Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Idle Class, Starry, No Surprising News, 16.11.2014 in Dortmund, Nordpol - Bericht von Fö

Idle Class, 16.11.2014 in Dortmund

Konzert. Ich hab mal wieder keinen Bock, was darüber zu schreiben, aber da ich sämtliche anderen verfügbaren Schreiberlinge dazu verdonnert habe, an Kasse oder Tresen ihre Dienste zu verrichten, muss ich wohl. Aber, hey, easy. Is' ja eh meine vorletzte Veranstaltung in diesem Jahr. Eigentlich wollte ich ja nie "veranstalten", ich kann halt nur so schlecht nein sagen, und plötzlich bin ich da irgendwie drin. Wofür mach ich das eigentlich?
Für den hier zum Beispiel. NO SURPRISING NEWS. Der fragte mich mal irgendwann, ob ich nicht ne Auftrittsmöglichkeit für ihn hätte bei der er nicht mit zig Indie-Emo-Herzchen-Bands oder fröhlich-traurigen Songwriter-Seelen auf ne Bühne gepackt wird. Okay, mein Lieber. Weil du sooo ein guter Mensch bist!
Ist ja auch Heimspiel für den Burschen und erster öffentlicher Auftritt in Dortmund seit seinem Südamerika-Aufenthalt, bei dem er endlich zu sich selbst gefunden hat (deswegen ist er jetzt ja auch so ein guter Mensch!). Leider hat er keine Samba-Rhythmen mitgebracht.
Naja, man muss halt lernen, mit dem Nötigsten auszukommen. Da kann man auch mal auf so neumodisches Zeug wie ne Anlage verzichten und einfach unverstärkt in den Raum brüllen. Einfach rumbrüllen, wie scheiße doch alles ist, damit ihn hinterher alle lieb haben. Weil er doch so ein verflucht nochmal guter Mensch ist!
Paar alte Songs, paar neue Songs, EP kommt bald, tritratrulala, und wenn man ganz vorne steht (ganz Indie-Emo-Herzchen-mäßig mit gesenktem und wippendem Kopf und den Händen in den Taschen), versteht man sogar was von den Ansagen, die aber eher spärlich sind. Hauptsächlich sagt er "danke". Weil er so ein guter Mensch ist.
Für STARRY mach ich das hier auch. Eigentlich sind die sogar schuld, weil der Gitarrist da mit der Emo-Frise irgendwann mal fragte ob was am 16.11. ginge und ich, wie üblich, nicht nein sagen konnte. Da hat's dann auch nichts gebracht, dass ich bis zur endgültigen Bestätigung 3 Monate gewartet habe. Aber anscheinend wollen sie wirklich spielen. Nagut!
Für die Musik, die Starry machen, ist es nicht unbedingt unabdingbar, so ein Elvis-Mikrofon sein eigen zu nennen. Was tut man nicht alles für den Look! Die Musik, die Starry machen, bewegt sich irgendwo im Bereich des melodischen Punkrock. Bisschen Haudrauf, bisschen fröhliche Singalongs, bisschen Skatepunk, bisschen Rumspringen.
Hatte ich gar nicht so quirlig in Erinnerung, als ich die Band damals, vor anderthalb Jahren, in den frühen Achtzigern, in Essen sah. Wobei ich sie immerhin als "gut" in Erinnerung hatte. Bestimmt sind das auch alles totaal gute Menschen. Außer, wenn es um Idle Class geht - da wird massivst gelästert. "Wir sind gerade auf Wochenendtour mit Idle Class - außer gestern". Idle Class werden als Studentenstreber geoutet, die lieber zur Uni gehen als ne Tour zu spielen.
Und Starry selbst? Sind bestimmt auch Streber, mich dünkt gar, die haben geprobt. Kommt jedenfalls alles ganz ordentlich eingespielt rüber. Und sie haben auch ihre Fans dabei (alle beide), so wird vor (zeitweise auch auf) der eigentlich gar nicht vorhandenen Bühne fleißig mitgesungen.
Achja, IDLE CLASS. Für die mach ich das hier ja auch. Weil ich die echt schon relativ lange nicht mehr live gesehen habe und keinen Bock hab, extra für die in so entlegene Dörfer wie Münster zu fahren. Idle Class treiben den Mischer in die Verzweiflung, weil sie ganze 4 Gesangsmikrofone brauchen. Was ein Gebrüll!
Idle Class legen Wert auf die Feststellung, dass sie nicht alle so Studentenstreber sind, sondern lediglich Stefan. Also, sie sind nicht alle Stefan, aber Stefan ist, ihr wisst schon. Dafür hat Stefan einen eigenen Ein-Mann-Fanclub, der fleißig seinen Namen ruft. Innerhalb der Band gibt es auch Ein-Mann-Fanclubs: Josua und Stoke haben ihre Mikrofone gegenüber aufgestellt, damit sie sich immer zuzwinkern können. Was für gute Menschen.
Idle Class reißen die Hütte ganz gut ab und gehen bis zum Äußersten. Auch wenn dies zu Lasten eines Verstärkers geht, der sich zwischendurch verabschiedet und nur noch "nö, nicht mit mir" grummelt. Zum Glück sind die Dinger mittlerweile so klein und tragbar, dass ein Ersatz schnell beschafft werden kann.
Zur Musik: Ja, Punkrock halt, ihr kennt das. Ordentliches Brett. Gibt auch die Songs von der Split mit Fights & Fires zu hören, ne neue Platte soll dann eventuell nächstes Jahr kommen. Och joah. War doch mal ganz geil, der Abend.
Wofür ich das auch mache: Damit das Theken- und Kassenpersonal es sich so riiichtig gut gehen lassen kann! Danke an Sven für das Foto. Womit ich dazu überleiten könnte, dass ich das ja eigentlich auch für Sven mache, und für die 50 weiteren Konzertbesucher, die sich an nem Sonntag Abend dazu aufraffen können, Livemusik lauschen zu müssen. Gute Menschen halt.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: No Surprising News, Starry, Idle Class
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz