kiki: Die Discokugel war der Garant für gute Laune in diesem Jahr. Verdammte Axt!
garagephotographer: Gibts im Nordpol auch, sollte es eigentlich überall geben.
Kiki: Liebe Pascows, ich möchte mich für die vielen Kopfschmerzen durch zuviel Alkoholgenuss, den wenigen Schlaf nach den Konzerten und die ca 2750 gefahrenen KM auf der Autobahn in diesem Jahr herzlichst bedanken.
Kiki: Hamburgs Nachtleben ist manchmal auch merkwürdig! Zum Beispiel wäre ein Bombenanschlag auf das Pack, das nach 1 Uhr auf der Reeperbahn rumläuft, ne super Sache. Arschlochdichte ähnlich hoch wie auf der Cranger Kirmes oder dem Oktoberfest!
garagephotographer: Holy Crap waren da gruselige Gestalten unterwegs. Da war der Kegelclub bei der Hinfahrt pure Wellness gegen.
Coco: Die Idee, noch im Molotow vorbei zu gucken, wo heute die Baboon Show gastierte, wird nach einem Blick hinein auch schnell verworfen. Was für ein unangenehmer Laden! Dann eben nicht mit Felix Schnaps trinken. Sorry, nächstes Mal wieder.
Kiki: Zum Glück schleppt mich Coco mit drei weiteren Alkoholikern aus Berlin in die schönen Ecken der Hansestadt. Es gibt Mexikaner für einen Euro und es läuft überragende Musik (Pascow und Kotzreiz). Erst als die ersten Menschen unserer Reisegruppe einfach umkippen, wird der Heimweg angetreten. Hamburg, du Arsch! Leck mich fett!
Coco: Endlich Wohnzimmeratmosphäre! Pascow sind immer noch toll anzusehen, aber die Läden, in denen sie spielen, sind mittlerweile nicht mehr mein Zuhause.
Dass Tausch einfach umfällt und erst mal liegen bleibt war aber gruselig. Alter, mach mal n EEG! Allerdings muss ich zugeben, dass mein Plan, heute unbedingt schon vor Konzertbeginn betrunken zu sein, auch ein wenig ZU gut geklappt hat. Hicks!
Coco: Das war eine schöne Reise. Danke, Pascow. Ich verneige mich vor Stemmen, der uns das große Vertrauen entgegen brauchte, uns in seiner Abwesenheit seine Wohnung zu leihen. Ich kann gar nicht so viel Danke sagen, wie ich gerne würde! Danke an Porky, der in Bremen sein Häuschen mit uns teilte.
Seltsamer Weise fehlte der Mann mit dem Hut auf der ganzen Tour. Der ist sonst auf ausnahmslos jedem Pascow-Konzert. Farin? Müssen wir uns Sorgen machen?

(FB nicht mehr anzeigen?)

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung
nicht eingeloggt - Login siehe oben
Name:

e-Mail:

Kommentar:

Weitere Infos zu den Bands: Fluten, Disco Oslo, Pascow
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (kiki/Coco/garagephotographer) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net Top